Allgemeine Geschäftsbedingungen der Autohero GmbH

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Autohero

Bitte lesen Sie diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen für Autohero (im Folgenden: 'Nutzungsbedingungen') sorgfältig, bevor Sie diese Website benutzen.

§ 1 Allgemeines

  1. Die Autohero GmbH, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter HRB 201002 B (im Folgenden: 'Autohero'), betreibt die Website www.autohero.com (im Folgenden: 'Website'). Über die Website können Nutzer der Website (im Folgenden: 'Nutzer') gebrauchte Fahrzeuge käuflich erwerben. Für den Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen über die Website gelten die Allgemeinen Verkaufsbedingungen der Autohero GmbH.
  2. Abweichende oder entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn Autohero auf derartige Bestimmungen des Nutzers ausdrücklich hingewiesen wurde.
  3. Autohero behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit aus betrieblichen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Gründen zu ändern. Der Nutzer wird darüber spätestens 30 Tage vor Inkrafttreten der Änderung informiert.

§ 2 Registrierung und Nutzerkonto

  1. Bevor der Nutzer ein gebrauchtes Fahrzeug über die Website kauft, muss er sich registrieren. Ein Anspruch auf Durchführung der Registrierung besteht nicht. Zur Registrierung sind nur volljährige natürliche und juristische Personen berechtigt.
  2. Der Nutzer hat die im Registrierungsprozess abgefragten Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Ändern sich die während des Registrierungsprozesses angegeben Daten, ist der Nutzer verpflichtet, sein Nutzerkonto unverzüglich entsprechend anzupassen.
  3. Mit erfolgreicher Registrierung wird für den Nutzer ein Nutzerkonto angelegt, auf das er durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse und seines Passwortes zugreifen kann. Der Nutzer ist verpflichtet, das Passwort für sein Nutzerkonto geheim zu halten. Dem Nutzer ist untersagt, das Passwort an Dritte weiterzugeben. Der Nutzer muss Autohero umgehend informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Zugangsdaten des Nutzers von Dritten missbraucht werden oder wurden. Bestehen Anhaltspunkte für einen Missbrauch, muss der Nutzer sein Passwort unverzüglich ändern.
  4. Der Nutzer haftet grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seiner Zugangsdaten vorgenommen werden. Hat der Nutzer den Missbrauch seiner Zugangsdaten nicht zu vertreten, weil eine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten nicht vorliegt, so haftet er nicht.

§ 3 Pflichten des Nutzers

  1. Sofern der Nutzer Inhalte auf der Website einstellt, hat er sicherzustellen, dass diese Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen. Dem Nutzer ist es untersagt, Inhalte auf der Website zu veröffentlichen, die gewaltverherrlichend, pornografisch, rassistisch, jugendgefährdend oder strafbarer Natur sind oder sonst gegen Gesetze verstoßen bzw. rechtswidrig sind.
  2. Der Nutzer darf keine von Autohero generierten Inhalte blockieren, überschreiben oder modifizieren oder in sonstiger Weise störend in die Dienste von Autohero eingreifen, insbesondere wenn hierdurch eine übermäßige Belastung der Website herbeigeführt werden könnte.
  3. Der Nutzer stellt Autohero von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber Autohero wegen der Verletzung ihrer Rechte im Zusammenhang mit der Nutzung der Website durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von Autohero, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe.

§ 4 Urheberrechte, sonstige gewerbliche Schutzrechte und Nutzungsrechte

Alle Firmenzeichen, Logos, Texte, Bilder und sonstige Daten auf der Website können dem Urheberrecht unterliegen oder als gewerbliches Schutzrecht geschützt sein. Die Nutzung der Website berechtigt den Nutzer nicht zur weitergehenden Nutzung dieser Informationen und Inhalte. Die Veränderung, Weiterverarbeitung und Nutzung der Informationen und Inhalte dieser Website durch den Nutzer oder einen Dritten ist nicht gestattet, es sei denn Autohero oder ein anderer Rechteinhaber hat der Nutzung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 5 Sanktionen

  1. Autohero kann verschiedene Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter, diese Nutzungsbedingungen oder die Allgemeinen Verkaufsbedingungen verletzt.
  2. Zu den Maßnahmen zählen die Verwarnung des Nutzers sowie die vorläufige und die endgültige Sperrung von Nutzern.

§ 6 Gewährleistung

Aufgrund der Beschaffenheit des Internets ist es möglich, dass die Website vorübergehend nicht verfügbar ist. Insbesondere kann der Zugriff des Nutzers auf die Website gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Einrichtungen zu ermöglichen. Autohero bemüht sich, im Rahmen der technischen Möglichkeiten den Zugang und die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen bzw. die Häufigkeit und Dauer jeder vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen. Autohero gewährleistet jedoch nicht, dass die Website ständig, fehlerfrei und ohne Unterbrechungen verfügbar ist.

§ 7 Haftungsausschluss

  1. Autohero haftet bei einfacher Fahrlässigkeit nur bei der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, also solcher, auf deren Einhaltung der Nutzer zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages regelmäßig vertrauen kann. Darüber hinaus haftet Autohero nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz sowie bei Verletzungen von Leben, Körper und Gesundheit.
  2. Sollte eine Haftung wegen leichter Fahrlässigkeit bestehen, so ist diese beschränkt auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden.

