Renault Clio gebraucht kaufen

Der anfänglich kleine Renault Clio hat wahre Automobilgeschichte geschrieben. Zunächst wurde er Kompaktwagen in einer kleinen Version gebaut. Danach gab es ihn nicht nur als dreitürigen, sondern auch als fünftürigen Wagen. Außerdem ist er als Stufenheckmodell und seit 2008 sogar als Kombi erhältlich. Es handelt sich hier um ein wahrlich einzigartiges Auto mit zahlreichen verschiedenen Modellen.

Die Dritte Baureihe des Autos mit dem Namen Renault Euro Clio wurde in Mexico angeboten. In Asien war das ältere Modell, der Renault Clio Classic wesentlich beliebter. Auf der ganzen Welt haben sich der Clio Campus, Clio Grande und Clio Storia berühmt gemacht. Als Nissan Platina bezeichnet wird in Asien, Süd- und Zentralamerika die derzeit neueste Version vom Clio verkauft. Die verschiedenen Versionen finden Sie übrigens am einfachsten auf AutoHero.com. Hier geben Sie ganz einfach die einzelnen Suchparameter ein und schon finden Sie die passenden Fahrzeuge.

Premium Gebrauchtwagen online kaufen

Täglich neue Angebote für exklusive Gebrauchtwagen

Den Clio als Kompaktwagen oder Kombi bei AutoHero.com finden

Das Stufenheckmodell ist der Renault Clio unter dem Namen Thalia 1999 auf den Markt gekommen. In Osteuropa besonders beliebt ist der Wagen bis zur Produktion der zweiten Generation als Clio Symbol bezeichnet worden. In den 1990ern produzierte der Automobilbauer den ersten Clio als Typ 57 bezeichnet. Innerhalb von acht Jahren gab es zweimal ein Facelift für den Kompakten. Das erste erhielt der Wagen 1994 mit veränderten Heckleuchten sowie Außenspiegeln. Der Stoßfänger erhielt die gleiche Farbe, wie das Fahrzeug auch. Zwei Jahre später gab es das zweite Facelift. Eine dritte Bremsleuchte gehörte seit dem zur serienmäßigen Ausstattung des Renault Clio. Mit ebenfalls neuen Frontscheinwerfern wurde dem Auto ein neues Gesicht verliehen.

Der Renault Clio war aber nicht nur als Basismodell erhältlich. Der Caribe, Fidji, Chimsee, Limited, Grand Prix, Oasis, RTi, RSi, Williams, Mexx und Maxi waren die Sonderausführungen. Es gab unter diesen verschiedenen Modellen unterschiedliche Serienmäßige Ausstattungen. So gehörte dem RL der Scheibenwischer mit zur Ausstattung, der in zwei Stufen geregelt werden konnte. Auch die Kopfstützen waren so wie die Sicherheitsgurte verstellbar. Der Clio RN hat eine Heckscheibenwaschanlage und Aschenbecher im hinteren des Fahrzeugs erhalten. In den Jahren 2014 und 2015 ist der Renault Clio in einer weiteren Version erschienen. Hier gab es wieder unterschiedliche Ausstattungslinien. Darunter auch Expression, mit einer gehobenen Grundausstattung. Oder Luxe, der, wie der Name schon sagt, luxuriöse Clio.

Mit einem Basispreis von 11.700 € liegt der kleine Kompaktwagen ohne Extras sicher in einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Möchten auch Sie einen Renault Clio fahren, vielleicht sogar mit extra Ausstattung, dann sehen Sie sich die gebrauchten und günstigen Angebote bei AutoHero.com an. Hier fahren sie sicher gut und günstig.

