Opel Meriva gebraucht kaufen

Glaubt man dem Hersteller Opel, dann ist der Meriva so etwas wie der „beste Freund der Familie“. Tatsächlich handelt es sich bei dem im Jahr 2003 erstmals vorgestellten Fahrzeug um ein geradezu klassisches Familienauto, das in die Kategorie der Kompaktvans fällt. Folglich punktet der Opel Meriva in erster Linie durch seinen sehr funktional gestalteten, äußerst üppigen Innenraum und ein hohes Maß an Komfort, das er seinen Passagieren bietet. Zu den Besonderheiten dieses Wagens gehört sicherlich, dass sich sein Innenraum individuell verschiedenen Reisesituationen anpassen lässt. Vor allem das dürfte einen wesentlichen Anteil am Erfolg dieses Automobils gerade bei Familien mit Kindern haben.

Wenn Sie einen gebrauchten Opel Meriva suchen, dann werden Sie auf unserer Seite AutoHero.com bestimmt fündig. Geben Sie dazu einfach das von Ihnen gewünschte Modell in die Suchmaske unserer Seite ein, schon werden Ihnen die aktuellen Angebote mit allen benötigten Infos angezeigt.

Opel Meriva: der beste Freund der Familie

Der Opel Meriva wird seit 2010 mittlerweile in der zweiten Generation gebaut. Die zwei Modellreihen unterscheiden sich vor allem in den Abmessungen. Der Meriva A rangiert dabei in der Klasse der Minivans, der Meriva B ist dank seines etwas größeren Raumangebots ein typischer Kompaktvan. Ein wesentlicher Unterschied ist darüber hinaus, dass die vorderen und hinteren Türen der zweiten Generation gegenläufig geöffnet werden. Beiden Varianten gemeinsam ist hingegen eine reichhaltige Ausstattung schon in den jeweiligen Basisversionen. ABS samt Bremsassistent, Front- und Seitenairbags, ESP und eine von der jeweiligen Geschwindigkeit abhängige Servolenkung gehören beispielsweise zum Standard und unterstreichen den Anspruch von Opel, mit dem Meriva ein besonders sicheres Familienauto anzubieten.

In jeder Fahrzeuggeneration stehen sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren zur Verfügung, die mit Blick auf einen möglichst geringen Verbrauch entweder als EcoFlex- oder als EcoTec-Motoren konzipiert sind. Je nach der gewählten Motorvariante bewegt sich der Spritverbrauch in einer Spanne zwischen 4,4 und 7,3 Litern auf 100 Kilometer. Auch deshalb ist ein gebrauchter Opel Meriva vor allem für junge Familien sicherlich das ideale Fahrzeug.

Der Opel Meriva bietet Platz und Komfort für die ganze Familie

Opel etabliert mit dem Meriva ein Fahrzeug auf dem Markt der Mini- und Kompaktvans, das sich sehen lassen kann. Die Designer und Konstrukteure des Familienwagens kreierten ein Fahrzeug, das besonders durch seine Praktikabilität punktet. Dennoch gelang es, dem Van - speziell in der zweiten Generation - eine gewisse Sportlichkeit zu verleihen, sodass der Opel Meriva mehr als nur ein praktisches Familienfahrzeug darstellt.

Von Beginn an beliebt

Erstmalig lief der Opel Meriva 2003 vom Band des Rüsselsheimer Autokonzerns. Der Opel Meriva A, also das Modell der ersten Generation, stand bereits ein Jahr später auf Platz 16 der Liste der Neuzulassungen in Deutschland. Der Erfolg des Familienvans ist bis heute ungebrochen. Im Jahr 2010 folgte die zweite Generation des Vans, die deutlich gewachsen ist und dadurch mehr Platz für die ganze Familie zu bieten hat. Aus dem Minivan wurde ein Kompaktvan, der besonderen Wert auf ein dynamisches Äußeres legt. Langzeittests bescheinigen den Gebrauchtwagen beider Generationen gute Werte und eine geringe Reparaturanfälligkeit. So können Sie auch mit einem etwas älteren Wagen noch lange Freude haben.

Der Opel Meriva vereint Design und Praktikabilität

In seiner ersten Generation hatte der Opel Meriva noch bescheidene Ausmaße von 4052 mm in der Länge und 1694 mm in der Breite. Der Opel Meriva B punktet hingegen vor allem bei Familien, die sich etwas mehr Platz gewünscht haben. Auf einer Länge von rund 4,3 Metern bietet sich jede Menge Stauraum für Gepäck. Aufgrund der Breite von ca. 1,8 Metern steht jedem der vier oder fünf Mitfahrer eine angenehme Arm- und Beinfreiheit zur Verfügung. Da der Überblick bei dem 1615 mm hohen Van angenehm ausfällt, stellt das Einparken, auch mit dem nun etwas größeren Van, kein Problem dar.

Wird die Rückbank umgeklappt, bietet Ihnen der Opel Meriva satte 1500 Liter Stauraum, um selbst sperrige Gegenstände transportieren zu können. Ein Highlight stellen die sich gegenläufig öffnenden Türen dar, die einen sehr leichten Einstieg ermöglichen. Die Basisversion bietet elektrische Fensterheber und beheizbare Außenspiegel. Etwas mehr Luxus finden Sie in den Varianten „Innovation“, „Color Edition“ sowie „150 Jahre Opel“. Explizit von der „Aktion gesunder Rücken“ ausgezeichnet wurden die optional erhältlichen stark verstellbaren Sitze, die eine Lendenwirbelstütze und eine erweiterte Oberschenkelauflage gewähren.

In welchen Motorvarianten kann der Opel Meriva erworben werden?

In der aktuellen zweiten Generation liefert Opel den Meriva in vier Benzin- und sieben Dieselvarianten. Bei dem Vorgängermodell stehen den Kunden sieben Benzin- sowie fünf Dieselmodelle zur Wahl. Die aktuellen Ottomotoren leisten zwischen 100 und 140 PS. Mit einem Verbrauch von etwa 6 Litern pro 100 Kilometer erfüllen sämtliche Modelle die Abgasnorm Euro 6.

Mit dem kraftvollsten Benziner beschleunigen Sie in sportlichen 10,3 Sekunden auf 100 km/h. Die CO2-Emission liegt zwischen 133 und 149 g/km. Wenn Sie längere Strecken zu bewältigen haben, sind die Dieselmodelle, die zwischen 95 und 136 PS leisten, eine gute Wahl. Besonders die neuesten 1,6-Liter-CDTI-Motoren mit 95 und 110 PS sind extrem sparsam. So verbrauchen Sie bei gemäßigter Fahrweise lediglich 4 Liter auf 100 Kilometern. Die Start-Stopp-Automatik sorgt im Stadtverkehr für zusätzliches Einsparpotential.