Fiat Punto gebraucht kaufen

Der Fiat Punto ist ein sportlicher Flitzer und kommt als Nachfolger des Uno auf den Markt. Der italienische Autobauer hat den Punto im Mai 1993 vorgestellt und erstmals war der Kleinwagen im November ´93 im Handel erhältlich. Der Kleinwagen präsentierte sich mit einem Steilheck als Drei- und Fünftürer. Kurz darauf folgte ihm auch schon der Punto als Cabrio. Für das offene Modell gab es verschiedene Motoren. Zum einen den 1,2 Liter und zum anderen den 1,6 Liter. Wählen konnten Interessenten zwischen 50, 60 und sogar 86 PS Modellen.

Einige Zeit später rollte dann der Punto GT mit einem 1,4 Liter Turbo vom Band. Unter den Diesel-Modellen gab es drei unterschiedliche Leistungen. Im Jahr 1995 konnte sich der Fiat Punto als meistgekauftes Auto von Europa ganz oben auf die Liste setzen. Zum „Auto des Jahres“ wurde der Kleinwagen im Jahr 1996 ausgezeichnet und stellte sich damit unter anderem vor Skoda, Mazda, Seat und Peugeot. Den kleinen Fiat Punto können Sie bei AutoHero.com ganz einfach vergleichen und genau das Modell finden, das Ihnen zusagt.

Premium Gebrauchtwagen online kaufen

Täglich neue Angebote für exklusive Gebrauchtwagen

Den sportlichen Kleinwagen über AutoHero.com begutachten

Schon bei der Markteinführung hat sich der Fiat Punto mit verschiedenen Ausstattungsmodellen gezeigt. Angeboten wurden die Versionen S, SX, ELX, Sporting und der GT. Weitere Modelle gab es mit ED, EL und HSD im Jahr 1995. Hier gab es allerdings noch nicht den Fahrerairbag. Erst ein Jahr später folgte der Doppelairbag. Die Modelle sind außerdem mit vier Kopfstützen, hohen Sicherheitsstandards und ABS ausgestattet worden. Zu den Sondermodellen gehörten der Fiat Punto Cult, Team, Sole, Start und Stile. Der Punto Selecta war eines der Modelle die mit einem Automatikgetriebe ausgestattet waren.

Mit dem ersten Facelift im Jahr 1997 bekam der Außenlack neue Farben, bei den Sitzbezügen gab es eine größere Auswahl, das Armaturenbrett wurde dunkler, die Stoßfänger wurden geändert und der 1,6 Liter Motor mit 86 PS wurde gegen einen Vierventilmotor ausgestattet, der selbstverständlich an der Leistung nichts veränderte. Bis August 1999 wurde die erste Fiat Punto Baureihe produziert. Im Juni 2000 war dann auch mit der Produktion des Cabrios Schluss.

Zum Anlass des 100. Geburtstages des Automobilkonzern aus Italien wurde im September 1999 das neue Punto Modell vorgestellt. Die Lenkung, die hier elektrisch unterstützt wird, war die Besonderheit bei diesem Modell. Dadurch wurde der Kraftaufwand bei der Lenkung deutlich verringert. Der Einführungspreis des Fiat Punto liegt bei 9.990 Euro und ist eigentlich noch recht günstig. Möchten auch sie einen günstigen gebrauchten Fiat Punto fahren, dann besuchen Sie uns auf AutoHero.com und finden Sie ihren gebrauchten Kleinwagen. Sichern Sie sich einen sportlichen Wagen und machen damit ihre Fahrten bequem und günstig.

Fiat Punto – Modelltypisches

Im Jahr 1993 brachte das italienische Traditionsunternehmen Fiat den Punto auf den Markt - als Nachfolger des Uno. Erstmals verbaute der Autohersteller aus Turin verzinkte Karosserieteile in seinen Kleinwagen, der sowohl mit drei als auch mit fünf Türen erhältlich war.