§ 8 Schlussbestimmungen

  1. Auf die Nutzungsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, Anwendung.
  2. Ist der Nutzer ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, so vereinbaren die Parteien das Amtsgericht Mitte, Berlin bzw. das diesem übergeordneten Gericht als ausschließlichen Gerichtsstand für alle aus dem Nutzungsvertrag und den darauf basierenden Vereinbarungen entstehende Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn der Nutzer seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Für Nutzer, die Verbraucher sind, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Nutzers.
  3. Erfüllungsort ist 10785 Berlin, soweit die Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind.
  4. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.
  5. Autohero ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (§ 36 Abs. 1 Nr. 1 VSBG).

Allgemeine Verkaufsbedingungen

§ 1 Allgemeines

  1. Die Autohero GmbH mit Sitz in Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter der Handelsregisternummer HRB 201002 B (im Folgenden 'Autohero'), verkauft gebrauchte Kraftfahrzeuge (`im Folgenden: 'Fahrzeug'). Zu diesem Zwecke betreibt sie die Internetseite www.autohero.com (im Folgenden 'Website').
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden 'AGB') gelten für den Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen sowohl an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, als auch an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (jeweils im Folgenden 'Kunde(n)' oder 'Käufer').
  3. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (im Folgenden 'Verbraucher').
  4. Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürlich oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (im Folgenden 'Unternehmer').
  5. Diese AGB sind in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage www.autohero.com abruf- und speicherbar sowie druckfähig hinterlegt. Der Abschluss eines Kaufvertrags mit Autohero über ein Fahrzeug erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser AGB, unabhängig von anderen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden. Der Kunde erkennt die Rechtsverbindlichkeit dieser AGB an.
  6. Alle Preise werden brutto und in Euro angegeben.
  7. Als Werktage im Sinne dieser AGB gelten die Wochentage Montag bis Samstag, mit Ausnahme bundesweiter gesetzlicher Feiertage. Landeseigene Feiertage sind entsprechend zu berücksichtigen.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Autohero stellt auf seiner eigenen sowie auf externen Internet-Plattformen Inserate von gebrauchten Fahrzeugen ein. Der Kunde muss auf der Website einen persönlichen Account erstellen, um einen Kaufvertrag über ein inseriertes Fahrzeug mit Autohero abschließen zu können. Für die Nutzung der Website gelten die Nutzungsbedingungen. Der Kunde kann im Laufe des Kaufprozesses wählen, ob er

    • (i) das Fahrzeug vollständig selbst bezahlen (im Folgenden 'Autohero Pay', § 3),
    • (ii) den Kaufpreis teilweise bei einer Partnerbank von Autohero finanzieren lassen (im Folgenden: 'Teil-Finanzierungskauf', § 4) oder
    • (iii) den Kaufpreis vollständig bei einer Partnerbank von Autohero finanzieren lassen (im Folgenden: 'Finanzierungskauf', § 5)
    möchte.

    Der Prozess des Vertragsabschlusses unterscheidet sich in diesen Fällen und wird jeweils in dem entsprechenden Abschnitt dieser AGB ausführlich dargestellt und geregelt. Sollte der Kunde zu dem Fahrzeug im Kaufprozess noch weitere Gegenstände zum Kauf hinzufügen, so gilt in Ansehung der verschiedenen Gegenstände der Kaufvertrag als einheitlich.
  2. Nach Abschluss des Vertrages wird der Vertragstext dem Kunden in seinem Account auf Autohero zum Download zur Verfügung gestellt. Autohero wird eine Kopie des Vertragstextes speichern.

§ 3 Autohero Pay

  1. Sollte sich der Kunde während des Kaufprozesses dafür entscheiden, keine Finanzierung über eine Partnerbank von Autohero in Anspruch zu nehmen, richtet sich der Vertragsschluss zwischen ihm und Autohero nach den folgenden Absätzen.
  2. Nachdem der Kunde sich für ein Fahrzeug und eventuelle Zusatzleistungen von Autohero entschieden hat, erhält er auf der letzten Seite des Kaufprozesses (im Folgenden: 'Check-Out-Page') die Möglichkeit, alle Daten und hinzugefügten Zusatzleistungen zu prüfen und gegebenenfalls zu ändern bzw. zu löschen. Der Button 'Jetzt Kaufen' auf der Check-Out-Page stellt ein verbindliches Angebot von Autohero dar, den Kaufvertrag unter der auflösenden Bedingung abzuschließen, dass der Kunde die Anzahlung wie unter Absatz 3 beschrieben leistet. Durch Klicken des Kunden auf den Button 'Jetzt Kaufen' kommt ein verbindlicher Kaufvertrag zwischen ihm und Autohero zustande. Dieser Kaufvertrag ist unwirksam, wenn der Kunde die Anzahlung nicht entsprechend Absatz 3 leistet.

    Autohero hat ein berechtigtes Interesse daran, dass der Kaufvertrag unter der auflösenden Bedingung, dass eine Anzahlung nicht entsprechend Absatz 3 geleistet wird, geschlossen wird. Bei den Fahrzeugen, die über die Website angeboten werden, handelt es sich um hochpreisige Waren. Diese müssen von Autohero vor Auslieferung kostenpflichtig aufbereitet werden. Mit der Zahlung des Vorschusses kann Autohero die Aufbereitung durchführen und geht zudem sicher, dass die Anfrage des Kunden als seriös zu bewerten ist. Wenn diese Sicherheit nicht besteht, muss Autohero in der Lage sein, die Fahrzeuge schnellstmöglich wieder für den Verkauf freizugeben.
  3. Nachdem der Kunde auf den Button 'Jetzt kaufen' auf der Check-Out-Page geklickt hat, hat er 3 Werktage Zeit, um über die zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel einen Betrag von 500 EUR brutto als Anzahlung auf den Kaufpreis an Autohero zu bezahlen (im Folgenden: 'Anzahlung'). Für die Einhaltung der Frist ist der Zeitpunkt des Zahlungseingangs entscheidend.

