Kia Sorento gebraucht kaufen

Kaufberatung von Autohero zum Kia Sorento → Hier weiterlesen

  • 4 Suchergebnisse

4 Suchergebnisse

Der Kia Sorento – eine Kaufberatung

Hauptmerkmale des Kia Sorento im Überblick

Der Sorento ist ein SUV von Kia Motors. Seinen Namen hat der Südkoreaner einerseits von der süditalienischen Stadt Sorrent, andererseits von dem gleichnamigen Gebirge in der Nähe von San Diego, einem Hochtechnologiestandort. In beiden Gegenden geht es recht kurvig zu und daher bekommst du den Kia Sorento auch mit zuschaltbarem Allradantrieb. So bist du für jedes Gelände vorbereitet. Highlight: Auf einen Neuwagen gibt Kia dir satte sieben Jahre Garantie. Bei einem vorzeitigen Verkauf wird diese übrigens auf den neuen Besitzer übertragen.


Ein SUV wie für dich gemacht: der Kia Sorento

Du suchst für jede Lebenslage den perfekten Begleiter? Und deine Familie will natürlich auch mit an Bord? Der Kia Sorento ist auf alles vorbereitet. Er überzeugt in der Stadt, im Gelände und ebenso auf langen Reisen – mit effizientem Kraftstoffverbrauch, modernsten Antriebssträngen und seiner beeindruckenden Fahrleistung. Dabei hast du immer die Zügel in der Hand: Wähle einfach den Fahrmodus (Eco, Comfort, Sport oder Smart) und die Straßenbeschaffenheit (Snow, Mud oder Sand) – und schon sorgen die Funktionen „Drive Mode Select“ und „All-Terrain Mode“ dafür, dass du sicher und schnell vorwärtskommst.


Modern und sportlich: das Exterieur des Kia Sorento

Schon die Frontpartie garantiert mit ihrem sportlichen Kühlergrill im Flügeldesign inklusive Wabenmuster einen muskulösen Auftritt. Glänzendes Chrom und tiefes Schwarz sorgen für spannende Dynamik, die doppelten Voll-LED-Scheinwerfer (beim Plug-in-Hybrid Serie) für einen hohen Wiedererkennungswert. Seine Muskeln lässt der Kia Sorento weiter spielen von der Motorhaube bis zu den Rückleuchten. Auch im Seitenprofil schaffen wiederum mattschwarze Radläufe und satinierte Chrom-Elemente einen eleganten Kontrast. Das Heck akzentuieren vertikale LED-Rücklichter, ein Unterfahrschutz mit auffälliger Abschlusskante und ein schlanker Dachspoiler mit Hochglanzfinish. Die Felgen können – wenn du willst – bis zu 20 Zoll messen.


Modern und sportlich: das Exterieur des Kia Sorento

Schon die Frontpartie garantiert mit ihrem sportlichen Kühlergrill im Flügeldesign inklusive Wabenmuster einen muskulösen Auftritt. Glänzendes Chrom und tiefes Schwarz sorgen für spannende Dynamik, die doppelten Voll-LED-Scheinwerfer (beim Plug-in-Hybrid Serie) für einen hohen Wiedererkennungswert. Seine Muskeln lässt der Kia Sorento weiter spielen von der Motorhaube bis zu den Rückleuchten. Auch im Seitenprofil schaffen wiederum mattschwarze Radläufe und satinierte Chrom-Elemente einen eleganten Kontrast. Das Heck akzentuieren vertikale LED-Rücklichter, ein Unterfahrschutz mit auffälliger Abschlusskante und ein schlanker Dachspoiler mit Hochglanzfinish. Die Felgen können – wenn du willst – bis zu 20 Zoll messen.


