Renault Scenic gebraucht kaufen

Kaufberatung von Autohero zum Renault Scenic → Hier weiterlesen.

  • 14 Suchergebnisse

14 Suchergebnisse

Renault Scenic – eine Kaufberatung

Hauptmerkmale des Renault Scénic im Überblick

Der Scénic ist ein Kompaktvan des französischen Automobilherstellers Renault. Erhältlich sind insgesamt vier Generationen dieses Minivans. Ein Jahr nach seiner Markteinführung wurde er bereits zum „Auto des Jahres 1997“ gewählt, nicht zuletzt wegen seiner traumhaften Panorama-Frontscheibe und seinem absolut überzeugenden Stauraum.


Ein Kompaktvan wie für dich gemacht: der Renault Scénic

Du brauchst einen familienfreundlichen Van mit einem Plus an Funktionalität und Vielseitigkeit? Dann hat deine Suche nun ein Ende. Der Renault Scénic ist ein sogenannter Monospace – ein Minivan, der zum „Lebensraum“ für die ganze Familie wird. Er ist geräumig, komfortabel und lässt sich dank großer Variabilität an viele Situationen anpassen. So kannst du diverse Transporte kinderleicht bewältigen. Das Ganze zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis.


Serienausstattung und Sondermodelle

Zur umfangreichen Serienausstattung des Renault Scénic gehören 20 Zoll große Räder (Breite 195 mm) und eine Zweifarben-Lackierung. Auch Licht- und Regensensor, die Keycard Handsfree (bei geschlossenen Türen und Gepäckraumklappe wird damit das Fahrzeug automatisch verriegelt, sobald du in einer gewissen Entfernung bist), 2-Zonen-Klimaautomatik und ein Fernlichtassistent sind immer mit an Bord. Auf Wunsch bekommst du Voll-LED-Scheinwerfer und ein Panoramadach. Im Laufe der Zeit haben sich zudem diverse Sondermodelle angehäuft, unter anderem:

  • RX4 (2000 bis 2003) – sportlich-dynamisches SUV in Kompaktvan-Bauweise mit größerer Bodenfreiheit, umlaufender Karosserieschutzleiste und einem Fahrwerk mit permanentem Allradantrieb. Der Ersatzreifen war an der seitlich öffnenden Hecktür montiert.
  • Conquest (2007 bis 2009), ebenfalls im Geländewagenlook, unter anderem mit höherem, straff ausgelegtem Fahrwerk, robusten Stoßfängern, Radlaufschutzleisten und Dachreling – 17-Zoll-Aluminiumfelgen und Einparksensoren serienmäßig.
  • XMOD (2013 bis 2016) – Crossover, unter anderem mit eigenständigen Stoßfängern inklusive Unterbodenschutz, höherer Bodenfreiheit und Dachreling.
  • Bose Edition (seit 2011) – unter anderem mit Bose Surround-Sound-Anlage, Navigationssystem, beheizbaren Vordersitzen und 17-Zoll-Leichtmetallrädern.
  • Grand Scénic Initiale Paris (aktuell) – Black Edition, unter anderem mit schwarzem Dachhimmel und Alcantara-Polstern mit Seitenwangen in Lederoptik und silbernen Nähten. Hinzu kommen Voll-LED-Scheinwerfer, Head-up-Display, Rückfahrkamera und 360° Einparkhilfe.


Deinen Renault Scénic finden

Das solltest du zum Renault Scénic wissen

1996 schickten die Franzosen ihren Kompaktvan, der in der Nähe von Lille produziert wurde, auf Europas Straßen. Da er auf dem Renault Mégane basiert, wurde er bis zum Facelift 1999 als Renault Mégane Scénic verkauft. Nach einer kompletten Überarbeitung kam 2003 die zweite Generation auf den Markt – mit veränderter Heckpartie, vielen Anleihen beim damaligen Renault Mégane und elektronischer Parkbremse. Seit 2004 gab es dann auch die 23 Zentimeter längere Variante Grand Scénic, wahlweise als Fünf (XXL)- oder Siebensitzer. Bei ihm lassen sich die zwei zusätzlichen Plätze der dritten Reihe im Kofferraumboden versenken. Eine leichte Modellpflege 2005 brachte unter anderem eine neue Farbgebung der Heckleuchten. Außerdem gab es auf Wunsch aufklappbare Kopfstützen im Fond, hinter denen sich zwei weitere gepolsterte Stützen für Kopf bzw. Nacken befanden. Sie dienten dem Komfort ebenso wie als Schutz vor einem Schleudertrauma. Ein Facelift brachte erweiterte Kühleröffnungen, Außenspiegel in Wagenfarbe und auf Wunsch Rücklichter in LED-Ausführung. Zudem wurde das Navigationssystem verbessert.

