Volvo V50 gebraucht kaufen

Im Jahre 2004 wurde der erste Volvo V50 präsentiert, es handelt sich um den Nachfolger des Volvo S40, der Stufenhecklimousine. Mit einem Unterschied, der V50 ist moderner und sollte den Autofahrer von damals überzeugen. Das tat es auch. Ein ähnliches Modell wie der der Audi A4 Avant, Toyota Avensis und der VW Passat war erwünscht. Vom Design her ist der Volvo V50 ziemlich markant. Der Heckabschluss ist steil und das macht den Volvo V50 zu einem außergewöhnlichen Auto, auf das jeder Fahrer stolz ist.

Suchen Sie einen Volvo V50 gebraucht? Dann sollten Sie unbedingt bei AutoHero.com vorbeischauen. Dort erhalten Sie günstige Angebote, die sich durchaus lohnen. Warum immer neu kaufen? Gebrauchtwagen sind ebenso schön und das Sparschwein freut sich besonders.

Genießen Sie jetzt die Vorzüge des Volvo V50

Eines ist klar, der Volvo V50 ist um einiges breiter geworden als sein Vorgänger. 54 Millimeter in der Breite und 27 Millimeter in der Höhe. Außerdem weist er einen höheren Radstand von 78 Millimeter auf. Serienmäßig hat der Volvo V50 bereits einiges am Buckel. Für die Sicherheit ist auf jeden Fall gesorgt. Mit dabei sind Front-Airbags, Kopf- und Seitenairbags, sowie SIPS und eine Fahrdynamikregelung.

Der Volvo V50 ist entweder mit Common-Rail-Diesel oder mit sechs Benzinmotoren erhältlich. Hier kann sich der Autofahrer zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden. Der Benzinmotor des 1.6 V 50 wartet mit 100 PS auf und 230 beim Fünfzylinder. Einige Jahre später, genauer gesagt 2007 kam ferner der 1,8 Liter Volvo 1.8F auf den Markt. Dieser nennt sich auch FlexiFuel, weil er mit Bio-Ethanol E85 der mit Superbenzin angetrieben wird. Interessant ist die Tatsache, dass der Fahrer hier nur 10,3 Liter Bio-Ethanol benötigt. Wer die Umwelt schonen möchte, setzt auf die Biovariante.

Der Volvo V50 ist ein elegantes Auto, für kleine Familien, Geschäftsmenschen und jene, die mit einem guten Auto durch die Welt düsen möchten. Wer auf Sicherheitsaspekte und gutes Design steht, ebenso auf einen guten Motor, ist mit dem Volvo V50 bestens bedient. Checken Sie die Gebrauchtwagen bei AutoHero.com und überzeugen Sie sie sich selbst von den tollen Volvo V50 Angeboten, die es dort zu entdecken gibt.

Der Volvo V50 – Modelltypisches

Mit dem V50 betrat Volvo Neuland. Da die Vorgänger sehr praktische Autos mit fast schon sprichwörtlich kantigem Design waren, sollte dieses Modell neue Kundenkreise erobern. Hierfür wurde von etlichen Ecken Abschied genommen, eine Entscheidung, die dem Auto ein ansprechenderes Erscheinungsbild verlieh. Die vom 850 bekannten senkrechten Rückleuchten über fast die gesamte Fahrzeughöhe hielten wieder Einzug, wodurch der kleine Kombi sofort als Volvo zu erkennen ist. Ebenso entspricht die Gestaltung von Kühlergrill und Motorhaube dem zur Bauzeit aktuellen Designschema des schwedischen Herstellers. Die Flanken weisen einen auffälligen Einzug der Scheiben gegenüber dem unteren Teil der Türen auf.

Insgesamt ging die grundlegende Überarbeitung des Konzepts erheblich zu Lasten des Platzangebots. Der Kofferraum des V50 fasst 417 Liter und lässt sich problemlos durch Umlegen der Rücksitze erweitern. In diesem rund 4,5 Meter langen Volvo können vier Erwachsene bequem sitzen; der mittlere Platz eignet sich aufgrund der Fahrzeugbreite von 1,77 Metern eher für ein Kind. Die Höhe von 1,45 Metern genügt, um auch großgewachsenen Passagieren ausreichend Kopffreiheit zu bieten.

Eine Besonderheit dieses Modells, ebenso wie von vielen späteren Volvo-Modellen, ist die freistehende Mittelkonsole. Hierdurch wirkt der Innenraum luftiger und ein zusätzlicher Ablageplatz entsteht. Auch der restliche Innenraum ist durchdacht gestaltet, sodass Ihnen die Bedienung des Autos in jeder Situation leichtfallen wird.

Durstig oder effizient: die Motoren

Volvo hatte für den V50 eine große Auswahl von Antrieben im Programm. Die Palette reichte von 1,6 Liter großen Vierzylindern bis hin zu einem Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum. Dieser stellte in der „T5“ genannten Variante mit Turbolader auch das Spitzenmodell dar. Die Leistung wurde mit dem Facelift im Jahr 2007 von 220 auf 230 PS erhöht. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h aus und beschleunigt den kleinen Kombi in 7,2 Sekunden aus dem Stillstand auf 100 km/h. Die Kehrseite dieses wahrhaft sportlichen Wagens ist der Verbrauch von 9,6 Litern Superbenzin auf 100 Kilometern.

In dieser Hinsicht handelt es sich beim „1.6D DRIVe“ um das Gegenteil, da sein Turbodiesel mit 1,6 Litern Hubraum 109 PS (nach Überarbeitung 114 PS) leistet und er 100 Kilometer mit nur 3,9 Litern Treibstoff zurücklegen kann. Hierbei werden 104 Gramm CO2 pro Kilometer ausgestoßen. Zum geringen Verbrauch dieses Modells trägt die nur hier erhältliche Start-Stopp-Automatik bei. Viele Käufer haben sich für einen Kompromiss zwischen sportlichem Anspruch und Sparsamkeit entschieden und zum Beispiel den 2-Liter-Diesel gewählt. Mit diesem Motor wiegt der V50 knapp 1,5 Tonnen, beschleunigt in weniger als 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verbraucht rund sechs Liter.

Luxus ist nicht serienmäßig

Auch wenn Volvo dem Premiumanspruch der Marke durchaus gerecht wurde, da der V50 nicht knauserig ausgestattet war, kosteten besonders interessante Features immer einen Aufpreis. Beispielsweise waren für dieses Fahrzeug ein Totwinkelwarner sowie ein schlüsselloses Zugangssystem verfügbar. In jedem Fall sollten Sie sich für einen V50 mit Einparkhilfe entscheiden, da dieses Ausstattungsmerkmal den Umgang mit dem Fahrzeug erheblich erleichtert.