Renault Laguna gebraucht kaufen

Der Automobilhersteller Renault mit dem Renault Laguna zum Ende des Jahres 1993 einen sehr schönen Mittelklassewagen auf den Markt gebracht. Er ist das Nachfolgemodell des Renault 21. Die Produktionsstätte des Laguna liegt in der Normandie in Frankreich. Das besondere an dem Wagen ist, dass es das erste Fahrzeug ist, dass beim Euro NCAP-Crashtest die Bestwertung mit fünf Sternen erhalten hat.

Seit Mitte 1995 wird der Renault Laguna als Grandtour in einer Kombi Version angeboten. Mit dem Laguna II hat Renault das Image des Autos nochmals verbessert. Die zweite Generation der Mittelklasse erschien im Jahr 2001. Eine verbesserte Mechanik und Elektronik gab es mit dem Facelift 2005. Zwei Jahre danach brachte der französische Hersteller seinen Laguna III heraus. Die Besonderheit hier war der schlüssellose Zugang und auch das Startsystem ohne Schlüssel. Der Laguna III war der erste in seiner Klasse mit dieser Technik. Diese Generation gab es in verschiedenen Versionen. Er wurde zusammen mit Nissan entwickelt. Darum haben der Laguna III und der Nissan Primera auch viele Bauteile gleich. Gute Gebrauchte Renault Laguna finden Sie zu einem fairen Preis auf AutoHero.com. Einfacher war es noch nie ein Auto zu kaufen.

Den Mittelklassewagen Renault Laguna gebraucht mit AutoHero.com

Im Juni 2013 fand eine Modellpflege statt. Hier wurden unter anderem die Motoren optimiert. Zudem fand die Integration mit dem Infotainment-System R-Link und den LED-Tagfahrleuchten statt. Die Allradlenkung wird optional von Renault für den Laguna angeboten. Den Laguna gab es im gleichen Jahr auch mit zwei verschiedenen Dieselmotoren.

Unter den Zahlreichen Modellen finden sich auch verschiedene Motorenmodelle. Mit dem kleinsten Motor von 110 PS sowohl als Benziner als auch Dieselmodell erhältlich, gab es zudem auch einen V6-Benziner mit einer Leistung von 238 PS. Die Luxusmodelle des Laguna sind als Expression Dynamique, GT oder Initiale erhältlich. Der Grandtour und die Limousine haben Anfang 2011 ein Facelift erhalten. Veränderungen waren sowohl an der Front und am Heck sichtbar.

Mit einem Basispreis von 17.900 € ein Mittelklasse Neuwagen der sich auf dem Automarkt gut etabliert hat. Suchen auch Sie einen Kombi oder gar eine Limousine und haben direktes Interesse an einem Renault Laguna, dann sehen Sie sich die auf AutoHero.com angebotenen Gebrauchtwagen an. Das Angebot wechselt stetig und erweitert sich. Über die Suchmaske finden Sie schnell und unkompliziert Ihr Neues Gebrauchtes.

Renault Laguna – Modelltypisches

Ganze 22 Jahre und drei Baureihen dauerte die Geschichte des Laguna von Renault an, bevor er im Herbst 2015 durch das Nachfolgemodell Talisman abgelöst wurde. Wie bereits beim beliebten Vorgänger bietet der französische Automobilhersteller Renault den Mittelklassewagen Talisman als Limousine sowie Kombi an. Die Bezeichnung Grandtour für die Kombivariante wurde dabei, wie vieles andere, direkt vom Renault Laguna übernommen. Mit der Neubezeichnung strebt das Unternehmen eine weltweite Verständlichkeit des Namens an und will auf die ausgezeichnete Sicherheit des Fahrzeugs hinweisen.

Wie alles begann: der Renault Laguna I

Mit der Aufnahme des Laguna in die Modellpalette, schaffte es Renault, den Ruf der Marke stark zu verbessern. Vorher oft wegen Problemen und technischer Mängel kritisiert, schaffte man in Sachen Qualität einen Quantensprung, woraufhin die Wartungsintervalle Ende des Jahres 1995 auf 15.000 km verlängert werden konnten. Im Zuge der Modellpflege von 1998 erhielt der Laguna I ein Facelift, neue Motoren und ein Upgrade der Serienausstattung, die von nun an auch Klimaanlage und Seitenairbags enthielt. Etwa 1,5 Millionen Mal wurde das erste Modell des Renault Laguna gebaut, bevor die Produktion im März 2001 endete. Renault belegte mit diesem Fahrzeug den ersten Platz im französischen Markt, noch vor den Konkurrenten von Citroen und Peugeot. Heute kann man einen Renault Laguna I als Gebrauchtwagen sehr günstig erwerben.

Zweites Kapitel: der Renault Laguna II

Die Entwicklung des komplett neu ausgearbeiteten Laguna II von Renault dauerte 42 Monate und verschlang etwa 1 Milliarde Euro. Neben einiger herausragender neuer technischer Komponenten wurde er auch optisch runderneuert. Mit dem sogenannten "Nasenpflaster", einem serienmäßig silbergrau lackierten Element zwischen Kühlergrill und Motorhaube, setzten die Entwickler auf ein auffälliges Design mit Wiedererkennungswert. Auch die Basisausstattung wurde im Vergleich zum Vorgänger stark erweitert. So gehörten beim Serienmodell des Laguna II neben elektrischen Außenspiegeln und elektrischen Fensterhebern vorne auch ein Bordcomputer zur Grundausstattung. In Bezug auf die Motorisierung wurde dieses Modell, wie auch schon der Vorgänger, sowohl als Diesel als auch Benziner angeboten. Während beim Diesel Varianten von 1,9 Litern Hubraum mit 77 kW bis zu 2,2 Litern mit 127 kW zur Wahl standen, waren Benzinmotoren von 1,6 Litern und 79 kW bis zu maximal 3,0 Litern mit 155 kW erhältlich.

Zu guter Letzt: der Laguna III

Auch in der dritten Generation wurde das Modell wieder als Kombi sowie als Limousine angeboten, die Limousine jedoch zum ersten Mal als Schrägheck. Ende 2008 wurde außerdem ein Coupé in die Modellpalette aufgenommen, dessen Karosserie kürzer und flacher als die der Limousine war. Mit einem Radstand von 2756 mm und einer Breite von 1811 mm ist der Laguna III der bisher Größte seiner Bauart. Beim maximalen Leergewicht bringt er mit 1646 kg jedoch knapp 30 kg weniger als der Renault Laguna II auf die Waage. In Sachen Schadstoffemission macht Renault keine halben Sachen. Die kombinierte C02-Emission liegt zwischen 109 g/km beim 1,5-Liter-Diesel und 201 g/km beim 2-Liter-Benziner mit 170 PS. Je nach Motorisierung liegt die Höchstgeschwindigkeit bei maximal 220 km/h. Der serienmäßige Kaufpreis eines Renault Laguna III beginnt bei 23.400 Euro.