Seit 2009 gab es den Renault Scénic in der dritten Auflage, wieder angepasst an den damaligen Renault Mégane III. Je nach Ausstattungslinie waren optional Bi-Xenon-Scheinwerfer inklusive Tagfahrlicht erhältlich. Ein Facelift brachte 2012 verschiedene Assistenzsysteme. 2013 wurde der Kühlergrill neu gestaltet. Seit 2016 fährt die vierte, deutlich dynamischere Generation des Scénic und des Grand Scénic vor. Während die Produktion des Scénic jedoch 2022 eingestellt wurde, ist der Grand Scénic in den Ausstattungsvarianten Equilibre, Techno und Executive weiter im Angebot.


Großzügig – das Platzangebot

Im Renault Scénic kommst du voll auf deine Kosten – sowohl in puncto Komfort als auch Stauraum. Die vierte Generation gibt es mit höhen- und längs-einstellbarem Fahrer- und Beifahrersitz, auf Wunsch auch mit Heiz- und Massagefunktion. Große Front- und Seitenscheiben sorgen für einen optimalen Überblick über das Verkehrsgeschehen und eine tolle Aussicht auf die Landschaft. Im Innenraum dürfen sich alle Passagiere über große Beinfreiheit und die hohe Variabilität freuen. Der aktuelle Grand Scénic fasst 718 Liter (maximal 1.901) und bietet so genug Platz für Kind, Kegel und Koffer. Dank One-Touch-Modularität kannst du die Rückbank ganz leicht per Knopfdruck in eine größere Ladefläche umwandeln. Zwei der insgesamt sieben Plätze lassen sich im Kofferraum versenken.


Benzin, Diesel, Mildhybrid und …

In allen Generationen des Renault Scénic standen sowohl Otto- als auch Dieselmotoren zur Verfügung. Seit 2010 lieferte Renault erstmals ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. In der vierten Generation ab 2016 konnte man zwischen zwei 1,2-Liter-Ottomotoren (115 PS und 132 PS) und drei Dieselmotoren (110 PS bis 160 PS) wählen – kombinierter Kraftstoffverbrauch auf 100 km zwischen 3,6 und 5,8 Liter. Seit März 2017 ist auch eine Mildhybrid-Dieselvariante (dCi 110 Hybrid Assist) mit einem 48-Volt-Teilbordnetz erhältlich. In puncto Zero Emission präsentierte Renault 2022 mit dem Scénic Vision ein 4,49 Meter langes Konzeptfahrzeug (ZEV H2), das ab 2024 erhältlich sein soll – angetrieben von einem Elektromotor, mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle als Reichweitenverlängerer.


Die Sicherheit im Renault Scénic

Der Renault Scénic ist mit diversen Airbags ausgestattet, die Erwachsene wie Kinder umfassend schützen. Das unterstreicht auch die Höchstwertung von fünf Sternen beim Euro-NCAP-Crashtest 2016. Bereits seit 2012 gab es unterstützende Systeme wie den Spurhalte-und den Fernlichtassistenten sowie serienmäßiges LED-Tagfahrlicht. Große Frontscheinwerfer sorgen zudem für klare Lichtverhältnisse. Der aktuelle Grand Scénic bietet dir zum Beispiel mit Notbremsassistent inklusive Fußgängererkennung, Spurhalteassistent und Müdigkeitserkennung eine erhöhte aktive Sicherheit.


Deinen Renault Scénic finden

Unsere Autohero-Empfehlung: der Renault Scénic als Gebrauchtwagen

Auch gebraucht versprüht der Renault Scénic jede Menge französisches Flair. Das Angebot auf dem Markt ist dank der vielen Generationen groß, die Preise klein und die Ausstattung top. In der der ADAC-Pannenstatistik platziert sich der Franzose gut im Vorderfeld und erweist sich so als zuverlässiger Begleiter für dich und deine Familie.


Unsere Renault-Scénic-Alternativen für dich

Du brauchst noch mehr Stauraum? Dann schau dir mal den Opel Zafira Tourer an. Er ist größer und geräumiger. Der VW Touran bietet ebenfalls mehr Platz und ist obendrein sehr fahrsicher. Ihre bewährte Qualität lassen sich die Wolfsburger aber natürlich bezahlen. Mit einer fairen Preisgestaltung punktet hingegen der Ford C-MAX. Auch seine Motoren und fahrdynamischen Talente können überzeugen.


Deinen Renault Scénic finden

Andere Modelle von Renault

CapturCaptur
ClioClio
EspaceEspace
Grand ScenicGrand Scenic
KadjarKadjar
KangooKangoo
KoleosKoleos
MeganeMegane
TalismanTalisman
TraficTrafic
TwingoTwingo

Renault Fahrzeugtypen

KombiKombiKombi
LimousineLimousineLimousine
SUVSUVSUV
Van / KleinbusVan / KleinbusVan / Kleinbus
Melde dich für unseren Newsletter an!
Bleib immer auf dem Laufenden! Erhalte exklusive Empfehlungen, halte dich über die neuesten Autohero-Nachrichten auf dem Laufenden und vieles mehr.