Mazda Premacy gebraucht kaufen

Der Mazda Premacy wurde 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt und gehört daher zu den frühen Vertretern des beliebten Kompaktvan-Segments. Er unterscheidet sich allerdings von etlichen Konkurrenten dadurch, dass er fast ausschließlich mit fünf Sitzen hergestellt wurde. Die beliebte Option, zwei weitere Plätze im Kofferraum anzubieten, wurde von Mazda unter dem Namen „Active 7“ erst spät verwirklicht und nur wenig verkauft. Fünf Passagieren werden dafür sehr gute Platzverhältnisse zur Verfügung gestellt und durch die großen Fensterscheiben können schon kleine Mitfahrer viel Spannendes entdecken. Auch wenn die Produktion des Premacy bereits 2005 ausgelaufen ist, handelt es sich um attraktive Gebrauchtwagen. Die sehr gute Verarbeitung und die überdurchschnittlich hohe Zuverlässigkeit machen es wahrscheinlich, dass Sie auch heute noch Freude an einem solchen Wagen haben werden.

Damit Sie sich einfach im umfangreichen Angebot von AutoHero.com zurechtfinden können, haben wir eine leistungsfähige Suchfunktion entwickelt. Hier können Sie ganz präzise Vorgaben machen, um schnell zu Ihrem Traumgebrauchtwagen zu kommen.

Außen eher nüchtern, innen praktisch

Das Design des Mazda Premacy besticht sicherlich nicht durch seine Originalität - weder vor noch nach dem 2001 durchgeführten Facelift. Es bietet aber neben den heute ungewöhnlichen, üppig dimensionierten Fenstern auch große Türen, sodass Ihnen und Ihren Mitfahrern das Ein- und Aussteigen leichtfällt. Die hinteren Plätze sind als Einzelsitze ausgeführt, die sich leicht wegklappen und auch mit wenig Aufwand – ein Sitz wiegt nur elf Kilogramm – ausbauen lassen. Hierdurch ist der Mazda Premacy überdurchschnittlich flexibel und taugt ebenso als Familienreisefahrzeug, wie für größere Transportaufgaben. Das Cockpit ist aufgeräumt und übersichtlich, sodass Sie sich in diesem Fahrzeug schnell wohlfühlen werden.

Auch im Motorraum ist der Premacy unauffällig. Benzinmotoren mit einer Leistung von 101 bis 131 PS werden am Gebrauchtwagenmarkt ebenso angeboten, wie ein Dieselaggregat, dessen Leistung durch eine Überarbeitung von 90 auf 101 PS gesteigert wurde. Mit allen Triebwerken sind Sie klassen- sowie altersüblich motorisiert und können mit Ihrem gebrauchten Premacy gut im Verkehr mitschwimmen.

Die kompakten Abmessungen sind in Anbetracht des Platzangebots überraschend und sorgen bei der Parkplatzsuche für Freude, während die gelungene Fahrwerksabstimmung auch lange Strecken schnell vergehen lässt.

Der Mazda Premacy – Modelltypisches

Von der Optik her sind die gebrauchten Premacy des japanischen Herstellers Mazda Familienvans, wie es viele gibt. Das Aussehen des Modells ist geprägt von einem langen Heck, das steil abfällt und mit einer großen Heckklappe ausgestattet ist. Die Front präsentiert sich zurückhaltend klassisch. Insgesamt gelang es Mazda, einen Van vorzustellen, der dank seiner abgerundeten Kanten nicht eckig wirkt.

Im Jahre 2001 fand eine Überarbeitung des Modells statt, die neben neuen Motorenvarianten auch optische Veränderungen mit sich brachte. So wurden die Frontscheinwerfer und die Schürze im Vorderbereich sportlicher gestaltet. Die Besonderheiten des Premacy verbergen sich hingegen im Innenbereich des Vans. Auf der Rückbank finden selbst hochgewachsene Personen viel Kopf- und Beinfreiheit, die ein angenehmes Reisen ermöglicht. Bei einer Gesamtlänge von 4295 mm, die sich erfreulicherweise nicht auf das Kofferraumvolumen auswirkt, zeigt sich der Premacy sehr kompakt denn der Mazda bietet eine Ladekapazität von 420 Litern. Mit einem Leergewicht zwischen 1250 und 1380 Kilogramm zählt der Van darüber hinaus zu den Leichtgewichten seiner Klasse.

Einen weiteren Vorteil des Premacy lernen Sie kennen, wenn Sie sperrige Lasten transportieren möchten. Alle Sitze sind herausnehmbar, sodass eine große Ladefläche mit ebenem Boden entsteht, die einen Stauraum von 1.848 Litern besitzt, der in dieser Fahrzeugklasse durchaus beachtlich ist. Die Sitze haben hierbei nur ein Einzelgewicht von rund zwölf Kilogramm, sodass sich Ein- und Ausbau besonders einfach gestalten.

Das ideale Fahrzeug für Familien

Während das Basismodell für fünf Personen konzipiert ist, stellt Mazda mit dem Permacy Active 7 auch eine siebensitzige Variante zur Verfügung. Diese gebrauchten Vans mit dritter Sitzreihe sind besonders bei Großfamilien beliebt und bieten nach wie vor alle Eigenschaften der Grundvariante inklusive des variablen Innenraums. Familien profitieren ebenfalls von dem umlegbaren Beifahrersitz, der sich dann als Tisch nutzen lässt. Zahlreiche intelligente Extras, wie der ausklappbare Getränkehalter in der Mittelkonsole, erhöhen die Alltagstauglichkeit des Premacy.

Die Motorenpalette des Premacy

Mazda bot den Premacy in Europa sowohl mit Diesel- als auch mit Benzinmotoren an. Insgesamt gab es fünf verschiedene Ausführungen, davon drei mit Benzin und zwei mit Diesel. Die Dieselaggregate mit 2,0 Litern Hubraum und 90 beziehungsweise 101 PS sind mit einem Turbolader ausgerüstet und präsentieren sich besonders sparsam. Auf einer Strecke von 100 Kilometern benötigen Sie im Schnitt nur 5,6 bis 5,7 Liter Treibstoff. Die Benzinmotoren, die über 1,8 oder 2,0 Liter Hubraum verfügen, verbrauchen auf dem gleichen Weg zwischen 8,3 und 9,4 Liter Superbenzin.

Die Leistung dieser Motoren beträgt 101, 114 oder 131 PS und alle fünf Maschinen übertragen die Antriebsleistung auf die Vorderachse. Serienmäßig rüstete Mazda den Premacy mit einem manuellen Fünfganggetriebe aus, Sie finden aber auch Gebrauchtwagen mit Benzinmotor und vierstufiger Automatik. Die Höchstgeschwindigkeit der Modelle mit Dieselantrieb liegt bei 170 km/h, die Fahrzeuge mit Benzinmotor erreichen 175 bis 188 km/h in der Spitze. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h bewegt sich in Bereichen, die für Vans üblich sind, denn der Premacy benötigt zwischen 10,7 und 12,9 Sekunden für diese Aufgabe. Alle Modellvarianten erreichen die Schadstoffklassifizierung nach Euro 3.