    Sollte die Zahlung nicht innerhalb der Frist bei Autohero eingegangen sein, ist der Vertrag unwirksam und Autohero wird das Fahrzeug wieder zum Verkauf auf der Website freigeben.

    Die Anzahlung wird mit dem Kaufpreis verrechnet.
  4. Autohero wird dem Kunden den Vertragsabschluss sowie den Erhalt der Anzahlung per E-Mail bestätigen.

§ 4 Vertragsschluss bei Teil-Finanzierungskauf

  1. Sollte sich der Kunde entscheiden, den Kaufpreis teilweise über eine Partnerbank (Bank11 für Privatkunden und Partner GmbH, Hammer Landstraße 91, 41460 Neuss, eingetragen im Handelsregister am Amtsgericht Neuss unter HRB 15804 im Folgenden: 'Darlehensgeber') von Autohero finanzieren zu lassen, so richtet sich der Vertragsschluss zwischen ihm und Autohero nach den folgenden Absätzen.
  2. Nachdem der Kunde sich für ein Fahrzeug und eventuelle Zusatzleistungen von Autohero entschieden hat, erhält er auf der letzten Seite des Kaufprozesses (im Folgenden: 'Check-Out-Page') die Möglichkeit, alle Daten und hinzugefügte Zusatzleistungen zu prüfen und gegebenenfalls zu ändern bzw. zu löschen. Der Button 'Jetzt Kaufen' auf der Check-Out-Page stellt ein verbindliches Angebot von Autohero dar, den Kaufvertrag unter der auflösenden Bedingung abzuschließen, dass der Kunde die Anzahlung wie unter Absatz 3 beschrieben leistet sowie dass die Zahlung des finanzierten Betrages wie unter Absatz 4 beschrieben bei Autohero eingeht.

    Autohero hat ein berechtigtes Interesse daran, dass der Kaufvertrag unter der auflösenden Bedingung, dass eine Anzahlung nicht entsprechend Absatz 3 geleistet wird, geschlossen wird. Bei den Fahrzeugen, die über die Website angeboten werden, handelt es sich um hochpreisige Waren. Diese müssen von Autohero vor Auslieferung kostenpflichtig aufbereitet werden. Mit der Zahlung des Vorschusses kann Autohero die Aufbereitung durchführen und geht zudem sicher, dass die Anfrage des Kunden als seriös zu bewerten ist. Wenn diese Sicherheit nicht besteht, muss Autohero in der Lage sein, die Fahrzeuge schnellstmöglich wieder für den Verkauf freizugeben. Zudem muss Autohero bei fehlgeschlagener Finanzierung die Fahrzeuge wieder in den Verkauf geben können, da in diesem Fall die Erfüllung der Kaufpreisforderung nicht gesichert ist.
  3. Nachdem der Kunde auf den Button 'Jetzt Kaufen' auf der Check-Out-Page geklickt hat, hat er 3 Werktage Zeit, um über die zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel einen Betrag von 500 EUR brutto als Anzahlung auf den Kaufpreis an Autohero zu bezahlen (im Folgenden: 'Anzahlung'). Für die Einhaltung der Frist ist der Zeitpunkt des Zahlungseingangs entscheidend, der Kunde hat hierbei zu berücksichtigen, dass von Überweisungen von den Banken in der Regel nicht an Samstagen gutgeschrieben werden.

    Sollte die Zahlung nicht innerhalb der Frist bei Autohero eingegangen sein, ist der Vertrag unwirksam und Autohero wird das Fahrzeug wieder zum Verkauf auf der Website freigeben.
  4. Autohero wird sich, nachdem der Kunde auf den Button 'Jetzt Kaufen' geklickt hat, unverzüglich mit ihm bezüglich der notwendigen Unterlagen für die Finanzierung in Verbindung setzen. Zum Abschluss des Darlehensvertrages ist es erforderlich, dass der Kunde alle angefragten Unterlagen und Informationen zur Verfügung stellt. Autohero wird die vollständigen Unterlagen unverzüglich, spätestens innerhalb von 24 Stunden, an den Darlehensgeber weiterreichen.

    Innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Unterlagen werden diese durch den Darlehensgeber geprüft und dem Kunden die Vertragsbedingungen sowie alle weiteren für den Abschluss des Darlehensvertrages erforderlichen Unterlagen übermittelt. Der Kunde hat anschließend seine Daten durch das Post-Ident- oder das Web-Ident-Verfahren zu bestätigen. Genauere Informationen zum Ablauf werden dem Kunden vom Darlehensgeber übermittelt.

    Der Kunde hat selbst dafür zu sorgen, dass die Zahlung des finanzierten Betrages innerhalb des Zeitraumes von 7 Werktagen bei Autohero eingehen kann. Autohero übernimmt keine Gewährleistung, dass der Darlehensgeber den Zeitraum von 24 Stunden einhält.

    Bei Zustandekommen des Darlehensvertrages wird der Darlehensgeber den finanzierten Betrag unverzüglich an Autohero überweisen. Sollte die Zahlung nicht innerhalb von 7 Werktagen nach Klicken auf den Button 'Jetzt Kaufen' bei Autohero eingehen, so ist der Kaufvertrag unwirksam und Autohero wird das Fahrzeug wieder zum Verkauf auf der Website freigeben.