Renault Clio – Modelltypisches

Selbst wenn Sie sich nicht für einen Clio R.S. entscheiden sollten, dessen Fahrleistungen manchen Sportwagenbesitzer neidisch machen können, wird Ihnen das sportliche Design des französischen Wagens gefallen. Die ansteigende Seitenlinie in Verbindung mit den muskulös wirkenden hinteren Radkästen lässt den Wagen erwachsen und schnell aussehen. Die gewölbt geformten Andeutungen von Seitenschwellern tragen ebenfalls zu diesem Eindruck bei, während die glatte Front mit bündig eingelassener Renault-Raute für einen harmonischen Eindruck sorgt.

Für jeden Bedarf der passende Antrieb

Renault bietet den Clio mit einer großen Bandbreite an Motoren an, sodass Sie einen für Ihre Ansprüche optimal motorisierten Wagen kaufen können. Der Einstieg erfolgt mit dem Clio 1.2 16V, welcher als einziges Modell einen Saugmotor hat. Dieser stellt eine Leistung von 75 PS zur Verfügung und beschleunigt den Kleinwagen auf bis zu 167 Kilometer in der Stunde. Sogar etwas weniger Benzin, nämlich 5,4 Liter auf 100 Kilometern, benötigt der stärkere Benziner mit 120 PS. Wenn Sie noch mehr Vortrieb haben möchten, müssen Sie zu dem „R.S.“ genannten Sportmodell greifen, dessen Maschine 200 PS aus 1,6 Litern Hubraum schöpft. Mit diesem Fahrzeug, das immer mit einem automatischen Getriebe ausgestattet ist, erreichen Sie die 100-km/h-Marke auf dem Tacho nach weniger als sieben Sekunden und können 230 Kilometer in der Stunde zurücklegen.

Wer an der Tankstelle möglichst wenig ausgeben möchte, sollte zu einem Renault Clio mit Dieselmotor greifen. Renault bietet einen Vierzylindermotor mit 1,5 Litern Hubraum in zwei Leistungsstufen an. Das schwächere Aggregat leistet ebenso wie der kleine Benziner 75 PS, während die größere Variante 90 PS mobilisiert. Mit beiden Motoren liegt der Durchschnittsverbrauch bei nur 3,3 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 85 Gramm pro Kilometer entspricht.

Viele Ausstattungen

Käufer des Clio können sich zwischen einer ganzen Reihe von sogenannten „Ausstattungsniveaus“ entscheiden. Den Einstieg markiert die passend benannte Serie „Start“, die mit elektrischen Fensterhebern vorn und elektrisch verstellbaren Außenspiegeln bereits einige Annehmlichkeiten bietet. In einer etwas höheren Preisklasse können Sie einen Renault Clio „LIMITED Deluxe“ erwerben, der unter anderem über ein Navigationssystem und eine Klimaautomatik verfügt.

Der Clio R.S. ist stärkeren Motoren vorbehalten und mit Sportfahrwerk, Heckspoiler und Lederlenkrad ganz auf Fahrfreude zugeschnitten. Wer den Luxus liebt, sollte sich vielleicht für das Niveau „Initiale Paris“ entscheiden, für das mindestens 23.090 Euro fällig werden. Hier ist das Infotainmentsystem „R-Link“ inklusive Navigationssystem installiert, das von Arkamys für besonders guten Klang optimiert wurde.

Genügend Platz für alle

Der Renault Clio ist in mancher Hinsicht ein etwas ungewöhnlicher Kleinwagen. Einerseits gibt es das klassische Steilheck ausschließlich mit fünf Türen und andererseits können Kunden, die mehr Platz für Gepäck brauchen, auch zu einem Kombi greifen. Dieser wird von Renault „Grandtour“ genannt und bietet ein Kofferraumvolumen von mindestens 443 Litern, das durch Umlegen der Rücksitze auf bis zu 1380 Liter gesteigert werden kann. Die Fahrzeuglänge beträgt 4,27 Meter, während der Kompaktwagen in seinen 4,06 Metern immerhin noch 380 Liter im Fahrzeugheck unterbringen kann. Breite (1,73 Meter) und Höhe (1,45 Meter) unterscheiden sich nicht.