Toyota Auris Touring Sports gebraucht kaufen

Kaufberatung von Autohero zum Toyota Auris Touring Sports → Hier weiterlesen.

Aktuell konnten wir keine passenden Autos für dich finden

Unser Bestand wächst täglich! Speichere deine Suche und wir benachrichtigen dich, sobald ein Auto zu deinen Suchkriterien passt.

Toyota Auris Touring Sports – eine Kaufberatung

Hauptmerkmale des Toyota Auris Touring Sports im Überblick

Der Toyota Auris Touring Sports ist ein Kompakt-Kombi aus Japan. Und du wirst staunen, wie geräumig kompakt sein kann! Markentypisch gibt es ihn auch mit angenehm genügsamem Hybridantrieb. Darüber hinaus punktet er mit einer leichten, intuitiven Bedienung. Wer diese Auris-Variante wählt, will optimale Beladungs-Möglichkeiten haben. Und er wird nicht enttäuscht – bietet der Touring Sports doch neben großem Ladevolumen auch einige Raffinessen zum Verstauen.


Ein Kompakt-Kombi wie für dich gemacht: der Toyota Auris Touring Sports

Du hast Familie mit bis zu drei Kindern? Stehst eher auf langgestreckte Eleganz als auf hoch aufgebaute Bulligkeit? Und kannst Sparsamkeit und Klimafreundlichkeit mehr abgewinnen als PS um jeden Preis? Super, hier kommt dein Auto. Ein Kombi, der euch schön viel Ladevolumen bietet, jede Menge Raum für alle, eine angenehme Sitzposition und große Benutzerfreundlichkeit. Sparsamkeit und Platz – das macht ihn auch interessant als Firmenauto, wenn du so was suchst.


Ansprechendes Design: das Äußere des Toyota Auris Touring Sports

Na, sieht der Kombi nicht gut aus? Die von der Motorhaube fast ohne Unterbrechung ansteigende Dachlinie erinnert etwas an den Prius, insgesamt ist der Touring Sports aber harmonischer gestaltet. Was du zum Beispiel am gefälligen Übergang zum nach unten hin deutlich ausladenden, schrägen Heck erkennst. Serienmäßig bekommst du ihn in indigoblau oder schneeweiß; für einen Aufpreis kannst du aus 22 weiteren Farben wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit avantgarde-bronze metallic oder navachorot mica metallic?


Premium-Feeling im Inneren

Im Interieur des Toyota Auris Touring Sports wirst du dich wohlfühlen. Vorne habt ihr auf den beheizbaren Sitzen genügend Beinfreiheit. Ab Baujahr 2015 erfreuen weiche Kunststoffe mit Zierelementen in Chrom- und Klavierlackoptik das Auge und die Fingerspitzen. Das Cockpit ist ästhetisch und mit Rundinstrumenten ausgestattet. In der asymmetrisch gestalteten, elegant geschwungenen Mittelkonsole hast du ab der Ausstattung „Comfort“ bzw. „Life“ ein großes, umrahmtes Touchscreen-Bedienfeld.


Deinen Toyota Auris Touring Sports finden

Das solltest du zum Toyota Auris Touring Sports wissen

Der Touring Sports wurde 2012 als Kombi-Variante des Toyota Auris geboren. Der wiederum war insgesamt 13 Jahre lang der Nachfolger des kompakten Toyota Corolla, bevor er 2019 wieder in „Corolla“ umbenannt wurde. Wie man es von einem Kombi erwartet, ist der Touring Sports länger als das Basismodell, nämlich um 28,5 cm, was dem Kofferraum zugutekommt. Insgesamt misst er damit 4,56 Meter. 2015 gab es ein Facelift, das sich vor allem in LED-Scheinwerfern mit einer verbindenden Chromspange manifestierte. Außerdem brachte die Modellpflege neue Benzin- und Dieselmotoren.


Gut Platz + schön großer Kofferraum

Der Toyota Auris Touring Sports hat genauso viel Radstand wie der normale Auris: 260 Zentimeter. Bedeutet: Ihr habt im Fahrgastraum genauso viel Platz. Vorne und hinten sitzen Erwachsene schön bequem mit ausreichend Kopf- und Beinfreiheit. Damit ist klar, wer der Gewinner der Verlängerung um 28,5 cm ist: der Kofferraum. 530 Liter hast du von vornherein zur Verfügung – das ist sehr ordentlich und reicht auch fürs Urlaubsgepäck. Angenehm zum Beladen: Die Ladekante liegt acht Zentimeter tiefer als beim Normal-Auris. Hast du Größeres vor, kannst du mit der Fernentriegelung vom Gepäckabteil aus die Rücksitzlehnen umklappen. Dann gehen fast 1.700 Liter rein.


