Opel Signum gebraucht kaufen

Der Signum aus dem Hause Opel wurde das erste Mal 2003 vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Limousine mit fünf Türen und Fließheck. Der Mittelklasse Wagen fand vor allem Anhänger im Businessbereich, aber auch einige Familien mögen ihren Opel Signum nicht mehr missen, weil er sehr flexibel agiert. Das haben die Autofahrer dem FlexSpace-System zu verdanken.

Suchen Sie auch nach einem flexiblen Auto? Möchten Sie einen Opel Signum als Gebrauchtwagen? Schauen Sie bei AutoHero.com vorbei und entdecken Sie dort ihren Traumwagen noch heute. Es warten zahlreiche Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen auf Sie. Sicherlich werden auch Sie fündig.

Der Opel Signum überzeugt

Der Innentraum des Opel Signum ist extrem Flexibel. Im Klartext bedeutet das, dass sich die Rücksitze verschieben und umklappen lassen. Dadurch entsteht automatisch mehr Stauraum im Kofferraum oder Beinfreiheit für jene, die Komfort auf langen oder auch kurzen Fahrten genießen möchten. Eigentlich ist der Opel Signum eine Mischung aus allem. Van, Kombi und Limousine, flexibel wie nie zuvor. Deswegen ist er auch so beliebt bei unterschiedlichen Zielgruppen. Fast alle Menschen mögen es heutzutage Flexibel. Ob Einkäufe, Urlaube oder Transporte für den Beruf: Ein Auto, das wandelbar ist, ist praktisch und einladend.

2006 erhielt der Opel Signum ein Facelift. Erneuert wurde beispielsweise der Motor. Der 1.8 Liter ECOTEC Motor schaffte jetzt 140 statt 122 PS wie bisher. Außerdem bekam das Fahrzeug ein Fünfgang-Schaltgetriebe. Neu war auch das Opel Signum Sportmodell, welches 250 PS auf den Asphalt brachte. Hierbei handelte es sich um einen 2,8 Liter V6 Turbomotor.

Äußerlich hat sich der Signum ebenfalls verändert. Die Leuchten sind vom Kunststoff zu einem strahlenden Chrom aufgestiegen und die Frontpartie wurde zylinderförmig gestaltet. Mehr Biss und mehr Sport waren das Ziel. Im Innenraum zieren moderne Materialien das Cockpit und die Sitze. Generell wurde das Modell viel sportlicher. Es passte sich eindeutig der Zeit an, in der es auf den Markt kam.

Erhältlich ist der Opel Signum in verschiedene Versionen. Die Standard Edition, Sport und Cosmo. Alle verfügen über ein IDS-Fahrwerksystem. Außerdem gibt es den Signum als Benziner und als CDTI-Common-Rail-Diesel Variante. Inkludiert ist bei allen Diesel Versionen auch ein Partikelfilter. Umweltschutz wird bei Opel bekanntlich großgeschrieben.

Sollten Sie nun Lust auf den spontanen Geschwindigkeitsrausch mit einem Opel Signum haben, finden Sie bei AutoHero.com sicherlich die entsprechenden Angebote.

Opel Signum – Modelltypisches

Bei dem Opel Signum handelt es sich um eine Fließheck-Limousine mit insgesamt fünf Türen, die aus der Mittelklasse des bekannten Herstellers Opel stammt. Die erste Generation der Wagen konnte offiziell im Jahre 2003 käuflich erworben werden. Der Opel Signum fällt durch sein dynamisches Design auf, das durchaus als eine Mischung aus Kombi, Van und Limousine bezeichnet werden kann.

Opel hat in dem Fahrzeug sein damals neuartiges FlexSpace-System eingebaut. Damit ist es möglich, die Rücksitze des Wagens entweder variabel umzuklappen oder auch zu verschieben. So kann man hier frei entscheiden was benötigt wird: Beinfreiheit für mehrere Personen oder vielleicht doch eher mehr Platz beziehungsweise Geräumigkeit im Kofferraum des Wagens.

Im Zuge der fortlaufenden Modellpflege wurde der Opel Signum im Jahre 2006 gleich mit mehreren Neuerungen ausgestattet. So ersetzte der Hersteller hier die damalige 122 PS-Variante durch den 1.8-Liter-ECOTEC-Motor, der mit einer Leistung von 140 PS glänzte und ein Fünfgang-Schaltgetriebe mitbrachte. Bei der Variante Signum Sport konnten sich die Käufer über einen 2.8-V6-Turbo-S-Motor freuen, der jetzt mit starken 250 PS glänzte.

Rein optisch kann der Opel Signum, der aus der Baureihe aus dem Jahre 2006 stammt, an seiner neuen Frontpartie erkannt werden. Hier wurden chromfarbene sowie zylinderförmige Leuchteinheiten verwendet, die unter Klarglas verbaut wurden. Der Kühlergrill wurde hier jedoch nicht nur mit einem breiten Chromspange, sondern ebenfalls mit einem auffallend großen und beeindruckendem Opel-Emblem ausgestattet. Doch auch im Innenraum wurde beim Opel Signum einiges verändert. So kamen hier neue Materialien zum Zuge, wodurch der Innenraum weiter aufgewertet wurde.

Potenzielle Käufer, die sich für den Opel Signum interessierten, konnten zwischen den Versionen Cosmo und Sport sowie Edition und Signum wählen. Wobei sämtliche Varianten bereits serienmäßig mit dem IDS-Fahrwerksystem ausgestattet worden sind. Der Opel Signum wird in Form von insgesamt vier CDTI-Common-Rail-Diesel sowie ebenfalls als fünf Benzin-Varianten angeboten. Die Diesel-Varianten werden sozusagen von Haus aus, also serienmäßig mit einem Diesel-Partikelfilter hergestellt, der wartungsfrei ist.

Der Opel bietet sich generell für Singles ebenso an, wie für Familien. Dank des recht großen Platzangebotes und der Möglichkeit, durch das Umklappen der Rücksitzlehne das ebenfalls bereits recht große Volumen des Kofferraums noch zu erhöhen, ist es mit diesem Fahrzeug beispielsweise auch ohne Weiteres machbar, die verschiedensten Dinge zu transportieren. Ebenso findet hier eine Menge Urlaubsgepäck Platz. Aber auch wenn mehrere Personen mitfahren möchten, ist das im Opel Signum überhaupt kein Problem.

Der Opel Signum war bereits als Neuwagen sehr beliebt. So ist es wenig verwunderlich, dass sich hier auch die Gebrauchtwagen an einem großen Interesse vonseiten der Käufer erfreuen. Dazu kommt bei den gebrauchten Varianten natürlich auch noch die Tatsache, dass für diese Fahrzeuge natürlich nicht mit derart hohen Kosten wie bei einem Neuwagen gerechnet werden muss. Da sich der Produktionszeitraum des Opel Signum über die Jahre 2003 bis 2008 erstreckt, ist es natürlich auch heute noch Weiteres möglich, sich für die verschiedensten, gebrauchten Fahrzeuge zu entscheiden. Dabei kann man in der Regel davon ausgehen, dass man hier einen gut gepflegten Opel Signum erhält, der auch als Gebrauchtwagen „ein toller Fang“ mit einer guten Ausstattung sein kann.