    Autohero wird den Kunden vom Zahlungseingang unverzüglich in Kenntnis setzen.
  5. Sollte der Kunde die Anzahlung bereits geleistet haben, bevor der Finanzierungsvertrag endgültig nicht zustande gekommen ist, so wird Autohero die Anzahlung auf das Konto, von dem sie gezahlt wurde, innerhalb von 3 Werktagen zurücküberweisen.

§ 5 Vertragsschluss bei Finanzierungskauf

  1. Sollte sich der Kunde entscheiden, den Kaufpreis vollständig über eine Partnerbank (Bank11 für Privatkunden und Partner GmbH, Hammer Landstraße 91, 41460 Neuss, eingetragen im Handelsregister am Amtsgericht Neuss unter HRB 15804 im Folgenden: 'Darlehensgeber') von Autohero finanzieren zu lassen, so richtet sich der Vertragsschluss zwischen ihm und Autohero nach den folgenden Absätzen.
  2. Nachdem der Kunde sich für ein Fahrzeug und eventuelle Zusatzleistungen von Autohero entschieden hat, erhält er auf der letzten Seite des Kaufprozesses (im Folgenden: 'Check-Out-Page') die Möglichkeit, alle Daten und hinzugefügte Zusatzleistungen zu prüfen und gegebenenfalls zu ändern bzw. zu löschen. Der Button 'Jetzt Kaufen' auf der Check-Out-Page stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines verbindlichen Kaufangebots (invitatio ad offerendum) durch den Kunden dar.
  3. Mit Klick auf den Button 'Jetzt Kaufen' gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über das Fahrzeug sowie die gewählten Zusatzleistungen ab.
  4. Autohero wird sich, nachdem der Kunde auf den Button 'Jetzt Kaufen' geklickt hat, unverzüglich mit ihm bezüglich der notwendigen Unterlagen für die Finanzierung in Verbindung setzen. Zum Abschluss des Darlehensvertrages ist es erforderlich, dass der Kunde alle angefragten Unterlagen und Informationen zur Verfügung stellt. Autohero wird die vollständigen Unterlagen unverzüglich, spätestens innerhalb von 24 Stunden, an den Darlehensgeber weiterreichen.

    Innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Unterlagen werden diese durch den Darlehensgeber geprüft und dem Kunden die Vertragsbedingungen sowie alle weiteren für den Abschluss des Darlehensvertrages erforderlichen Unterlagen übermittelt. Der Kunde hat anschließend seine Daten durch das Post-Ident- oder das Web-Ident-Verfahren zu bestätigen. Genauere Informationen zum Ablauf werden dem Kunden vom Darlehensgeber übermittelt.

    Der Kunde hat selbst dafür zu sorgen, dass die Zahlung des finanzierten Betrages innerhalb des Zeitraumes von 7 Werktagen bei Autohero eingehen kann. Autohero übernimmt keine Gewährleistung, dass der Darlehensgeber den Zeitraum von 24 Stunden einhält.

    Bei Zustandekommen des Darlehensvertrages wird der Darlehensgeber den finanzierten Betrag unverzüglich an Autohero überweisen.

    Sollte die Zahlung nicht innerhalb von 7 Werktagen nach Klicken auf den Button 'Jetzt Kaufen' bei Autohero eingehen, so wird Autohero das Fahrzeug wieder zum Verkauf auf der Website freigeben.

    Autohero wird den Kunden vom Zahlungseingang unverzüglich in Kenntnis setzen.
  5. Ein Kaufvertrag kommt zustande durch die Übersendung einer Kaufbestätigung von Autohero oder das Zustandekommen des Darlehensvertrages. Ein Kaufvertrag kommt noch nicht endgültig zustande durch die Mitteilung an den Kunden, dass die Lieferung zur vom Kunden gewählten Abholstation veranlasst wurde.
  6. Der Händler ist verpflichtet, das Fahrzeug bei Anlieferung auf Schäden sowie fehlendes Zubehör zu untersuchen und sämtliche sichtbaren Schäden sowie fehlendes Zubehör auf dem Frachtbrief bzw. CMR-Frachtbrief zu vermerken. Unabhängig davon ist der Händler verpflichtet, die Mangelhaftigkeit nach Abschnitt B Ziffer VIII dieser Verkaufsbedingungen gegenüber dem betreffenden Verkäufer zu rügen.

§ 6 Zusatzleistungen

Der Kunde kann während des Kaufprozesses verschiedene Zusatzleistungen sowie Ersatzreifen zu dem Kaufvertrag hinzufügen. Bei den Zusatzleistungen handelt es sich insbesondere um die Vornahme der Registrierung durch Autohero, der Abschluss einer zusätzlichen bzw. Upgrade einer bestehenden Garantie sowie die Bereitstellung zur Abholung in der wirkaufendeinauto.de-Wunschfiliale des Kunden.

Die Zusatzleistungen werden in den Kaufvertrag mit aufgenommen. Es handelt sich um einen einheitlichen Vertrag.

Die Zusatzleistungen sind, soweit nicht anders angegeben, kostenpflichtig.