Kombi-Hybrid und leiser Benziner

Pssst! Der Benzinmotor läuft sehr leise. 116 PS hat er und beschleunigt dich mit Sechsgang-Schaltgetriebe in 10,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei verbraucht er 4,8 bis 5,4 Liter Super und stößt 112 bis 126 g/km CO2 aus. Du willst es noch klimafreundlicher haben? Bitte sehr: Der Toyota Auris Touring Sports ist auch mit Hybridantrieb erhältlich. Der begnügt sich mit 3,5 bis 3,9 Litern Super auf 100 km und entlässt lediglich 79 bis 91 g/km Kohlendioxid in die Luft. Falls du Hybridfan bist, schlag hier zu, denn so ein Doppelherz in einem Kombi suchst du anderswo vergeblich. – Dies sind die beiden einzigen Aggregate, die zuletzt (2019) im Touring Sports verbaut wurden. Wenn du einen Diesel haben willst, findest du bestimmt welche auf dem Gebrauchtwagenmarkt.


Sechs Ausstattungslinien

Wenn du sparen willst, kannst du die Grundausstattung nehmen. Da sind immerhin elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, eine Dachreling und ein höhenverstellbarer Fahrersitz mit dabei. Eine Klimaautomatik bekommst du aber erst ab der Linie mit dem bezeichnenden Namen „Cool“. Die bietet dir außerdem eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, CD-Player und je nach Motorisierung 16-Zoll-Felgen. Ein weiteres Argument, mindestens mit „Cool“ einzusteigen, ist die Sicherheit (siehe unten). Empfehlenswert ist die nächsthöhere Linie „Comfort“, die euch die Fahrt im Touring Sports mit einem höhenverstellbaren Beifahrersitz, einer Mittelarmlehne, einem Multifunktions-Lederlenkrad und mehr besonders bequem macht. Sportlich, diskret und komfortabel kommt „Team Deutschland“ daher, unter anderem mit Digitalradio DAB+, schlüssellosem Fahrzeugzugang, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und mehr. „Free Style“ erfreut das Auge mit optischen Finessen. Und wenn du schließlich das Maximum an Komfort haben willst, wähle „Executive“. Die Topausstattung verwöhnt dich zusätzlich mit einer Abblendlicht-Automatik, einer automatischen Einparkfunktion, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Voll-LED-Scheinwerfern und mehr.


Sehr gute Sicherheit im Toyota Auris Touring Sports

Applaus, Applaus: Mit fünf von fünf möglichen Sternen bewertete Euro NCAP 2013 die Crashsicherheit des Toyota Auris. Und merkte dazu an, auf Basis vorliegender Daten werde ein vergleichbares Sicherheitsniveau auch beim Touring Sports erwartet. Dafür haben die Toyota-Ingenieure auch jede Menge Sicherheitsfunktionen in den Kombi gesteckt: Berganfahrassistent, Bremsassistent, ESP und Reifendruck-Warnsystem sind serienmäßig genauso dabei wie sieben Airbags für den Fall der Fälle. Ab der Ausstattung „Cool“ ist immer auch „Toyota Safety Sense“ mit drin. Das Sicherheitspaket enthält einen Fernlicht-Assistenten, ein Kollisionswarn- und Notbremssystem, einen Spurhalter sowie eine Verkehrsschild-Erkennung.


Deinen Toyota Auris Touring Sports finden

Unsere Autohero-Empfehlung: der Toyota Auris Touring Sports

Mit dem Toyota Auris Touring Sports bekommst du ein super Familienauto mit tollem Preis-Leistungs-Kofferraum-Verhältnis. Was seine Qualität als Gebrauchter betrifft, gilt für ihn so ziemlich dasselbe wie für den „puren“ Auris: Gerade der Hybrid ist besonders sparsam und fährt sich gut. Mit seinem Sitzkomfort ist er absolut langstreckentauglich. Und: Werkstattbesuche sind mit ihm selten bzw. halten sich im Rahmen. Auch die TÜV-Termine gehen meist ohne Beanstandung über die Bühne. Typisch Toyota! Wenn du dich auf autohero.de umschaust: Unter „Toyota“ hat der „Auris Touring Sports“ ein eigenes Suchfeld, separat vom Auris.


Unsere Toyota-Auris-Touring-Sports-Alternativen für dich

Die Richtung stimmt schon für dich, du möchtest aber noch andere Modelle sehen? Dann schau dir doch mal den Ford Focus Turnier an. Der ist ein gutes Stück länger als der Toyota und bietet entsprechend mehr als 600 Liter Ladevolumen. Oder nimm den Opel Astra Sports Tourer, der heißt fast genauso. Auch den gibt es als (Plug-in-)Hybrid mit größerer Auswahl und PS-Bandbreite bei den Motoren. Oder wie wäre es mit einem VW Golf Variant? Der bietet viel Platz für die Fahrgäste, du bekommst mehr in den Kofferraum, musst aber auch eine Ecke mehr hinblättern.


Deinen Toyota Auris Touring Sports finden

Andere Modelle von Toyota

AurisAuris
AYGOAYGO
C-HRC-HR
CorollaCorolla
PriusPrius
ProAceProAce
RAV 4RAV 4
YarisYaris

Toyota Fahrzeugtypen

KombiKombiKombi
LimousineLimousineLimousine
SUVSUVSUV