Fiat Grande Punto gebraucht kaufen

Fiat, der italienische Autohersteller, hat mit dem Fiat Grande Punto einen Kleinwagen auf den Markt gebracht, der mit einer eleganten Außenhülle, sparsamen Motoren, der Bestnote im Euro-Crashtest und Komfort punkten kann. Darüber ist er als Neufahrzeug für unter 10.000 Euro zu haben (9.970 Euro).

Mit dem Abarth aus der Fiat Grande Punto Reihe hat der italienische Hersteller eine Sportversion auf den Markt gebracht. Mit dem Turbomotor erreicht dieser eine Leistung von 208 km/h. Von Null auf Hundert in nur 8,2 Sekunden setzt sich der Fahrer an die Spitze an jeder Ampel. Gerade für junge Fahrer ein Traum, der sich leicht auf unserer Plattform AutoHero.com finden lässt.

Premium Gebrauchtwagen online kaufen

Täglich neue Angebote für exklusive Gebrauchtwagen

Den sparsamen Kleinwagen Fiat Grande Punto auf AutoHero.com finden

Der Grande Punto ist eine Neuauflage des bekannten Punto und zeigte sich 2005 erstmals auf dem Markt. Der Großkonzern konnte damit auf dem Segment der Kleinwagen wieder sein Terrain betreten. Das hat sich in den 90er Jahren an den Erfolgen der ersten Modelle des Fiat Grande Punto gezeigt

Giorgetto Giugiaro, der italienische Designer, hat in seiner Werkstatt die Entwürfe für den Fiat Grande Punto erstellt. Er ist Europas berühmtester Designer für Automobile und zeichnete zudem den ersten Golf von VW. Zwar gilt der Grande (groß) als Kleinwagen, ist, aber was die Abmessung angeht, deutlich größer als die Vorgänger. Mit einer jetzigen Länge von fast vier Metern bietet er im Innenraum einen sehr hohen Platzkomfort.

General Motors und Fiat haben gemeinsam die Technik für den Opel Corsa entwickelt. Auf dieser basiert ein Großteil des Grande Punto. Bei der Auswahl bietet Fiat Drei- und Fünftürer. Außerdem stehen sieben verschiedene Motorisierungen sowie zwei Linien bei der Ausstattung bereit. Das Einsteigermodell vom Fiat Grande Punto steht mit 65 PS in der Liste. Unter den Modellen findet sich auch ein Spitzenbenziner wieder. Mit einem 88 kW Motor erreicht der Punto eine Leistung von 195 km/h. In der Klasse der Kleinwagen kann sich der Fiat Grande Punto als Sparauto sehen lassen.

Möchten auch Sie einen Diesel fahren und dabei nicht nur Fahrspaß erleben, sondern auch sparsam Fahren, dann geben Sie in der Suchmaske auf AutoHero.com alles Notwendige ein und finden Sie Ihren Fiat Grande Punto vielleicht sogar als Automatik-Version, denn mit dieser gehört der Italiener zu den saubersten in seiner Klasse. Viele Fahrzeuge sind auch mit einem Diesel-Rußpartikelfilter nachgerüstet worden, sodass auch bei den Diesel-Modellen sparsames Fahren in jeder Hinsicht möglich ist.

Fiat Grande Punto – Modelltypisches

Erstmalig lief im Jahr 1993 ein Fiat Punto vom Band des italienischen Herstellers. Viel gemein mit dem einstigen Kleinwagen hat der groß gewordene Grande Punto, der die dritte Generation des Fiat Puntos darstellt, indes nicht mehr. Aus einem reinen Fortbewegungsmittel ohne jeglichen Luxus ist ein Fahrzeug geworden, das nicht nur durch seine Optik, sondern auch durch seine inneren Werte zu überzeugen weiß.

Das Erfolgsrezept des Fiat Grande Punto

Fast jeder kennt den Fiat Punto. Selbst wenn den Grande Punto nur noch wenige Gemeinsamkeiten mit seinem Vorgänger vereinen, so sind die Verkaufszahlen weiterhin beeindruckend. Der Grande Punto übertrifft den Punto nicht nur an Länge und an Ausstattung, sondern auch an den Verkaufszahlen. Erstmals wurde der Kleinwagen, der als Kombilimousine konzipiert ist, im Jahr 2005 vom italienischen Automobilkonzern produziert. Bereits ein Jahr später konnte sich der Fiat Grande Punto sogar kurzzeitig die Position des meistverkauften Autos in Westeuropa sichern. Langzeittests bescheinigen dem Kleinwagen rundum gute Werte und eine geringe Reparaturanfälligkeit. Besonders die Dieselmodelle überzeugten die Tester. Mit einem günstigen Gebrauchtwagen können Sie daher ein echtes Schnäppchen machen, das Ihnen noch lange Freude bereiten wird.

Jung, dynamisch und agil – so präsentiert sich der Fiat Grande Punto

Der kleine sportliche Flitzer ist als Drei- oder Fünftürer erhältlich. Je nach Modell misst er zwischen 4030 und 4065 mm bei einer Breite von 1687 mm. Damit ist der Grande Punto rund 20 cm länger als sein Vorgänger und bietet auch den Mitfahrern im Fond des Wagens eine ausreichende Beinfreiheit. Mit seinen kompakten Ausmaßen finden Sie sich besonders im Stadtverkehr bestens zurecht und kaum ein Parkplatz ist für den „großen“ Punto zu klein. Mit diversen Ausstattungspaketen hatten Kunden die Möglichkeit, den Wagen perfekt an ihre jeweiligen Bedürfnisse anzupassen.

In Deutschland bietet Fiat die Varianten „Go“, „Active“, „Dynamic“, „Linea Sportiva Speed“, „Linea Sportive Racing“, „Linea Sportiva Sport” sowie „Emotion” an. In den Sportvarianten verleihen Heckspoiler und Seitenschweller dem Kleinwagen eine enorme Dynamik. Klimaautomatik, ein verbessertes Soundsystem sowie eine Berganfahrhilfe zeichnen hingegen die Variante „Emotion“ aus.

In welchen Motorvarianten ist der Fiat Grande Punto erhältlich?

Die verschiedenen Motorvarianten leisten zwischen 65 und 130 PS. In der Basisversion fällt der Antrieb relativ schwach aus, ist aber für den Stadtverkehr und gelegentliche Autobahnfahrten völlig ausreichend. Der 1,9-Liter-Motor mit 130 PS sorgt hingegen für ordentlich Vortrieb. Mit dem Dieselmotor verbrauchen Sie bei gemäßigter Fahrweise etwa 5,8 Liter Kraftstoff auf 100 km. Eine CO²-Emission von 154 g/km ist für den starken Motor durchaus passabel. Dafür werden Fahrer mit einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h belohnt.

Sofern Sie das Gaspedal einmal voll durchdrücken, sprintet der Fiat Grande Punto in 9,5 Sekunden auf 100 km/h. Wenn Sie hingegen gerne etwas sparsamer unterwegs sind, dann eignen sich die 75- und 90-PS-Dieselmotoren. Bei diesen beiden Modellen liegt der Verbrauch im Schnitt bei lediglich 4,5 Litern Sprit, sodass die nächste Tankstelle lange auf sich warten lassen kann. Besonders beliebt, auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt, ist der 65 PS starke Benziner, der im Stadtverkehr mit erstklassigen Verbrauchswerten überzeugen kann.