§ 7 Garantie

  1. Der Kunde kann verschiedene Garantiepakete (Bronze, Silber oder Gold) als Zusatzleistung in Anspruch nehmen. Er kann das jeweilige Garantiepaket sowie die Laufzeit der Garantie (12 bzw. bei Garantiepaket Silber und Gold auch 24 oder 36 Monate) frei wählen. Für diese Garantien fallen, sofern nicht anders vereinbart, zusätzliche Kosten an. Der Umfang sowie die weiteren Bedingungen der jeweiligen Garantie ergeben sich aus den Garantiebedingungen.
  2. Vertragspartner des Garantiepaketes Bronze ist Autohero selbst. Die Garantiepakete Silber und Gold werden von der Intec AG, Königsallee 243, 37079 Göttingen, eingetragen im Handelsregister am Amtsgericht Göttingen unter der Registernummer HRB 200983, zur Verfügung gestellt. Diese wird direkter Vertragspartner des Kunden.
  3. Neben und unabhängig von der Garantie stehen dem Käufer die gesetzlichen Gewährleistungsrechte aus dem geschlossenen Kaufvertrag zu. Diese werden durch die Garantie nicht berührt.
  4. Die Garantiezeit beginnt mit der Übergabe des Fahrzeuges an den Kunden.

§ 8 Zulassung des Fahrzeugs

  1. Der Kunde kann die Zulassung des Fahrzeugs entweder selbst veranlassen oder Autohero mit der Durchführung der Zulassung des Fahrzeuges beauftragen.
  2. Ist vereinbart, dass der Kunde die Zulassung des Fahrzeuges selbst veranlasst, wird das Fahrzeug mit Kurzzeitkennzeichen übergeben. Davon ausgenommen sind gewerbliche Weiterverkäufer. Die Kurzzeitkennzeichen sind ab Abholung 1 - 5 Tage gültig. Das Ablaufdatum ist auf dem Kennzeichen ersichtlich. Da die Laufzeit der Kurzzeitkennzeichen nicht garantiert werden kann, wird dem Kunden nahegelegt, am Tage der Abholung die Zulassung zu beantragen.
  3. Sollte sich der Kunde für die Zulassung des Fahrzeuges durch Autohero entscheiden, erfolgt die Zulassung durch einen Kooperationspartner von Autohero. In diesem Fall wird Autohero dem Kunden vor der eigentlichen Abholung das Fahrzeug zur Besichtigung in der Abholstation zur Verfügung stellen. Bei diesem Termin hat der Kunde alle für die Zulassung erforderlichen Dokumente, nämlich:

    • Personalausweis im Original oder beglaubigte Kopie oder Reisepass mit Meldebescheinigung;
    • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer);
    mitzubringen und zu übergeben.

    Erforderliche Vollmachten und SEPA-Mandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer werden in der Abholstation ausgestellt und unterschrieben.
  4. Bei Abholung des Fahrzeugs werden dem Kunden seine Identifikationsdokumente zurückgegeben.

    Die Zulassung kann erst nach Erhalt aller Dokumente vorgenommen werden. Nach Erhalt der Dokumente ist mit einer Bearbeitungszeit von 5 Werktagen zu rechnen.

    Autohero wird den Kunden per E-Mail oder Anruf in Kenntnis setzen, wenn die Zulassung erfolgt ist. Anschließend kann der Kunde vorbehaltlich § 10 Abs. 1 das Fahrzeug an der Abholstation abholen.

§ 9 Zahlung des Kaufpreises

  1. Hat der Kunde Autohero Pay oder die Teilfinanzierung gewählt, ist die Zahlung des verbleibenden Kaufbetrages - im Falle der Teilfinanzierung des verbleibenden Eigenanteils - unter Abzug der Anzahlung über die von Autohero zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel zu leisten, nachdem Autohero den Kunden darüber in Kenntnis gesetzt hat, dass die Lieferung des Fahrzeuges in die vom Kunden gewählte Abholstation veranlasst wurde.
  2. Wenn der Kunde die Zahlung an Autohero leistet, wird die Zahlung auf seinem Kundenkonto gutgeschrieben.
  3. Für die Zahlung hat der Kunde die von Autohero angebotenen Zahlungsmittel zu nutzen. Es ist möglich, dass für die Zahlung des Restkaufpreises nicht alle Zahlungsmittel, über die die Anzahlung geleistet werden konnte, zur Verfügung stehen.

    Es werden nur Zahlungen akzeptiert, die von einem Kreditinstitut geleistet werden, das seinen Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes hat.
  4. Aufrechnung sowie Zurückbehaltungsrecht gegenüber Forderungen von Autohero sind dem Kunden nicht gestattet, es sei denn, es handelt sich um von Autohero unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen. Der Kunde ist insbesondere nicht berechtigt, die Zahlung mit der Begründung zu verweigern, dass ihm noch andere tatsächliche oder nur von ihm behauptete Ansprüche gegen Autohero aus anderen geschlossenen Kaufverträgen zustehen bzw. zustünden.

§ 10 Übergabe des Fahrzeugs und der Fahrzeugdokumente

  1. Autohero wird den Kunden von der Bereitstellung des Fahrzeugs in der Abholstation in Kenntnis setzen. Dabei wird ein Termin zur Übergabe vereinbart.

    Bei der Abholung hat sich der Kunden mittels seines Personalausweises oder Reisepasses zu identifizieren. Sollte der Kunde das Fahrzeug durch einen Dritten abholen lassen, so hat dieser bei Übergabe eine vom Kunden unterschriebene Vollmacht sowie eine Kopie dessen Personalausweises oder Reisepasses vorzulegen.

    Sollte das Fahrzeug mit Kurzzeitkennzeichen ausgestattet sein, hat der Fahrer des Fahrzeugs Autohero seine Fahrerlaubnis durch einen gültigen Führerschein nachzuweisen.

