Renault Modus gebraucht kaufen

In den Jahren 2004 bis 2012 wurde von Renault der Minivan Modus produziert. Direkt danach, im Jahr 2013 kam der SUV Captur auf den Markt und löste den Modus erfolgreich ab. Mit Blick auf die Plattform erinnert der Modus stark an den Renault Clio. Auch der Micra von Nissan ist mit diesen Teilen versehen. Ab 2008 wurde eine um 16 Zentimeter längere Version gebaut, die den Namen Grand Modus trägt. Das größere Platzangebot nahmen vor allem Familien in Anspruch.

Falls Sie den Renault Modus als Gebrauchtwagen suchen, sei Ihnen die Seite AutoHero.com ans Herz gelegt. Dort finden Sie zahlreiche Angebote von Renault und anderen Marken. Unterschiedlichste Ausstattungsmerkmale, wie auch einige Versionen warten auf neue Besitzer.

Zuverlässiger Minivan und praktischer Begleiter – Der Renault Modus

Der Renault Modus ist ein Mini Van, er weist eine Länge von 3,79 m und eine Breite von 1,59 m auf. Für große Passagiere ist das Innenleben mehr als ausreichend. Jeder hat genug Platz und fühlt sich auch auf längeren Fahrten wohl. Die Rückbank lässt sich auf Wunsch nach hinten verschieben und verwandelt das Auto von einem Fünf- in einen Viersitzer. Ältere und größere Menschen profitieren von dieser Möglichkeit, weil diese noch bequemer sitzen und ihre Beine ausstrecken können. Selbst ohne dem Umklappen der Rücksitzbank ist der Kofferraum groß genug für Urlaube, Einkäufe und die täglichen Transporte.

Folgende Benzin Modelle wurden in den letzten Jahren produziert: 1.2 mit 48 kW von 2005 bis 2007, der 1.2 16 V mit 55 kW von 2004 bis 2012, 1.2 16 Quickshift mit 58 kW von 2005 bis 2012, der 1.2 TC3 mit 74 kW von 2007 bis 2012. Darüber hinaus gibt es den 1.6 16V mit 65 kW von 2004 bis 2006 und der 1.6 16V ESP mit 82kW vom Jahr 2004 bis 2007. Beim Diesel waren es folgende Modelle: 1.5 dCi FAP mit 48 kW von 2009 bis 2010, 1.5 dCi mit 50 kW von 2004 bis 2005, 1.5 dCi 75 eco mit 55 kW von 2010 bis 2012, 1.5 dCi FAP mit 64 kW von 2007 bis 2008.

Seit 2009 gehören serienmäßig einige Annehmlichkeiten dazu. ESP, Klimaanlage, Bordcomputer und eine Zentralverriegelung. Der Neupreis lag zwischen 11.000 und 22.000 Euro. Weit günstiger erhalten Sie die Gebrauchtwagen direkt auf AutoHero.com.

Renault Modus – Modelltypisches

Renault produzierte seinen Modus zwischen den Jahren 2004 und 2012. Hierbei handelte es sich um einen familienfreundlichen sowie kompakten Mini-Van. Als Nachfolger wird der SUV Renault Captur gehandelt, der anschließend im Jahre 2013 auf den Markt kam. Die Modus-Fahrzeuge gründen alle auf derselben Plattform wie der Renault Clio. Hier wurden etwa 20 Prozent derselben Teile verbaut.

Der Renault Modus begeistert den Fahrer sowie ebenfalls mitfahrenden Personen, dass er auch im Innenraum ober ein nicht zu verachtendes Platzangebote verfügt. Sehr praktisch ist hier ebenfalls die Rückbank, die ganz einfach verschoben werden kann und den Namen Triptic trägt. In ihrer Ursprungsform bietet die Konfiguration des Renault Modus Platz für fünf Personen. Die Modularität ermöglicht es, je nachdem wie viel Stauraum Sie benötigen, die Rückbank nach hinten zu schieben und die Sitzflächen nach oben zu klappen. Dementsprechend hat man hier die Wahl zwischen deutlich mehr Beinfreiheit oder auch einem größeren Kofferraum-Volumen.

Neben der verschiebbaren Rückbank zählen jedoch auch das Fahrwerk sowie der Motor zu den Höhepunkten, die der Wagen zu bieten hat. So profitiert man hier beispielsweise bereits bei dem Basismodell des Benziners von einem Hubraum mit 1,2 Litern und einer Leistung von 55 kW.

Während der Modellpflege im Jahre 2008 bekam der Modus neu gestaltete Scheinwerfer, Heckleuchten sowie Stoßfänger. Des Weiteren kam jetzt dann auch der um 16 Zentimeter verlängerte Grand Modus als Neuwagen in den Handel. Hier konnte man sich darüber freuen, dass der Innenraum noch eine Vielzahl an weiteren Ablagemöglichkeiten bereit hielt und auch das Ladevolumen war erstaunlich hoch: es betrug immerhin 1.454 Liter. Ebenso wurden die Motoren des Modus einer Optimierung unterworfen. So wurde der 1.5 dCi mit einer Leistung von 63 kW und einem Dieselpartikelfilter ausgestattet. Bei den Wagen mit 76 kW gab es schon einen sechsten Ganz, der ebenfalls beim 1.5 dCi für eine deutlich höhere Laufruhe sorgte.

Das günstigste Basismodell, zu dem man als Käufer greifen konnte, war der Renault Modus Authentique. Außerdem legte Renault auch beim Modus einen hohen Wert auf Sicherheit. So wurden hier auf sämtlichen Sitzen Dreipunktgurte inklusive Gurtkraftbegrenzern , sechs Airbags sowie vorne pyrotechnische Gurtstraffer eingebaut. Die äußeren Fondsitze sowie auf dem Beifahrersitz gab es die Isofix-Kindersitzbefestigungen mit dazu, was besonders Familien sehr erfreute. So ist es auch kaum verwunderlich, dass der Renault Modus beim Euro-NCAP-Crashtexte im Jahre 2004 die Höchstbewertung von fünf Sternen erreichte. Bei der Fußgängersicherheit sah es dagegen schlechter aus, denn hier bekam der Wagen lediglich einen Stern.

Der Renault Modus begeisterte jedoch nicht nur mit seiner Geräumigkeit, sondern ebenfalls mit seiner Ausstattung und purem Fahrspaß. Dementsprechend wurden nicht nur die Neuwagen gerne gekauft, sondern ebenfalls die gebrauchten Renault Modus sind nach wie vor sehr beliebt und zudem natürlich um einiges preisgünstiger als die neuen Modelle.