VW Golf 3 gebraucht kaufen

Volkswagen hat mit seinen Golf-Modellen immer wieder Autos auf den Markt gebracht, über die viel geredet werden konnte. War es beim 2er Golf einfach so, dass er klassenlos war, sieht es beim VW Golf III schon wieder ganz anders aus. Der Ab 1991 gebaute Golf in dritter Generation hat sich schon um einiges verändert, wenn man ihn mit dem 2er vergleicht.

Besonders charakteristisch sind die ovalen Scheinwerfer. Bei den Vorgängern waren diese noch rund. Das weitere Design ist eigentlich recht behaglich verändert worden. Mit dem 3er Golf hat Volkswagen den ersten Golf produziert der eine Länge von vier Metern überschritten hat. Dadurch konnte man auch die höheren Ansprüche der Kunden endlich gerecht werden. Übrigens finden Sie alle Golf Serien auf AutoHero.com - einfach die passende Serie eingeben und Sie werden innerhalb weniger Sekunden fündig. Einfacher geht es nicht.

Den VW Golf III mit AutoHero.com kennenlernen

Durch die deutliche Verlängerung wurde die Nachfrage nach mehr Komfort und mehr Platz erfüllt. Zudem verändert gab es zum ersten Mal einen Sechszylindermotor in seiner Fahrzeugklasse. Dieser brachte eine Leistung von zuerst 174 PS und später 190 PS. Eine Neuheit beim VW Golf III waren auch der Fahrerairbag, der ab 1992 im Golf eingesetzt wurde. Außerdem gab es den Diesel mit der Direkteinspritzung. Somit war der VW Golf III sowohl als Benziner als auch als Diesel verfügbar.

Im Sommer 1993 gab es dann mit dem Golf 3 Cabrio eine Besonderheit. Das Modell war sicherer als seine Vorgänger und deutlich größer. Verschiedene Modelle hatten zu diesem Zeitpunkt zwei Airbags und ABS als Serienausstattung. Bis 1994 war der Golf III in drei Varianten was den Motor angeht verfügbar. Es folgt eine Vierte mit 74 kW. Als Kompaktklasse Cabrio war der Golf 3 der erster seiner Art, der mit einem Diesel-Motor ausgestattet war. Knapp 140.000 Fahrzeugen sind bis 1998 über das Band gelaufen.

Im Jahr 1998 gab es dann einen Modellwechsel und der VW Golf III wurde durch eine neue Generation mit dem Golf 4 abgelöst. Dennoch kann man heute noch den 3er Golf gebraucht zu sicher erschwinglichen Preisen kaufen. Mit einem Basispreis von umgerechnet 11.852 Euro sicherlich ein guter Neuwagenpreis. Heute kostet der Gebrauchte natürlich deutlich weniger. Haben auch Sie Interesse an einem VW Golf III, dann schauen Sie sich die verschiedenen Modelle bei AutoHero.com an und lassen sich von den zahlreichen Angeboten inspirieren.

Der Golf 3 - eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

Als der erste Golf der Baureihe 3 im Jahr 1991 vom Band lief, trat er ein erfolgreiches Erbe an. Seine beiden Vorgänger erfreuten sich großer Beliebtheit, hatten quasi eine eigene Fahrzeugklasse aus der Taufe gehoben: die Golfklasse. Erhältlich mit zwei oder vier Türen deckte der Golf 3 eine Reihe von Kundenwünschen ab. Seine kompakte Größe mit rund 4 Metern Länge und 1,70 Metern Breite macht den Golf 3 zu Ihrem perfekten Begleiter in der Stadt, nimmt aber auch problemlos eine fünfköpfige Familie auf. Als GTI mit 150 PS und 16 Ventilen ist er durchaus sportlich zu bewegen.

Große Auswahl - der Golf 3 für jedermann

Anfangs als Drei- oder Fünftürer in der Kompaktklasse gedacht, hat sich aus dem Golf III ein wahrer Tausendsassa entwickelt. Erstmals baute man bei VW einen Golf mit "Happy end" - so lautete damals die Fernseh-Werbung - und nannte den Kombi dann Variant. Von jeher ist die Liste von Tuningteilen, Sportauspuffanlagen und allerlei Zubehör für den Golf III ausgesprochen lang, was bei seinen beiden Vorgängern nicht anders war.

Was beim direkten Vorgänger des Golf 3 nicht geplant war, erfreute die Anhänger des „Erdbeerkörbchens“ der Baureihe I: Der Golf 3 war ab Herbst 1993 als Cabrio erhältlich! Mit 4.805.900 Fahrzeugen gehört der Golf der Baureihe III zu den meistgebauten Autos weltweit. Etwa ein Viertel davon ist heute noch als guter Gebrauchter auf Deutschlands Straßen unterwegs.

Die verschiedenen Karosserieformen des Golf 3 - einer für alle

Ob es ein Drei- oder doch besser ein Fünftürer sein soll, werden Sie als Käufer nach eigenem Ermessen entscheiden. Ein Platzproblem, welches beim Vorgängermodell vielleicht noch vorhanden war, wird durch den Variant gelöst. Was die Ausstattung betrifft, kann der Golf III mit Airbags und einer Servolenkung aufwarten, Letzteres bei einer Motorisierung ab 64 PS serienmäßig. Auch eine Stufenhecklimousine wird wieder angeboten: Was in der ersten Baureihe noch Jetta hieß, kommt nun als Vento auf den Markt.

Jede Karosserieform war auch immer wieder als Sondermodell erhältlich: Rolling Stones, Bon Jovi oder Pink Floyd gab es da oder ein „20 Jahre GTI“-Sondermodell mit erweiterter Ausstattung und beachtlichen 150 PS. Im Jahr 1995 gab es erstmals ein Cabrio mit einem Dieselmotor. Damit war Volkswagen sicher ein Vorreiter, viele andere Hersteller folgten diesem Beispiel. Heute findet man auf dem Gebrauchtwagenmarkt viele gut erhaltene Golf III-Fahrzeuge zu erschwinglichen Preisen, teilweise liebevoll überarbeitet und getunt.

Eine große Auswahl an Aggregaten - die Motoren des Golf 3

Sowohl bei den Benzinern als auch bei den Dieselmotoren bietet Ihnen der Golf III ein vielfältiges Angebot. Auch eine Elektrovariante mit 17,6 kW - der Golf CityStromer - wurde als Kleinserie angeboten. Volkswagen kultivierte gleichsam den Dieselmotor, entwickelte man doch durchzugsstarke, lauffreudige und äußerst sparsame TDI-Motoren, die mit einem Hubraum von 1,9 Litern, bis zu 110 PS und 202 Newtonmetern dem Dieselaggregat ein völlig neues Image verliehen. Der stärkste Benziner wurde im Golf III VR6 verbaut, dieser sorgte mit 2,9 Litern Hubraum und 190 PS für Fahrspaß der besonderen Art. Deutlich ruhiger können Sie es im Golf III mit 1,4 Litern und 60 PS angehen lassen.