    Die Übergabe erfolgt nicht, solange noch Forderungen im Bezug auf den Kaufvertrag durch Autohero offen sind oder im Falle des Teilfinanzierungskaufes oder des Finanzierungskaufes die vom Darlehensgeber aufgrund des Darlehensvertrags zu leistende Darlehenssumme nicht auf dem Konto von Autohero verbucht wurde.
  2. Kommt der Kunde mit der Abholung in Verzug, so kann Autohero pro angefangenem weiteren Tag einen Schadensersatz in Höhe von 7,50 EUR berechnen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass in diesem Zusammenhang tatsächlich nur ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Autohero behält sich vor, weitere Schäden geltend zu machen.
  3. Sollte der Kunde einen Finanzierungskauf oder einen Teil-Finanzierungskauf abgeschlossen haben, so wird die Zulassungsbescheinigung Teil II von Autohero bzw. deren Dienstleistern direkt an den Darlehensgeber übersandt, wenn der Kunde gegenüber dem Darlehensgeber sein Einverständnis erklärt hat. Der Darlehensgeber wird als Bote des Kunden Autohero von diesem Einverständnis in Kenntnis setzen.
  4. Bei der Übergabe wird ein Übergabeprotokoll angefertigt. Der Kunde hat bei Übergabe das Fahrzeug auf äußere Mängel zu untersuchen und, sollten ihm solche auffallen, diese in das Protokoll eintragen zu lassen.

§ 11 Haftung und Gewährleistung

  1. Gegenüber Verbrauchern unterliegt der Kaufvertrag den gesetzlichen Gewährleistungsregeln. Darüber hinausgehend haftet Autohero lediglich
    • (i) für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung der Pflichten von Autohero beruhen,
    • (ii) bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit,
    • (iii) bei wesentlichen Pflichtverletzungen,
    die die Erreichung des Vertragszwecks gefährden, bzw.

    • (iv) bei der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.
  2. Für die Geltendmachung von Ansprüchen aus Sachmängelgewährleistung besteht eine Ausschlussfrist von einem Jahr ab Anlieferung des Fahrzeugs an den Kunden. Dies gilt nicht in den unter Absatz 1 (i)-(iv) genannten Fällen.
  3. Ist der Kunde Unternehmer, so erfolgt der Verkauf unter Ausschluss jeglicher Gewährleistungsansprüche. Die Haftungsfrist sowie der Ausschluss der Sachmängelhaftung für Unternehmer gelten nicht

    • (i) für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten von Autohero beruhen,
    • (ii) bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit,
    • (iii) bei wesentlichen Pflichtverletzungen,
    die die Erreichung des Vertragszwecks gefährden, bzw.
    • (iv) bei der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf./li>
  4. Hat Autohero für einen Schaden aufzukommen, der leicht fahrlässig verursacht wurde, so haftet Autohero lediglich in Höhe des vorhersehbaren und vertragstypischen Schadens.
  5. Sollte der Kunde nach Übergabe Mängel feststellen, so hat er Autohero davon in Kenntnis zu setzen. Autohero wird die Ansprüche des Kunden prüfen und ihm die Entscheidung mitteilen.
    Auf Anforderung von Autohero hat der Kunde einen Kostenvoranschlag einer freien Werkstatt einzuholen und an Autohero zu übermitteln. Sollte Autohero den Kostenvoranschlag genehmigen, muss die Rechnung auf Autohero ausgestellt und auch direkt an diese übermittelt werden. Autohero wird die Zahlung dann direkt an die Werkstatt leisten.

§ 12 Widerrufsrecht

  1. Wenn der Käufer ein Verbraucher ist, steht ihm nach Maßgabe der gesetzlichen Regeln ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu, sofern der Kaufvertrag ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande gekommen ist. Auch an einen gemäß §§ 4, 5 abgeschlossenen Darlehensvertrag sowie an einen geschlossenen Garantievertrag ist der Kunde bei Ausübung seines Widerrufsrechts nicht mehr gebunden. Dies gilt ebenso für den Kaufvertrag, sollte der Kunde den mit der Bank abgeschlossenen Darlehensvertrag wirksam widerrufen.
  2. Der Kaufvertrag kann binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem
    • (a) der Kunde oder
    • (b) ein von ihm benannter Dritter, der nicht Frachtführer ist,
    die Ware erhalten hat, ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.
  3. Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Kunde Autohero über seinen Entschluss, den Kaufvertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann für den Widerruf das Muster-Widerrufsformular aus Artikel 246a § 1 Absatz 2 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch nutzen.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
  4. Autohero schlägt vor, dass der Kunde zur Ausübung des Widerrufsrechts die E-Mail-Adresse widerruf@autohero.com verwendet. Ansonsten kann der Kunde seinen Widerruf auch an die Postanschrift Autohero GmbH, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin übermitteln.
  5. Nach Widerruf des Kaufvertrages wird Autohero alle erhaltenen Zahlungen binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung eingegangen ist, an den Kunden zurückzahlen. Für die Rückzahlung wird Autohero dasselbe Zahlungsmittel verwenden, das der Kunde beim Kauf eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Für die Rückzahlung wird kein Entgelt berechnet.
  6. Autohero kann die Rückzahlung verweigern, bis die Ware zurückgegeben wurde oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware zurückgesandt hat.
  7. Die Rücksendung oder Rückgabe der Ware durch den Kunden hat innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem er Autohero über den Widerruf unterrichtet hat, zu erfolgen. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb von 14 Tagen abgesendet wird.
  8. Der Käufer kann das Fahrzeug an die Abholstation bringen oder das Fahrzeug durch einen Frachtführer liefern lassen.
  9. Der Käufer hat für einen möglichen Wertverlust des Fahrzeugs, z.B. durch Nutzung, aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Gebrauch des Fahrzeugs zurückzuführen ist. Als zur Prüfung nicht notwendig gilt grundsätzlich eine Nutzung des Fahrzeugs von mehr als 100 Kilometern.

