Citroen Gebrauchtwagen

Kaufberatung von Autohero zum Citroen → Hier weiterlesen

  • 34 Suchergebnisse

34 Suchergebnisse

Citroen – eine Kaufberatung

Französische Kreativität und Mut

Citroën ist eine französische Automarke, die seit über einem Jahrhundert besteht. Wir werfen einen Blick auf die imposante Geschichte, in der mehrere klassische Autos veröffentlicht wurden. Außerdem stellen wir die aktuellen Modelle vor und erklären, welche Ziele Citroën mit seinen Autos verfolgt.


Geschichte voller Höhen und Tiefen

Die Geschichte von Citroën begann 1905, als André Citroën eine Zahnradschmiede gründete. Während des Ersten Weltkriegs eröffnete er eine Munitionsfabrik, in der Granaten in Massenproduktion hergestellt wurden. Mit dem verdienten Geld konnte er schließlich eine Autofabrik aufbauen. 1919 wurde das erste Auto, der Typ A, hergestellt. In den folgenden Jahren gelang es dem Unternehmen, zu innovieren und Erfolge zu erzielen. Dies steht in starkem Kontrast zum persönlichen Leben von André Citroën. Aufgrund seiner Spielsucht geriet er in finanzielle Schwierigkeiten. 1935 starb er und Michelin übernahm das Unternehmen.


Nach dem Zweiten Weltkrieg präsentierte das Unternehmen den Citroën 2CV. Innerhalb von vierzig Jahren wurden mehr als 5 Millionen Exemplare davon hergestellt und es brachte das Unternehmen wirklich voran. Mit dem Dyane, Ami und dem Acadiane erhielt das Auto verschiedene Ableger. Aufgrund der Ölkrise in den 70er Jahren hatte das Unternehmen jedoch Schwierigkeiten und wurde nach der Insolvenz von Peugeot übernommen. Trotz dieser Übernahme blieb Citroën eine eigenständige Marke. Einige Autos hatten Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel der Peugeot 107 und der Citroën C1, aber andere waren einzigartig. Es gibt kein Auto wie den Citroën C4 Cactus mit seinem markanten Seitenbumper.


Deinen Citroën finden

Kreativität und Mut

Citroën ist eine Automarke, die stolz auf ihre Geschichte ist. Immer hat sie versucht, etwas anders zu sein. Die Modelle des Unternehmens strahlen Kreativität und Mut aus. Gleichzeitig sind Citroëns für ein breites Publikum zugänglich. Das sieht man zum Beispiel beim neuen AMI. Dieses elektrische Konzeptauto soll für jeden erschwinglich sein.


Wenn du dich für einen Citroën entscheidest, hast du viele Möglichkeiten, das Auto nach deinem eigenen Geschmack anzupassen. Das ist dem Unternehmen wichtig. Dass du genau das Auto bekommst, das du dir vorgestellt hast. Denn jeder hat etwas andere Wünsche. Außerdem weißt du, dass du mit einem Citroën ein besonderes Auto bekommst. Jedes Modell ist mit seinem Design sehr erkennbar und auffällig.


Ein umfangreiches Angebot

Bei der Suche nach dem richtigen Citroën gibt es viel zur Auswahl. Hier sind die wichtigsten Modelle, die du neu oder gebraucht kaufen kannst:


Der kleinste der Familie ist der Citroën C1. Ein kleines Stadtauto mit einem geringen Verbrauch von 5.3l/100 km. Es ist auch einer der preiswertesten Gebrauchtwagen mit vielen Angeboten. Der Wiederverkaufswert ist hoch.


Der Citroën C3 ist mit einer Länge von knapp 4 Metern ein kompaktes Familienauto, vergleichbar mit dem Peugeot 208. Wenn dir der markante Seitenbumper des C4 Cactus gefällt, kannst du ihn auch optional beim C3 wählen. Der Kofferraum bietet genug Platz für deine Wochenendbesorgungen und das Navigationsdisplay ist groß.


Der Citroën C3 Aircross ist ein Crossover-SUV, der seit 2017 in Europa hergestellt wird. Ein Gebrauchtwagen ist daher relativ neu. Die Länge beträgt etwa 4,2 Meter, sodass du im Vergleich zum normalen C3 etwas mehr Platz hast.


Etwas größer ist der Citroën C4. 4,3 Meter lang. Die erste Version dieses SUV wurde 2004 eingeführt. 2010 und 2021 kamen die nächsten beiden Generationen. Das Auto hat eine aerodynamische Form, die ihm ein stilvolles Aussehen verleiht. Das Navigationsdisplay ist groß und die Übersicht im Auto während der Fahrt ist ausgezeichnet.


Das Auffälligste am Citroën C4 Cactus ist der charakteristische Seitenbumper. Obwohl er optional ist, findet man ihn oft wieder. Es handelt sich um einen kompakten SUV mit einer Länge von 4,1 Metern. Diese Größe macht ihn beliebt als Pendlerfahrzeug.


Der Citroën C4 Grand Picasso ist wiederum etwas größer. Der Innenraum des Autos ist geräumig. Sowohl vorne als auch hinten hast du viel Platz. Das Modell wird in der Presse für das Tageslicht durch die großen Fenster gelobt, das ein noch größeres Raumgefühl vermittelt.