Wohlfühlstimmung im Inneren

Schaust du ins Interieur des Kia Sorento, fällt dir gleich auf: Hier dreht sich alles um Komfort. Wo du hinsiehst, hochwertige Materialien, halbverchromte Hochglanz-Elemente und Verzierungen sowie raffinierte Oberflächen. Wie wäre es zum Beispiel mit Sitzen aus Nappa-Leder in Wabenoptik, einer dezenten Ambiente-Beleuchtung oder einem Panoramafenster? Imposante Displays für das volldigitale Kombiinstrument und Infotainmentsystem sorgen für beste Übersicht. Dank Head-up-Display (je nach Ausstattungslinie) hast du alle wichtigen Informationen direkt im Blickfeld. Weiter gibt es elektrische Drehregler und verchromte Schaltwippen für einen supergeschmeidigen Gangwechsel. Auch in puncto Konnektivität kommst du nicht zu kurz: Mit Kia Connect bist du stets bestens vernetzt, optional gibt es eine induktive Ladestation für dein Handy und auf Wunsch ein Bose Premium-Sound-System für tolle Klangerlebnisse. Aktuell bekommst du das SUV in den Ausstattungslinien Vision, Spirit und Platinum, wobei schon die Basisversion Vision unter anderem 18-Zoll-Räder, ein digitales Kombiinstrument, Rückfahrkamera, beheizbares Lederlenkrad, Parkpiepser, Kia Connect und vieles mehr an Bord hat.


Deinen Kia Sorento finden


Das solltest du zum Kia Sorento wissen

Ab dem Sommer 2002 fuhr die erste Generation des Kia Sorento als Fünfsitzer auf deutschen Straßen. Eine Modellpflege brachte 2006 unter anderem eine Leistungssteigerung der Motoren sowie serienmäßig ABS und ESP. 2010 war die zweite Generation am Start – mit abgerundeten Kanten und geschwungenen Linien, optionalem Panoramaglasdach und erstmals sieben Sitzen. Seine Entwicklungsplattform teilte sich der Sorento mit dem Hyundai Santa Fe. Nachdem im Rahmen eines Facelifts 2012 Schürzen und Heckleuchten modifiziert worden waren, kam 2015 die dritte Baureihe in den Handel. Besondere Kennzeichen: mehr Beinfreiheit sowie ein größerer Kofferraum. Der Sorento teilte sich nun eine Plattform mit dem Kia Carnival. Seit Oktober 2020 ist die aktuelle vierte Generation erhältlich, noch selbstbewusster und stattlicher als ihre Vorgänger. Mit mehr Platz, mehr Assistenten und neuem Infotainment.


Platz für alles, was dir lieb ist

Der Kia Sorento ist aktuell 4,81 Meter lang. Er bietet dir und deinen Passagieren bis zu sieben Sitze mit viel Knie- und Kopffreiheit. Vorne wie hinten finden bis zu 1,95 Meter große Menschen bequem Platz. Wenn du einen großen Transport planst, kannst du die mittlere und hintere Sitzreihe komplett, aber – und das ist das Raffinierte – auch nur teilweise umklappen. So kannst du die Platzverhältnisse in deinem Sorento je nach Bedarf variieren, sei es nun für das Surfbrett oder das Mountainbike. Im Normalzustand fasst der Kofferraum 705 Liter. Hast du alle Sitze umgeklappt (außer den zwei vorderen natürlich) beläuft sich das Gepäckraumvolumen im Diesel auf stattliche 2.100 Liter. In die Hybrid-Versionen passt naturgemäß etwas weniger rein, der Plug-in zum Beispiel schafft 515 bis 623 Liter – das ist immer noch genug für die ganze Family. Die optionale sensorgesteuerte Heckklappe ist praktisch fürs Beladen: Sie öffnet sich automatisch, sobald du dich mit dem Fahrzeugschlüssel näherst.


Diesel, Plug-in-Hybrid oder Hybrid

In den ersten beiden Generationen waren Ottomotoren (139 bis 248 PS) und Common-Rail-Dieselmotoren verfügbar (140 bis 170 PS). Zu Beginn der dritten Generation gab es ausschließlich einen 2,2-Liter-Turbodiesel mit einer Leistung von 200 PS. Ab der Überarbeitung 2017 war dann auch wieder ein 2,4-Liter-Ottomotor mit 188 PS erhältlich. Aktuell bekommst du den Kia Sorento mit drei starken, effizienten Motoren: 

