Kia Ceed gebraucht kaufen

Kaufberatung von Autohero zum Kia Ceed → Hier weiterlesen.

  • 29 Suchergebnisse

29 Suchergebnisse

Kia Ceed – eine Kaufberatung

Hauptmerkmale des Kia Ceed im Überblick

Hinter dem Namen „Kia Ceed“ verbirgt sich eine Autofamilie aus der Kompaktklasse. Derzeit besteht sie aus dem Geschwisterpaar Limousine und Kombi. Die größten Stärken des Ceed sind: Platz, Platz, Platz – sowohl im Fahrgast- als auch im Kofferraum. Hinzu kommt eine ansehnliche Palette an kraftvollen Antrieben und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Auch die Qualität der Verarbeitung im Innenraum ist recht ordentlich geraten.


Ein Kompaktwagen wie für dich gemacht: der Kia Ceed

Der Kia Ceed spricht alle an, die innerhalb kompakter Maße möglichst viel Platz haben möchten und nicht allzuviel Geld ausgeben wollen. Hast du beispielsweise eine junge Familie und möchtest alle(s) gut und sicher unterbringen? Oder bist du ein praktisch denkender Single, der effizient von A nach B kommen will? Oder ein Mensch im fortgeschrittenen Alter, der keinen Schnickschnack braucht, sondern einfach ein Auto, das funktioniert? Wo immer du dich zuordnest: Mit dem Kia Ceed bekommst du einen soliden Kompaktwagen mit vernünftigen Antrieben und reichhaltiger Ausstattung zum guten Preis.


Salonfähig sportlich: der Kia Ceed von außen

Schnittig sieht er aus, der Kia Ceed: Allein schon die mit zwei Linien konturierte, stark gewölbte Motorhaube zusammen mit der markanten Stoßstange lässt erahnen, dass dieses Auto so einiges draufhat. Sein optisches Markenzeichen jedoch sind die elliptischen Scheinwerfer, die den halbrunden Kühlergrill mit seinen Chromelementen flankieren. Im Profil beeindruckt die erst spät abfallende Dachlinie – sie ist es auch, die den Ceed zum Raumwunder macht.


Komfortabler Unterhalter: der Kia Ceed von innen

Im Kia Ceed sitzt es sich schön bequem und die Qualität der Stoffe und Oberflächen ist ordentlich. So kannst du auch längere Strecken richtig genießen. Infotainment bietet vor allem die neueste Generation reichlich: Der intuitiv bedienbare 10,25-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole zeigt dir den Weg zum Ziel und zahlreiche Dinge, die dich unterhalten. Noch eine Faustregel zu den Materialien: Je jünger der Ceed, desto moderner – und desto weniger Hartplastik wirst du finden.


Deinen Kia Ceed finden

Das solltest du zum Kia Ceed wissen

Geboren wurde der Kia Ceed 2007 als Fünftürer (die beliebteste Variante) und Kombi unter dem Namen Kia cee’d. 2008 folgte der pro_cee’d mit drei Türen, die zweite Generation kam 2012. Mit der dritten Generation ab 2018 wurde dann vieles anders: Der Ceed verlor seinen Apostroph und gewann eine Hybridmotorisierung sowie mit dem Ceed GT eine Sportausführung hinzu. Den Shooting Brake (eine Art Kombi-Coupé) gibt es nun auch in leicht abgewandelter Schreibweise als Kia ProCeed, der Kombi nennt sich Ceed SW. Produziert wird das Modell des südkoreanischen Autobauers von Anfang an in der Slowakei. Die Abkürzung Ceed bedeutet übrigens „Community of Europe, European Design“. Damit ist der Ceed so ziemlich das europäischste Auto, das sich ein Asiate ausdenken kann.


Kompaktes Raumwunder: der Platz im Kia Ceed

Wie schafft es ein Kompaktwagen, im Inneren so viel Platz zu bieten? Schauen wir uns die Abmessungen an: Zwischen 4,31 Meter und 4,61 Meter ist der Kia Ceed lang – ob das noch kompakt ist, kannst du selbst entscheiden. Der recht große Radstand von 2,65 Metern verschafft dir und denen, die mitfahren, viel Platz zum Sitzen. In beiden Fahrzeugversionen können vorne sogar 1,95 Meter große Hünen bequem die Beine ausstrecken und den Kopf recken. Hinten bringt die hohe Dachlinie ebenfalls angenehme Kopffreiheit, nur bei der Limousine müssen größere Menschen die Beine auf der Rückbank ganz schön anwinkeln.


Auch in den Kofferraum geht was rein: Die Limousine fasst schon zwischen 352 und 458 Liter, mit umgeklappten Rücksitzen 815. Wenn du weißt, dass du öfters viel zu bewegen hast, nimm den Kombi. Da gehen von vornherein schon 437 bis 625 Liter rein. Wenn du die Rückbank hier umklappst, werden daraus 1.694 – da kannst du schon mal das eine oder andere Möbelstück transportieren.