Der Citroën C5 Aircross wurde 2017 eingeführt. Der 4,5 Meter lange Crossover-SUV profitiert von einem großen Panoramadach. Dadurch entsteht ein noch größeres Raumgefühl. Das digitale Armaturenbrett ist groß, ebenso wie der 8-Zoll-Touchscreen für die Navigation. Das Modell verfügt standardmäßig über Sicherheitsfunktionen wie Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung und ein automatisches Bremssystem für Objekte auf der Straße.


Obwohl DS Automobiles heute ein eigenständiges Modell ist, gehörte der Citroën DS4 bis 2015 noch zu Citroën. Es handelt sich um einen kompakten SUV mit einer Länge von 4,2 Metern, der mit einem 120 PS-Motor startet und ein Start-Stopp-System verwendet. Dadurch ist das Auto sparsamer im Verbrauch.


Das Gleiche gilt für den Citroën DS5. Ein Gebrauchtwagen bis 2015 ist immer noch ein Citroën. Ein Hatchback mit einer Länge von 4,5 Metern und einem leistungsstarken 155 PS-Motor.


Der Citroën Ë-Spacetourer ist eines der neueren Modelle. Dieser elektrische Minibus hat eine Reichweite von 330 Kilometern mit einer vollen Batterie. In einer halben Stunde lädst du ihn zu 80 Prozent auf. Daher kannst du das Auto bedenkenlos für einen Familienurlaub wählen.


Der Citroën Berlingo ist ein geräumiger MPV. Die neueste Generation wird nur noch als Elektroauto angeboten. Ein Gebrauchtwagen ist oft noch mit einem Verbrennungsmotor erhältlich. Das Auto hat einen Retro-Stil mit einem modernen Touch. Mit einer maximalen Länge von 4,7 Metern ist das Auto geräumig. Ideal für eine große Familie.


Sparfuchs sein ist wichtig

Es ist für Citroën wichtig, dass du keine zu hohen Kosten hast. Deshalb wird in vielen Modellen ein sparsamer Motor anstelle eines leistungsstarken Modells bevorzugt. Beispielsweise beginnt der neue Citroën C3 mit einem 83 PS-Motor. Dieser hat einen Verbrauch von etwa 5.6l/100 km. Mit diesem Motor beschleunigst du in 13,3 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 166 Kilometer pro Stunde.


Für mehr Leistung und gleichzeitig sparsames Fahren gibt es den Citroën C5 Aircross als Plug-in-Hybrid. Mit einer vollen Batterie hat er eine Reichweite von 58 Kilometern. Der leistungsstarke 225 PS-Motor sorgt für gute Fahrleistungen. Die Höchstgeschwindigkeit mit einem Auto wie diesem liegt bei 225 Kilometern pro Stunde. Von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt er in 8,9 Sekunden.


Deinen Citroën finden

Arbeit an Zuverlässigkeit

Citroën hat in Bezug auf Zuverlässigkeit ein etwas weniger positives Image. Glücklicherweise ist sich das Unternehmen dessen sehr bewusst und hat in den letzten Jahren hart daran gearbeitet. Das spiegelt sich auch in europäischen Untersuchungen wider. Die neueren Modelle haben seltener Probleme und die Defekte sind auch weniger schwerwiegend.


Die Wartungskosten bei einem Citroën sind nicht allzu hoch. Rechne für die jährliche Wartung mit einem Betrag von etwas mehr als 800 €. Bei einem Citroën C1 sind diese Kosten aufgrund der relativ günstigeren Teile niedriger, während du bei einem C4 Grand Picasso wieder etwas höhere Kosten hast.


Viele Sicherheitsfunktionen

Die neuesten Citroën-Modelle sind vollgepackt mit verschiedenen Sicherheitsfunktionen. In den Autos sind oft 6 oder mehr Airbags vorhanden, es gibt einen Spurhalteassistenten und ein System, das automatisch bremst, wenn sich ein Hindernis auf der Straße befindet. Gegen Aufpreis kannst du dies mit Verkehrszeichenerkennung, Einparkhilfe oder sogar einem automatischen Einparksystem erweitern. Dadurch fährst du etwas sicherer.


Ein Citroën für jeden

Citroën möchte oft etwas anders sein. In den letzten Jahren hat sich dies positiv ausgewirkt, und das Unternehmen hat einige erfolgreiche Modelle auf den Markt gebracht. Es sind Autos, die etwas anders aussehen. Die neuesten Modelle verfügen über zahlreiche Sicherheitsfunktionen und sind oft als Hybrid erhältlich. Dabei handelt es sich jedoch nicht um übermäßig teure Modelle. Denn für Citroën ist es wichtig, für ein breites Publikum verfügbar zu sein.


Deinen Citroën finden

Die beliebtesten Citroen-Modelle

BerlingoBerlingo
C1C1
C3C3
C3 AircrossC3 Aircross
C4C4
C4 CactusC4 Cactus
C4 Grand PicassoC4 Grand Picasso
C4 PicassoC4 Picasso
C5 AircrossC5 Aircross
DS3DS3

Citroen Fahrzeugtypen

LimousineLimousineLimousine
SUVSUVSUV

Alternativen zu Citroen

Alfa RomeoAlfa RomeoAlfa Romeo
DaciaDaciaDacia
FiatFiatFiat
KiaKiaKia