Autohero-Logo

Smart fortwo 0.6 gebraucht kaufen

Bei dem Smart fortwo handelt es sich um einen Kleinstwagen der einen idealen Begleiter auf Touren durch die Stadt darstellt. Dieser wurde erstmals auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt, im Jahr 1995, der Öffentlichkeit präsentiert. Drei Jahre später, im Oktober 1998, erfolgte dann der Verkaufsstart auf dem gesamten europäischen Markt. Zu Beginn stehen zwei unterschiedliche Ausstattungsvarianten, nämlich Pulse und Pure, zur Auswahl. Ein Jahr später kam mit „Passion“ eine weitere Ausstattungsversion hinzu.

Wer einen wendiges Stadtauto mit ansprechender Ausstattung, für zwei Personen sucht, der kann mit dem Smart fortwo 0.6 sicherlich nichts falsch machen Wer obendrein beim Kauf noch einige Euros sparen möchte, der sollte der Plattform Autohero.com einen Besuch abstatten.

Sichern Sie sich den Smart fortwo bei Autohero.com

Der Antrieb des Smart fortwo sitzt im Heck. Angetrieben wird der Smart fortwo 0.6 von einem 0,6 Liter Ottomotor. Der Hubraum beträgt 599 Kubikzentimeter. Bei der Leistung stehen drei unterschiedliche Stärken, nämlich 45 PS, 54 PS und 61 PS zur Verfügung. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 Stundenkilometern. Allerdings kann diese mittels Chiptuning, wie auch die Leistung, deutlich erhöht werden. Ein Modell welches sowohl am Fahrwerk als auch im Innenraum überarbeitet wurde, kam im November 1999 auf den Markt. Seit Anfang 2000 gibt es den Smart fortwo auch als Common-Rail-Diesel.

Dem heutigen Smart fortwo ging eine äußerst interessante und nicht geradlinige Entstehungsgeschichte voraus. In der Ursprungsidee sollte der Smat fortwo nämlich eigentlich ein Swatch Car werden. Dieser sollte in Zusammenarbeit mit dem Volkswagen Konzern entstehen. Außerdem sollte er entweder ausschließlich mittels Elektrizität angetrieben werden oder als Hybrid funktionieren. Letzten Endes kann sich Volkswagen aber nicht dazu entschließen, bei der Entwicklung des gewünschten Autos mitzuwirken. Ideenschöpfer Hayek möchte aber seine Idee noch nicht aufgeben und holt Mercedes-Benz mit ins Boot.

In Zuge dieser Zusammenarbeit werden bis März 1994 zwei Designstudien angefertigt. So wird klar, dass weder das ursprüngliche Konzept noch der alternative Fahrzeugantrieb Mercedes wirklich überzeugen können. Aus diesem Grund entschied sich Nicolas Hayek gegen eine weitere Zusammenarbeit mit dem Autobauer. Daraufhin entwickelte Mercedes-Benz den heutigen Smart fortwo mit Benzinmotor.

Wer einen kleinen Wagen sucht, der dennoch mit äußerst viel Platz aufwarten kann der liegt mit einem Smart fortwo 0.6 richtig. Der kleine Flitzer hat viele Pluspunkte zu bieten, wie beispielsweise den günstigen Verbrauch und ist daher als Neu- wie auch Gebrauchtwagen sehr gefragt. Eine große Auswahl an günstigen Gebrauchtfahrzeugen im Internet, finden Sie auf Autohero.com.