VW Sharan gebraucht kaufen

Im VW Sharan finden bis zu sieben Personen Platz, sodass insbesondere größere Familien zu diesem Modell greifen. Mittlerweile gibt es zwei Generationen des vor allem in Deutschland sehr beliebten Fahrzeugs. Viele Kunden vertrauen auf die Qualität des seit Jahrzehnten bewährten Produzenten aus Niedersachsen und sind bereit, für dessen Produkte einen kleinen Aufpreis zu bezahlen.

Auf AutoHero.com können Sie sich mit den Vor- und Nachteilen des VW Sharan vertraut machen und ganz bequem von zu Hause aus einen Wagen aussuchen. Das Angebot ist riesig, sodass es sich lohnt, von der komfortablen Filterfunktion Gebrauch zu machen. Hiermit finden Sie Ihren Traumwagen in Sekundenschnelle. Mehr als 200.000 Kunden haben bereits von unserem kostenlosen Service profitiert; wir würden uns freuen, Sie ebenfalls zu diesem Kreis zählen zu können!

Das Raumwunder aus Wolfsburg – Der VW Sharan

Seit 1995 wird der VW Sharan im portugiesischen Palmela produziert. Die Produktion entstand aus einer Kollaboration zwischen Volkswagen und Ford, die sich für ein Projekt zusammenschlossen, um eine Großraumlimousine auf den Markt bringen zu können. Deshalb sind mit dem Seat Alhambra und dem Ford Galaxy zwei Modelle auf dem Markt, die mit dem VW Sharan der ersten Generation beinahe baugleich sind. 2006 trennten sich schließlich die Wege der beiden Produzenten.

Grundsätzlich wird der VW Sharan mit fünf Sitzen angeboten, gegen Aufpreis werden aber auch zwei weitere Sitze in der dritten Reihe montiert. Bis zum Modelljahr 2016 wurde noch eine besonders komfortable Variante mit zwei Einzelplätzen in der zweiten Reihe produziert, sodass insgesamt sechs Personen mitfahren können. Durch das Umlegen beziehungsweise Ausbauen der hinteren Sitzreihe kann gleichzeitig ein bis zu 2.430 Liter großer Stauraum geschaffen werden. Hiermit lassen sich sogar Umzüge bewältigen!

Die Ausstattung des Basismodells ist beim Sharan VW typisch sparsam. Erst die höheren Ausstattungslinien, zum Beispiel "Highline", sind mit den Komfortextras versehen, die auch lange Fahrten angenehm machen. Um die unangenehmen Seiten wechselnder Jahreszeiten abzumildern, sind beispielsweise die Mehrzonen-Klimaautomatik oder eine Sitzheizung sehr angenehm. Besonders gut zum praktischen und komfortablen Charakter des VW Sharans passen die Dieselmotoren, die mit hohem Drehmoment und einem niedrigen Verbrauch punkten.

Volkswagen Sharan – Modelltypisches

Das herausstechende Designelement der ersten Generation des VW Sharan ist seine gerade ansteigende Front. Zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe ist kein Knick, sodass der Wagen geradezu „spacig“ wirkt. Bei dem Nachfolger haben die Designer dieses Merkmal etwas aufgeweicht. Sie können bei diesen Fahrzeugen also einen leichte Beugung wahrnehmen.

Beide Baureihen bieten große Fensterflächen an den Seiten und zeichnen sich insgesamt durch ihre schlichte Formgebung aus. Beim Generationswechsel haben die hinteren Türen eine große Veränderung durchgemacht. Bei den älteren Fahrzeugen handelt es sich um konventionelle, vorne angeschlagene Elemente, während die aktuellen Autos mit Schiebetüren ausgestattet sind.

Typisch für den Fortschritt im Automobilbau sind steigende Abmessungen und der Sharan ist keine Ausnahme von dieser Regel. Waren die ersten Fahrzeuge noch 4,63 Meter lang, müssen Sie mit einem ab 2010 produzierten Fahrzeug ganze 4,85 Meter in eine Parklücke zwängen. Das Breitenwachstum von fast zehn Zentimetern auf 1,9 Meter ist ebenfalls erheblich, während die Höhe mit 1,73 Metern fast gleich geblieben ist.

Besonders sparsam als Selbstzünder

Da ein VW Sharan mindestens 1,7 Tonnen wiegt, muss sein Motor schon bei niedrigen Geschwindigkeiten relativ viel leisten, was sich natürlich in einem erhöhten Treibstoffverbrauch niederschlägt. Die neuesten Benzinmotoren kommen bei einer Leistung von 150 PS mit weniger als sieben Litern auf 100 Kilometer aus. Wenn Sie sich für einen etwas älteren Gebrauchtwagen interessieren, müssen Sie aber mit rund zehn Litern rechnen.

Die Dieselmotoren waren schon immer erheblich bescheidener. Bereits ab Baujahr 1996 wurde der 110 PS leistende, 1,9 Liter große TDI angeboten, der einen Normverbrauch von 6,6 Litern pro 100 Kilometer ermöglicht. Zusammen mit dem dieseltypischen hohen Drehmoment kann dieser Motor den Sharan sehr angemessen vorantreiben.

Besonders umweltfreundlich ist ein junger Gebrauchter, der ab 2015 hergestellt wurde. Der 150 PS starke Turbodiesel verbraucht für 100 Kilometer nur 5 Liter und stößt 130 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus. Wenn Sie gerne sehr schnell fahren, sollten Sie allerdings einen starken Benziner in Betracht ziehen. Bereits in der ersten Generation war eine Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer in der Stunde in weniger als zehn Sekunden möglich. Ein weiterer Vorteil dieser Fahrzeuge sind die besonders laufruhigen Sechszylindermotoren. Die neuesten Modelle mit vier Zylindern und 220 PS absolvieren den Sprint von 0 auf 100 sogar in weniger als acht Sekunden.

Luxus für alle

Je nach Ausstattung kann ein VW Sharan ein puristisches Arbeitstier oder ein überaus komfortables Luxusgefährt sein. Viele Familien schätzen beispielsweise die drei-Zonen-Klimaanlage, die von VW optional angeboten wird. Hier können die Kinder auf den Rücksitzen ihre eigene Temperatur wählen und fühlen sich so gerade auf längeren Strecken deutlich wohler. Ebenfalls sehr komfortabel sind elektrisch zu öffnende Seitentüren und ein großes Glasdach lässt viel Licht ins Auto.

Neben den bekannten Ausstattungslinien wurden von VW auch immer wieder Sondermodelle angeboten, die sich in den serienmäßigen Extras erheblich unterscheiden. Sie sollten also bei der Auswahl Ihres gebrauchten Sharans genau hinsehen, welche Optionen in dem jeweiligen Fahrzeug vorhanden sind.