VW Lupo gebraucht kaufen

Der Lupo von VW gehört definitiv ins Segment der besonders kompakten Fahrzeuge. Ganz bewusst hat ihn der Wolfsburger Autobauer unterhalb der Klasse seines Kleinwagens Polo platziert. Es handelt sich beim VW Lupo um einen schicken, putzigen Stadtflitzer, der sich freilich für die Langstrecke weniger gut eignet. Mit seinen Abmessungen passt er dafür in praktisch jede Parklücke. Vor allem punktet der VW Lupo mit seinem sehr geringen Verbrauch. Kein Wunder also, dass sich das zwischen 1998 und 2005 gebaute Fahrzeug mehr als 480.000 mal verkauft hat und sich auch als Gebrauchtwagen einer ausgesprochen großen Beliebtheit erfreut. Er ist eben klein, aber dabei zugleich ungemein oho.

Wenn Sie auf der Suche nach einem gebrauchten VW Lupo sind, werden Sie bei uns auf AutoHero.com bestimmt fündig werden. Geben Sie dazu einfach das gewünschte Modell in die Suchmaske ein und Sie erhalten innerhalb weniger Klicks unsere aktuellen Angebote. Probieren Sie es direkt aus und lassen Sie sich von unserem Service überzeugen.

VW Lupo: klein, aber ungemein oho

Der VW Lupo ist das ideale Fahrzeug für Singles und eignet sich ebenso prima als Zweitwagen. Wer sich einen gebrauchten Lupo anschafft, profitiert nicht zuletzt von der ausgereiften Großserientechnik, mit der er produziert wurde. Der Lupo gilt als ausgesprochen zuverlässig und pflegeleicht. Kurzum: Es handelt sich um ein sehr unkompliziertes Fahrzeug. Dabei machen die diversen Ausstattungsvarianten, in denen er erhältlich ist, eine unglaubliche Vielfalt möglich. Zwar ist er in der Basisversion eher spartanisch bestückt, jedoch finden sich unter den angebotenen Gebrauchtwagen auch zahlreiche deutlich bessere Ausstattungsvarianten.

Ganz ähnlich verhält es sich mit den verbauten Benzin- und Dieselmotoren. Hier erfreut sich etwa der 1.4 TDI mit 75 PS einer außerordentlich großen Beliebtheit. Ein typisches Drei-Liter-Auto mit einem Verbrauch von 2,99 Litern auf 100 Kilometer ist ebenfalls erhältlich. Eher sportlich orientierte Fahrer finden mit dem GTI und einem 1,6 Liter-16-V-Motor den idealen Lupo für sich. Mit einer Leistung von 125 PS und seinem serienmäßig verbauten Sechsganggetriebe lässt der GTI in dieser Klasse jedenfalls so gut wie keine Wünsche offen, wenn es um Fahrspaß geht.

Ein bisschen Italien aus Niedersachsen – der VW Lupo

Als der neue Kleinstwagen aus Wolfsburg im Jahr 1998 vorgestellt wurde, handelte es sich bei seinem Namen möglicherweise um einen kleinen Hinweis auf die zahlreichen italienischen Gastarbeiter, die nicht unwesentlich zum Erfolg von Volkswagen beigetragen haben. Lupo ist schließlich kein Fantasiewort, sondern bedeutet „Wolf“ auf Italienisch. Ebenso angenehm wie dieser Name ist auch das Gesicht des Fahrzeugs, das Sie mit seinen leicht nach oben gerichteten, leicht ovalen Scheinwerfern etwas schüchtern, aber freundlich anblickt. Das Heck ist sehr funktional gestaltet. An der einfachen, eckigen Form, die senkrecht abfällt, ist wenig individuelle Designsprache zu erkennen. Hier hat die Funktion die Form ganz deutlich diktiert.

Der Lupo wurde nur als 3,53 Meter langer Dreitürer gebaut, sodass Sie bei der Wahl Ihres Gebrauchtwagens keine Entscheidung über die Größe des Wagens fällen müssen. Viele Fahrer verwenden den kleinen, 1,64 Meter breiten und 1,46 Meter hohen Volkswagen als Stadtflitzer für eine oder zwei Personen. Bei diesem Einsatzgebiet stört der unbequeme Zugang zu den hinteren Sitzen nicht, was die Entscheidung der Autobauer für diese Karosserieform erklärt. Der Kofferraum stößt mit einem Volumen von 130 Litern schon bei größeren Einkäufen an seine Grenzen, also ist auch in dieser Hinsicht der Lupo vor allem für die Fahrt zur Arbeit und kleinere Besorgungen geeignet.

Macht auch Überland eine gute Figur

Wenn Sie sich für einen gebrauchten VW Lupo interessieren, müssen Sie nicht auf ein spritziges Fahrverhalten verzichten. Mit einem GTI beispielsweise können Sie mehr als 200 Kilometer in der Stunde zurücklegen. Die 125 PS des in dieser Variante verbauten 1,6 Liter großen Vierzylinders beschleunigen den Kleinwagen in rund 8 Sekunden aus dem Stillstand auf 100 Kilometer pro Stunde. An der Tankstelle sorgt dieser Motor allerdings für weniger Freude, da er – wie auch die beiden stärkeren 1,4-Liter-Motoren – mit Super Plus versorgt werden will.

Die 50 PS leistende Einstiegsmotorisierung verbraucht im Schnitt weniger als sechs Liter Superbenzin auf 100 Kilometer, bietet aber auch nur bescheidene Fahrleistungen. Auch im Stadtverkehr empfinden viele Fahrer den mittleren Antrieb mit 75 PS als sehr guten Kompromiss. Besonders sparsam sind die Dieselmotoren, die nur etwas mehr als 4 Liter auf 100 Kilometer benötigen und 60 beziehungsweise 75 PS leisten.

Eine technische Besonderheit ist der 3-Liter-Lupo. Durch aufwendige Leichtbaumaßnahmen – das Leergewicht beträgt nur 825 Kilogramm – sowie allerlei aerodynamische Verbesserungen kann der 61 PS leistende Dieselmotor dieser Variante den Wagen mit 3 Liter Treibstoff 100 Kilometer weit bewegen und dabei nur 81 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Diese Fahrzeuge sind als Gebrauchtwagen allerdings häufig viel gefahren und bringen daher möglicherweise höhere Wartungs- und Reparaturkosten mit sich.

Die richtige Ausstattung für Sie

Bei der Entscheidung für einen gebrauchten Lupo empfiehlt es sich, genau auf die im Fahrzeug vorhandenen Extras zu achten. Das Grundmodell ist eher spartanisch ausgestattet und die zahlreichen im Laufe der Bauzeit angebotenen Sondermodelle unterscheiden sich erheblich in ihrem Ausstattungsumfang. Wenn Sie nur kurze Strecken in der Stadt zurücklegen wollen, reicht auch ein Automobil ohne umfangreiche Extras. Wenn Sie längere Fahrten planen, sollten Sie vielleicht auf ein Radio, elektrische Fensterheber und eine Klimaanlage achten.