§ 13 Rückgaberecht

  1. Auch, wenn dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zusteht, so kann er das Fahrzeug binnen 14 Tagen ab Übergabe ohne Angabe von Gründen an Autohero zurückgeben, sofern das Fahrzeug unbeschädigt ist und keine über die normale Prüfung des Fahrzeugs erfolgte Nutzung, insbesondere keine höhere Laufleistung als 100 km seit Übergabe an den Kunden, stattgefunden hat.

    Ein Rückgaberecht für Unternehmer besteht nicht.
  2. Zur Rückgabe des Fahrzeuges muss das Fahrzeug in der Abholfiliale abgegeben werden. Die Kosten bis zur Rückgabe in der Filiale trägt der Kunde, ab dort werden die weiteren Kosten der Rückabwicklung von Autohero übernommen. Der Käufer hat lediglich für einen möglichen Wertverlust des gebrauchten Fahrzeugs, z.B. durch Nutzung, aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

§ 14 Eigentumsvorbehalt

  1. Das Fahrzeug bleibt bis zum Ausgleich der Autohero aufgrund des Kaufvertrages zustehenden Forderungen Eigentum von Autohero.
  2. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts steht Autohero das Recht zum Besitz der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) zu. Nach der vollständigen Zahlung übersendet Autohero den Fahrzeugbrief innerhalb einer Woche an den Kunden.
  3. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, darf der Käufer über den Kaufgegenstand weder verfügen noch Dritten vertraglich eine Nutzung einräumen, sofern die Parteien keine anderweitige Regelung treffen.

§ 15 Datenschutz

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts und Diensteanbieter ist die Autohero GmbH, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin.

Kunden können sich bei allen Fragen, die den Datenschutz betreffen, jederzeit an den Datenschutzbeauftragten von Autohero wenden, und zwar per E-Mail an datenschutz@autohero.com. Weitere Details zur Nutzung der Daten und zu den daraus entstehenden Rechten sind in den Datenschutzbestimmungen unter www.autohero.com/de/policies/privacy/ zu finden.

§ 16 Verschiedenes

  1. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung zwischen Autohero mit Kaufleuten bzw. Unternehmern einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist ausschließlich zuständiges Gericht das Amtsgericht Berlin-Mitte bzw. das Landgericht Berlin.
  2. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer
    • (i) keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat,
    • (ii) nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt
    oder
    • (iii) sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  3. Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen mit Autohero gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung. Diese Rechtswahl lässt einen etwaig gewährten Schutz, der sich für Kunden mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem EU-Mitgliedstaat oder der Schweiz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des betreffenden Staates ergibt, unberührt.
  4. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: https://www.ec.europa.eu/consumers/odr. Da Meinungsverschiedenheiten direkt mit dem Kunden geklärt werden sollen, nimmt Autohero an dem Streitbeilegungsverfahren nicht teil. Die E-Mail-Adresse von Autohero finden Sie im Impressum.
  5. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein oder werden oder Lücken aufweisen, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Regelungen bzw. die übrigen Teile nicht.

Garantiebedingungen für Autohero-Gebrauchtwagengarantie Premium Bronze

Präambel:

Der Verkäufer und Garantiegeber Autohero GmbH, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin (nachfolgend: 'Autohero' oder 'Garantiegeber') gewährt Ihnen als Käufer/-in und Garantienehmer/-in (nachfolgend: 'Garantienehmer/-in') für das in dem Garantievertrag bezeichnete Fahrzeug (nachfolgend: 'Fahrzeug') eine Gebrauchtfahrzeug-Garantie (nachfolgend: 'Garantie').

Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (im Folgenden 'Verbraucher').

Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (im Folgenden 'Unternehmer').

Willenserklärungen und Anzeigen – auch Schadenanzeigen – müssen unmittelbar an Autohero gerichtet werden.

Neben der Garantie stehen dem/der Garantienehmer/-in die gesetzlichen Gewährleistungsrechte aus dem Kaufvertrag zu. Diese werden durch die Garantie nicht eingeschränkt.

Teil A: Welche Leistungen umfasst die Garantie und wer ist garantieberechtigt?

A-1 Für welche Fahrzeuge gilt die Garantie?
  1. Die Garantie gilt – soweit sich aus (2) nicht etwas anderes ergibt – ausschließlich für die unter A-2.2 aufgeführten Teile von serienmäßigen Gebrauchtfahrzeugen der Kfz-Art PKW, die zum Zeitpunkt der Überlassung des Gebrauchtfahrzeugs an den/die Garantienehmer/-in in der Bundesrepublik Deutschland angemeldet sind. 'Gebrauchtfahrzeuge' im Sinne dieser Garantiebedingungen sind Fahrzeuge, bei denen zum Zeitpunkt des Garantiebeginns (s. B-1) die Herstellergarantie abgelaufen ist.
  2. Teile von
(a) allen nachträglich und nicht werkseitig getunten und leistungsgesteigerten Gebrauchtfahrzeugen sowie

(b) Baustellenfahrzeugen, Kurierdienstfahrzeugen, Fahrschulfahrzeugen und Fahrzeugen, die zur gewerblichen Personenbeförderung oder Vermietung genutzt werden, fallen nicht unter die Garantie.
A-2 Für welche Teile eines Fahrzeugs gilt die Garantie?