  • PHEV 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Strom/Automatik) mit serienmäßigem Allrad, 265 PS, kombiniertem Kraftstoffverbrauch von 1,6 l/100 km und kombinierter CO2-Emission von 36 g/km

  • Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Automatik) mit 230 PS, kombiniertem Kraftstoffverbrauch von 6,2 l/100 km 

  • 2.2 CRDi AWD (Diesel/Doppelkupplungsgetriebe DCT) mit 194 PS, kombiniertem Kraftstoffverbrauch von 6,2 l/100 km, wahlweise mit Allrad, 8-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe

Bei Diesel und Hybrid ist die Allrad-Technologie optional, beim Plug-in-Hybrid hingegen serienmäßig. Das erlaubt dir viele Freiheiten und dein Kia Sorento liegt immer sicher auf der Straße – egal, ob auf rutschigem Untergrund, unbefestigten Wegen oder in der Kurve.


Hohe Qualität bei der Sicherheit

Der Kia Sorento kommt mit einer beachtlichen Reihe von Assistenzsystemen, die auf wechselnde Straßenverhältnisse reagieren, potenzielle Gefahren erkennen und auf dich aufpassen. Serie sind unter anderem ein Autobahnassistent, der dich sicher durch jeden Stau führt, ein intelligenter Geschwindigkeitsassistent, der – vor allem für Kinder – sehr sinnvolle Ausstiegsassistent, der Frontkollisionswarner mit Abbiegefunktion sowie die Multikollisionsbremse. Weiter stehen zum Beispiel ein 360-Grad-Rundumsicht-System, ein aktiver Totwinkelassistent sowie ein Parkassistent für fahrerloses Einparken per Fernbedienung zur Verfügung. Beim Euro-NCAP-Crashtest bekam der Kia Sorento sowohl 2014 als auch 2020 fünf von fünf möglichen Sternen.


Deinen Kia Sorento finden


Unsere Autohero-Empfehlung: der Kia Sorento als Gebrauchtwagen

Mit dem Kia Sorento bekommst du einen vertrauenswürdigen Wagen, der dich mit perfektem Handling, super Komfort, tadelloser Verarbeitung und langlebigen Materialien im Interieur erfreut. Kunden gefällt seine hohe Zuverlässigkeit und robuste Bauweise. Er lässt sich in allen Lebenslagen schön beherrschen und machte zum Beispiel auch beim ADAC-Ausweichtest eine gute Figur. Selbst nach mehreren Jahren weist der Kia Sorento kaum Abnutzungs- oder Ermüdungserscheinungen auf – das macht ihn auch gebraucht zu einer guten Wahl.


Unsere Kia-Sorento-Alternativen für dich

Ein ähnliches Preisniveau wie der Kia Sorento bietet dir der Škoda Kodiaq. Er überzeugt mit toller Raumökonomie und guten Fahrleistungen. Der Hyundai Santa Fe ist ebenfalls eine Überlegung wert. Ähnlich groß wie der Kia finden in ihm bis zu fünf Personen hervorragend Platz. Laut Auto Bild punktet er zudem mit leicht besseren Bremswerten (obwohl die vom Sorento auch schon top sind), einem kleineren Wendekreis und minimal weniger Verbrauch. Wenn dir der Preis egal ist, warum nicht zum absoluten Testsieger greifen? Die bayerischen Autobauer haben mit dem BMW X5 zwar einen sehr teuren, dafür aber höchst komfortablen und fahrdynamischen Konkurrenten am Start. Er kommt mit riesigem Gepäckraumvolumen und versprüht mit seinem mutigen Außendesign jede Menge Premium-Image.


Deinen Kia Sorento finden


Andere Modelle von Kia

cee'dcee'd
NiroNiro
OptimaOptima
PicantoPicanto
Pro cee'dPro cee'd
RioRio
SoulSoul
SportageSportage
StonicStonic
VengaVenga
XCeedXCeed

Kia Fahrzeugtypen

Coupé / SportCoupé / SportCoupé / Sport
JahreswagenJahreswagenJahreswagen
KombiKombiKombi
LimousineLimousineLimousine
SUVSUVSUV