Die kleine Steilhecklimousine erfreute sich sehr großer Beliebtheit, was sie im Jahr 1996 zum meistverkauften Auto Europas machte. Das Cabrio, welches 1994 erschien, erreichte eine weitere Käufergruppe: junge Menschen, die neben der Nützlichkeit eines Autos auch dessen Spaß- und Freizeitfaktor wichtig fanden. Diese erste Generation des Punto wurde von 1993 bis ins Jahr 1999 hergestellt, die zweite von Ende 1999 bis 2007. Bis heute ist der Punto in großer Zahl als zuverlässiger Gebrauchtwagen auf deutschen Straßen unterwegs.

Was macht den Fiat Punto aus?

Sicherlich begründet vor allem der günstige Preis z. B. für ein gebrauchtes 1,2-Liter-Modell mit 69 PS die Beliebtheit des Fiat Punto, speziell bei jungen Leuten. Wenn Sie etwas mehr Geld anlegen möchten, erhalten Sie dafür einen durchzugsstarken 1,6-Liter-Dieselmotor mit 95 PS und eine ausgesprochen große Palette an praktischer und komfortabler Ausstattung. Darüber hinaus sind es die diversen Motorisierungen, die den Punto für Käufer aller Altersklassen so beliebt machen.

Als Gebrauchtwagen preiswert zu haben, ist der Punto nicht selten die erste Wahl bei Fahranfängern. Mit einer überschaubaren Länge von etwa 3,70 m und einer Breite von 1,63 m bietet er sich für den Stadtverkehr inklusive Parkplatznot ebenfalls an. Die letzte Modellreihe hat einen Erdgas-Benzin-Hybridmotor hervorgebracht, der einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 4,2 l/100 km und eine CO²-Emission von 155 g/km erreicht.

Welcher Fiat Punto soll es sein? Die verschiedenen Karosserieformen.

Ob es ein Punto mit drei oder fünf Türen sein soll, hängt sicher davon ab, wie das Fahrzeug genutzt wird. Die große Heckklappe hingegen ist in jeder Lebenslage einfach nur praktisch. Und ein Volumen von rund 1.030 Litern bei umgeklappter Rücksitzbank ist in dieser Fahrzeugklasse wirklich beachtlich! Eine Vielzahl von Ausstattungsmerkmalen wie Stoßfänger in Wagenfarbe, eine deutlich größere Auswahl an Sitzbezügen und das neu gestaltete Armaturenbrett waren mit dem Facelift im Jahr 1997 zu bekommen. Das Cabrio der ersten Punto-Generation wurde bis 1999 gebaut und war ein Verkaufsschlager.

Die Motorisierungen im Fiat Punto

Ab 2007 begannen die Herstellung und der Verkauf des Fiat Punto der dritten Generation. Wenige Zentimeter größer und in der Verarbeitung deutlich verbessert, gehörte der neue Punto mit fünf Sternen im Euro-NCAP-Test zu den sichersten Vertretern seiner Klasse. Es stehen fünf unterschiedliche Motorvarianten zur Auswahl. Sie haben die Wahl zwischen der innovativen Technologie eines modernen Zweizylindermotors mit 105 PS und einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 4,2 l/100 km, wobei die CO²-Emission 99 g/km beträgt.

Ein echtes Fahrvergnügen bietet ein 1,4 l-Motor mit 77 PS. Ausgesprochen sparsam ist man mit dem MultiJet mit 95 PS unterwegs, der umweltfreundliche 3,4 l/100 km verbraucht und dabei eine geringe CO²-Emission von 88 g/km verursacht. Ein unermüdlicher Gefährte auf Reisen ist das 1,2-l-Aggregat im Punto, das mit 69 PS kombiniert einen Kraftstoffverbrauch von 5,4 l/100 km aufweist. Umweltfreundlich kommt der 1,4 Natural Power daher, ein Hybridaggregat, das im Benzinmodus auf 77 PS und im Erdgasbetrieb auf 70 PS zurückgreifen kann.