Breites Motorenangebot beim Kia Ceed

Die Motorenpalette des Kia Ceed bietet dir vor allem eins: große Auswahl! Vier Benziner und ein Diesel sind aktuell im Programm, seit 2019 auch Hybride. Das Leistungsspektrum hat sich von anfangs 90 bis 143 PS auf jetzt 100 bis 204 PS nach oben verschoben. Der GT ist der Stärkste und sprintet unter acht Sekunden von 0 auf 100. Aber ob 170 g/km CO2 das wert sind? Der Sparfuchs ist aktuell der 115 PS starke 1.6 CRDi-Mildhybrid-Diesel, der sich mit 3,9 Litern Benzin auf 100 km begnügt. Fast schon klar, dass der geringste CO2-Ausstoß auf den 105-PS-starken Plug-in-Hybrid entfällt: 28 g atmet er nur pro Kilometer aus.


Reichhaltig: die Ausstattung des Kia Ceed

Es gab mal sieben Ausstattungslinien. Der aktuelle Kia Ceed bietet dir fünf, und das reicht dicke. Schon die niedrigste, „Vision“, hat viel mit drin: Fahrerassistenzsysteme wie einen aktiven Spurhalteassistenten, eine Berganfahrhilfe und einen Frontkollisionswarner, aber auch Annehmlichkeiten wie DAB+-Radio, Klima, beheizbares Multifunktions-Lederlenkrad, Online-Dienste, Smartphone-Schnittstelle und vieles mehr. Die Spirit-Linie bietet dir zusätzlich 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, einen aktiven Totwinkelassistenten, elektrisch einstellbare Lendenwirbelstützen, ein JBL-Premium-Soundsystem und einiges mehr. Warum der Ceed mit „GT-line“ und „GT“ gleich zwei Sportausführungen hat, erschließt sich, wenn du dir als Eselsbrücke das „-lein“ als Verniedlichungsform denkst: Während „das GT-line“ nur 17-Zoll-Leichtmetallfelgen hat, legt die große GT noch ein Zoll drauf. GT-line hat „nur“ zwölf Ausstattungs-Elemente, GT protzt mit 19. Die Komfort-Topausstattung trägt den Namen „Platinum“ und verwöhnt dich mit Aluminium-Sportpedalen, einem digitalen Cockpit, einem elektrisch einstellbaren Fahrersitz, einem Navi-basierten Geschwindigkeitsregler, einem intelligenten Parksystem und was nicht noch alles.


Die Sicherheit im Kia Ceed

2012 holte sich der Kia cee’d mit fünf von fünf Sternen die Top-Bewertung im Euro-NCAP-Crashtest – und punktete dabei mit seinen Kopf- und Seitenairbags für vorn und hinten. Außerdem bietet schon diese Generation Fahrerassistenzsysteme wie das serienmäßige ESC, eine Gegenlenk-Unterstützung und das dynamische Abbiegelicht. Die neue Generation schneidet in punkto Sicherheit gut ab. Mit seiner sehr guten Rundumsicht hilft dir der Ceed außerdem, Unfälle zu vermeiden.


Deinen Kia Ceed finden

Damit musst du rechnen: die Preise

Wenn du es klug anstellst, kommst du günstig an einen Kia Ceed. Die Einstiegsvariante, einen neuen 1.0 T-GDI Benziner mit 100 PS, bekommst du in der niedrigsten Ausstattung aktuell schon für gut 20.000 Euro. Wenn du allerdings höhere Ansprüche hast, ist „günstig“ das falsche Wort. Der Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid mit 141 PS überschreitet in der Topausstattung als Neuwagen schon deutlich die 40.000er-Marke. Schau lieber mal auf autohero.com unter Kia und wähle dann „cee’d“. Da bekommst du Exemplare für jeden Anspruch zum richtig guten Preis, die meisten zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Immer geprüft, aufbereitet und mit einem Jahr Garantie.


Deinen Kia Ceed finden

Unsere Autohero-Empfehlung: der Kia Ceed als Gebrauchtwagen

Mit dem Kia Ceed weißt du, was du hast: einen guten Kompakten mit attraktivem, europäischem Design, der sich mit seiner präzisen Schaltung und Lenkung angenehm fährt. Du hast richtig schön Platz, freust dich über gut verarbeitete Materialien und eine einfache Bedienung. Und schonst absolut deinen Geldbeutel, wenn du den „europäischen Koreaner“ gebraucht kaufst.


Unsere Kia-Ceed Alternativen für dich

Du weißt noch nicht so recht? Dann schlagen wir dir hier noch ein paar Alternativen vor. Wenn du auf mehr Power stehst, schau dir den Ford Focus an, der hat bis zu 280 PS. Genauso asiatisch wie der Kia, aber mehr auf Fahrspaß getrimmt ist der Hyundai i30. Und natürlich der VW Golf 6: quasi der Kia Ceed in deutsch, sehr vergleichbar, aber mit noch besserer Verarbeitung.


Deinen Kia Ceed finden

Andere Modelle von Kia

NiroNiro
OptimaOptima
PicantoPicanto
Pro cee'dPro cee'd
RioRio
SorentoSorento
SoulSoul
SportageSportage
StonicStonic
VengaVenga
XCeedXCeed

Kia Fahrzeugtypen

Coupé / SportCoupé / SportCoupé / Sport
JahreswagenJahreswagenJahreswagen
KombiKombiKombi
LimousineLimousineLimousine
SUVSUVSUV