Toyota AYGO gebraucht kaufen

2005 ging erstmals der Toyota AYGO an den Start. Es handelt sich um einen drei- oder fünftürigen Kleinwagen mit vier Sitzen. Damals war er der kleinste Wagen aus dem Hause Toyota, bis der iQ auf den Markt kam. Dieser löste ihn als kleinstes Modell ab. Aufgrund seines günstigen Preises zieht der Toyota AYGO vor allem junge Menschen an und jene Personen, die einen preiswerten Neuwagen suchen. Der Grundpreis liegt bei etwa 9.900 Euro. Wer sich den AYGO als Gebrauchtwagen nimmt, spart sogar noch mehr Geld. Er ist günstig, weist aber hervorragende Eigenschaften und gute Motoren auf.

Sind Sie auf der Suche nach dem Stadtflitzer AYGO? Auf der Webseite AutoHero.com finden Sie eine große Auswahl aus dem Hause Toyota. Es lohnt sich die Inserate in Ruhe zu studieren, weil Sie ständig neue Highlights am Gebrauchtwagenmarkt entdecken.

Der kleine Toyota

Der Toyota AYGO wurde im VCD Umweltranking von 2005 bis 2008 mit dem ersten Platz 1 prämiert. Und das als nicht-hybrid-Fahrzeug. Auch beim Euro-NCAP-Crashtest erhielt er vier von fünf Sternen, was die Sicherheit betrifft. Beim Test 2012 waren es drei von fünf. Die Verbesserung zeigt die stetige Entwicklung bei Toyota. Es gibt einen Benzinmotor, wie auch eine Dieselvariante. Seit 2005 ist auf Wunsch auch ein Automatik-Getriebe erhältlich. Der 68 PS Benziner beschleunigt in 14,2 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 157 km/h. Der Verbrauch kommt auf 4,3 Liter auf 100 km.

2008 erfolgte eine Modellpflege. Die Heckleuchten bekamen Chromringe und die Front wurde mit Lufteinlässen ausgestattet. Beim Facelift 2012 wurden generell die Motoren verbessert und die Innenausstattung wurde moderner. Eine USB- und Bluetooth-Schnittstelle mit iPod-Anbindung kam dazu, neue Textilien und Kunststoffe wurden verarbeitet und außen gab es neue LED-Tagfahrlichter zu bewundern. Wer noch tiefer in die Tasche greifen möchte, wählt die Sonderausstattung mit Bluetooth-Schnittstelle, einstellbare Sitze, beheizte Außenspiegel, Multifunktionslenkrad und höhere Fahrsitz. Serienmäßig sind bei allen Modellen eine ISOFIX-Kindersitzbefestigung, eine Servolenkung, sechs Airbag und ein Reifendruckwarnsystem an Bord.

Der Einsteigerpreis liegt bei etwa 9.900 Euro. Noch günstiger kommen Sie davon, wenn Sie auf einen gebrauchten Toyota AYGO setzen. Klicken Sie sich durch die Inserate und schränken Sie bei Bedarf die Merkmale ein, so finden Sie den AYGO noch schneller.

Toyota AYGO – Modelltypisches

Der Toyota AYGO wird von dem Unternehmen bereits seit dem Jahre 2005 hergestellt. Dabei konnte man als Kunde auswählen, ob man sich für eine Variante mit vier Türen und drei beziehungsweise fünf Türen entscheidet. Hierbei handelte es sich bis zur Einführung des iQ um das kleinste Modell von Toyota. Der AYGO richtet sich hauptsächlich an junge Fahrer sowie Fahrerinnen. Der Grundpreis des Wagens betrug zur Einführung auf dem Markt 8.950 Euro.

Die erste Generation des Fahrzeuges wurde vom Jahre 2005 bis hin zum Jahre 2014 produziert. Hier war der Wagen zunächst nur mit einem Benzinmotor erhältlich. Die Diesel-Version wurde erst einiges später angeboten. Innerhalb von Deutschland konnte der Diesel sogar nur über den Import erstanden werden. Seit dem Januar des Jahres 2005 war es zudem möglich, den Wagen gegen eine gewissen Aufpreis ebenfalls mit einem Automatikgetriebe auszustatten. Das Automatikgetriebe war mithilfe der Tippfunktion manuell schaltbar. Wer sich für den Benziner mit 50 kW sowie 68 PS entschieden hat, der konnte sich über eine Beschleunigung von Null auf einhundert Stundenkilometern in nur 14,2 Sekunden freuen. Die Höchstgeschwindigkeit des Wagens lag immerhin bei 157 Stundenkilometer.

Der Hersteller führte beim AYGO gegen Ende des Jahres 2008 eine Modellpflege durch. So konnte man sich hier beispielsweise über neue Seitenlinien und einer strömungsorientierten Karosserie freuen. Die nächste Modellpflege fand bereits im Frühjahr 2012 statt. Zu den Neuerungen gehörte hier unter anderem ein überarbeitetes Fahrwerk sowie ein modifiziertes Lenkrad. Auf Wunsch war es gegen einen Aufpreis ebenfalls möglich, sich beispielsweise für ein Audiosystem inklusive Bluetooth sowie USB-Schnittstelle mit einer iPod-Anbindung zu entscheiden.

Schließlich war es im Juli des Jahres 2014 soweit, dass die neue Generation des Wagens auf den Mark gekommen ist. Hier wurde unter anderem ein sparsamer Einliter-Motor eingebaut. Doch das Fahrzeug fiel auch rein äußerlich deutlich auf. So erhielt der Wagen beispielsweise ein sehr großes „X“, dass sich von der Frontpartie bis hin zur C-Säule zog. Auf diese Weise wurde ein jugendliches und somit ebenfalls frisches Aussehen erreicht. Zudem setzte Toyota bei dem AYGO auf die Möglichkeit zur Individualisierung des Wagens. So hatte man hier zum Beispiel die Wahl zwischen insgesamt sechs unterschiedlich farbige Konsolen. Das Besondere hierbei: Diese konnten innerhalb kürzester Zeit und das auch noch komplett ohne Werkzeug ausgetauscht werden. Außerdem benötigte die zweite Generation des Wagens von Null auf einhundert ebenfalls 14,2 Sekunden.

Der AYGO ist sehr wendig, leichtfüßig und ebenfalls übersichtlich. Selbst im Stadtverkehr ist hiermit noch ein durchaus flottes Fahren möglich. Hier macht sich auch eine der wesentlichen Eigenschaften des Wagens bemerkbar: das sehr angenehme, leichte Fahrgefühl. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 Stundenkilometern. Der AYGO ist für die Innenstadt wie geschaffen, sodass man hier in den Genuss eines idealen Stadtflitzers kommt. Zudem galt das Fahrzeug im Allgemeinen als sehr stabil. Dementsprechend ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass man den Toyota AYGO sehr oft in der Stadt gesehen wurde. Das Fahrzeug wurde bereits als Neuwagen oft und gerne gekauft. Das Kaufverhalten spiegelt sich ebenfalls bei den Gebrauchtwagen des Modells wieder. Wobei die gebrauchten Varianten natürlich noch um einiges günstiger erstanden werden konnten.