Mercedes-Benz S-Klasse gebraucht kaufen

Die Mercedes-S Klasse hatte ihren Anfang im Jahr 1972 und beschreibt Limousinen der Luxusklasse. Seit Herbst 2013 wird die sechste Generation produziert und weist folgende Modelle auf: W140, W220, W221, W222, W116 und W126.

Der Mercedes Benz S-Klasse ist nur als viertürige Limousine erhältlich. Kunden haben die Wahl zwischen vier Benzinmodellen, einen Diesel und zwei Versionen mit Hybridantrieb. Die stärksten sind zurzeit der S350 BlueTEC Hybrid mit 204 PS, der S400 Hybrid mit 306 PS, der S500 mit 455 PS und der S360 mit 258 PS. Bei allen Modellen liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h (abgeriegelt). Die Siebengang-Automatik sorgt für bequemes Fahren ohne Schalten. Interessant zu wissen, seit 2011 gehört die CLS-Klasse ebenso zur S-Klasse und trägt die Bezeichnung Mercedes-Benz-S-Klasse Coupé.

Möchten Sie sich einen Mercedes der S Klasse anschaffen? Auf AutoHero.com erhalten Sie zahlreiche Angebote unterschiedlichster Generationen, Modellvariationen und Motortypen. Entdecken Sie zudem verschiedene Marken online.

Erleben Sie die hochwertige und innovative S-Klasse

Die S-Klasse wurde erst ab 1972 so bezeichnet, als die Baureihe 116 in Produktion ging. Manchmal werden die alten Modelle W 108 und 109 als die Alte S-Klasse betitelt. Sie gelten auch seitens Mercedes-Benz als Vorreiter zur Sonderklasse. In all den Jahren wurden unterschiedliche Baureihen gefertigt, die ihre eigenen Eigenschaften aufweisen.

Die Baureihe 220 überzeugte durch seine Luftfederung, die serienmäßig in allen Modellen enthalten war. Das aufwendige Konstrukt galt seinerzeit als sehr edel und auserwählt. Einzige Ausnahme war der S600, dieser war mit einer Stahlfederung ausgestattet. Produziert wurde die Reihe von 1998 bis 2005.

Die S- Klasse 221 beschreibt die Sonderschutzfahrzeuge mit Widerstandsklasse B6/B7. Es handelt sich um eine Panzerung, die Insassen beispielsweise vor Schüssen schützt. Die S-Klasse Stechlimousine wird häufig von Politikern und Prominenten in Anspruch genommen.

Weltweit war die S-Klasse die Nummer 1 der Oberklasse-Fahrzeuge. Der BMW 7 und Audi A8 gelten als große Konkurrenten. Dennoch ist der Mercedes immer noch beliebt, vor allem bei Limousinenservices und bei Businesskunden, die ein wenig mehr investieren möchten. Die Neuwagenpreise liegen bei etwa 100.000 Euro.

Möchten Sie sich ein Modell der S-Klasse zulegen? Schauen Sie noch heute bei AutoHero.com vorbei und entdecken Sie die Angebote. Nicht immer müssen es die neusten Modelle sein. Sparen Sie einiges an Geld, in dem Sie ein ältere Modell wählen und genießen sie trotzdem puren Luxus.

Die Mercedes-Benz S-Klasse – Modelltypisches

Die S-Klasse ist die High-End-Serie des deutschen Autobauers Mercedes-Benz. Eine umfangreiche Ausstattung, hervorragende Sicherheitsfeatures und ein tolles Fahrgefühl sind nur ein paar der Pluspunkte des Modells. Bei den Oberklasselimousinen konkurriert die S-Klasse vor allem mit dem BMW 7er und dem Audi A8.
Bei Chauffeuren erfreut sich die S-Klasse aufgrund des großzügigen Platzes im Fond einer hohen Beliebtheit. Neu ist die S-Klasse alles andere als billig, mit dem Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs kommen Sie deutlich günstiger in den Genuss des tollen Fahrgefühls und der umfangreichen Ausstattung.

Gründe für den Erfolg der S-Klasse

Die S-Klasse steht für elegantes Design und eine perfekte Verarbeitung. Ausstattung und Optik wurden stetig verbessert und modernisiert. Seit 2013 ist die sechste Baureihe der S-Klasse erhältlich. Der hervorragende Fahrkomfort ist ein Hauptgrund für die Beliebtheit der S-Klasse. Das Airmatic-Luftfahrwerk absorbiert Unebenheiten im Boden und hält den Wagen ruhig auf der Fahrbahn. Mit dem Magic-Body-Control-System scannt das Fahrzeug die Fahrbahnoberfläche und stellt die Dämpfung jedes Rades im Voraus ein. Außerdem ist die S-Klasse sehr richtungsstabil. Zahlreiche Assistenzsysteme erhöhen nicht nur den Fahrkomfort, sondern sorgen auch für eine unvergleichliche Sicherheit. Nicht umsonst ist das Flaggschiff von Mercedes-Benz in der Premiumklasse so verbreitet.

Optik und Ausstattung bei der Mercedes-Benz S-Klasse

Die Mercedes-Benz S-Klasse begeistert durch ein modernes Design. Eine elegante Linienführung und lang gezogene Scheinwerfer sind charakteristisch für die aktuelle Baureihe. Bei der Einführung im Jahr 2013 war die S-Klasse das weltweit erste Fahrzeug mit reinen LED-Scheinwerfern.

Im Interieur fallen die Aktiv-Multikontursitze auf, die einen besonders hohen Komfort bieten. Eine weiche Polsterung mit Lordosenstütze und ein aktives Drücken gegen die Fliehkraft in Kurven machen lange Fahrten deutlich angenehmer. Außerdem sind die Sitze mit einem Massagesystem, Sitzheizung und -lüftung ausgestattet.
Der Innenraum ist sehr geschmackvoll designt und besitzt viele Elemente aus Holz und Leder. Die Bedienung der zahlreichen Funktionen gelingt mit einem zentralen Dreh- und Drückregler sowie über zwei übereinander angeordnete Touchscreens.

Standardmäßig besitzt die Mercedes-Benz S-Klasse außerdem ein Navigationssystem, eine Multimediaanlage und einen W-LAN-Hotspot, der sich mit allen mobilen Endgeräten verbinden lässt. Darüber hinaus sind viele Assistenzsysteme wie ein Parkassistent, ein intelligentes Lichtsystem oder eine automatische Notruffunktion serienmäßig an Bord. Mit 440 Litern gewährt der Kofferraum jede Menge Platz für Gepäck und andere Dinge.

Motorisierungsvarianten bei der Mercedes-Benz S-Klasse

Bereits das Einsteigermodell mit 3,0 Litern Hubraum bietet mit 333 PS eine ordentliche Leistung. Für diese Power ist der Verbrauch von 8,4 Litern pro 100 Kilometer sehr gering. Für mehr Leistung greifen Sie am besten zu einem gebrauchten S 600 L mit 530 PS. Das Sondermodell AMG S 65 L leistet sogar noch einmal 100 PS mehr. Dieselbetrieben ist die S-Klasse als S 350 d mit 258 PS Leistung und 6 Litern Verbrauch pro 100 Kilometer erhältlich.

Für maximale Umweltfreundlichkeit und Verbrauchsminimierung sind die Hybridmodelle ideal, die es gebraucht sowohl mit Diesel- als auch mit Ottomotor gibt. Die CO2-Emissionen der S-Klasse liegen je nach Motorisierung zwischen 115 und 259 g/km. Mit sämtlichen Modellen können Sie über 250 km/h fahren, schneller geht es wegen einer elektronischen Abriegelung meistens nicht.