A-2.1 Garantiefall
  1. Unter die Garantie fallen nur die unter A-2.2 einzeln aufgeführten Teile des Fahrzeuges. Der Garantiefall tritt ein, wenn eines der von der Garantie erfassten Teile innerhalb der vereinbarten Garantiedauer unmittelbar, d. h. nicht infolge des Einflusses nicht von der Garantie erfasster Teile oder Umstände (gemäß A 4.1), seine Funktionsfähigkeit verliert (nachfolgend: 'Schaden').
  2. Die Garantie gilt grundsätzlich nur dann, wenn ein Garantiefall innerhalb der Bundesrepublik Deutschland auftritt. Befindet sich das Gebrauchtfahrzeug vorübergehend, d. h. für einen Zeitraum von max. sechs zusammenhängenden Wochen, außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, gilt die Garantie für diesen Zeitraum innerhalb der Grenzen des geographischen Europas. Tritt ein Garantiefall außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, aber innerhalb der Grenzen des geographischen Europas, auf und ist der vorgenannte Zeitraum von sechs Wochen überschritten, besteht für das Gebrauchtfahrzeug keine Garantie.
A-2.2 Gedeckte Bauteile
Die Autohero-Gebrauchtwagengarantie Premium Bronze beinhaltet folgende Bauteile:
MotorKraftübertragung (Schalt- und Automatikgetriebe / Achsgetriebe)
Ein- und AuslassventileBremsbänder
HydrostößelDoppelkupplung des Doppelkupplungsgetriebes
Kipphebel / SchlepphebelDrehmomentwandler
KolbenFliehkraftregler
KolbenbolzenGetriebegehäuse
KolbenringeGleitsteine
KurbelwelleHauptwelle
KurbelwellenlagerHydrokolben
Motor-ÖlkühlerInnenteile des Schalt- und Automatikgetriebes
MotorblockKupplungsgeberzylinder
NockenwelleKupplungsnehmerzylinder
NockenwellenverstellungLamellen
ÖlfiltergehäusePlanetenräder
ÖlpumpeSchaltaktuator
ÖlwanneSchaltgabel
PleuelSchaltgestänge
PleuellagerSchaltwelle
Schwungscheibe inkl. ZahnkranzSonnenräder
Spann- und GleitschienenSteuereinheit
Spannrolle / Umlenkrolle / KettenspannerSynchronkörper
SteuergehäusedeckelSynchronringe
SteuerkettenräderTachoantrieb
Steuerriemen /SteuerketteVorgelegewelle
VentilfederZahnräder
Ventilführung
Ventilsitz
Zweimassenschwungrad
Zylinderlaufbuchsen
Zylinderkopf
A-3 Welche Leistungen und bis zu welcher Höhe werden unter der Garantie erbracht?

A-3.1 Garantieleistungen
  1. Liegt ein Garantiefall im Sinne von A-2.1 vor, kann der/die Garantienehmer/-in vom Garantiegeber die Durchführung der Reparatur des betroffenen, funktionsunfähigen – und vom Garantieumfang erfassten – Teiles in dessen eigener Werkstatt oder in einer vom Garantiegeber bestimmten Dritt-Werkstatt verlangen. Der/die Garantienehmer/-in und Autohero können sich darüber hinaus dahingehend abstimmen, dass die Reparatur in einer sonstigen Kfz-Meister-Werkstatt erfolgt.
    Die technisch erforderlichen und tatsächlich bei der Reparatur des betroffenen funktionsunfähigen – und vom Garantieumfang erfassten – Teiles angefallenen Lohn- und Materialkosten (nachfolgend: 'Reparaturkosten') zahlt der Garantiegeber. Die Übernahme der Reparaturkosten pro Garantiefall durch den Garantiegeber erfolgt dabei maximal bis zu den unter A-3.2 aufgeführten Höchstbeträgen und zudem anteilig in dem nachfolgend unter A-3.3 beschriebenen Umfang. Darüber hinausgehende Reparaturkosten sind von der/dem Garantienehmer/-in selbst zu tragen und werden in einer auf den/die Garantienehmer/-in ausgestellten separaten Rechnung ausgewiesen. Hinweis: Über die gesamte Laufzeit der Garantie hinweg werden Reparaturkosten insgesamt nur bis zur Höhe des nach A-3.2 ermittelten Tageswertes des Fahrzeugs bei Eintritt des zuletzt eingetretenen Garantiefalls übernommen. Dies bedeutet, dass unter dieser Garantie auch bei mehreren Garantiefällen Reparaturkosten maximal bis zur Höhe des Tageswertes des Fahrzeugs im Zeitpunkt des zuletzt eingetretenen Garantiefalls übernommen werden.
  2. Die Übernahme der Reparaturkosten für die in A-2.2 vereinbarten Teile bei Eintritt eines Garantiefalls erfolgt stets auf Nettobasis. Betriebsstoffe und Hilfsmittel, wie beispielsweise Öle, Ölfilter und Frostschutzmittel, werden nicht erstattet.
A-3.2 Höchstbeträge für die Übernahme von Reparaturkosten pro Garantiefall
  1. Die Übernahme der Reparaturkosten ist pro Garantiefall auf den jeweiligen Tageswert zum Zeitpunkt des Schadenseintritts begrenzt.
  2. Für die Ermittlung des Tageswertes des Fahrzeugs wird stets die Grundausstattung gemäß Deutsche Automobil Treuhand GmbH ('DAT') des betreffenden Fahrzeugtyps ohne Aufpreisausstattung am Schadentag (ohne Berücksichtigung des eingetretenen Schadens) zugrunde gelegt. Folglich wirken sich Sonderausstattungen des Fahrzeuges auf den Tageswert im Sinne dieser Bedingungen in der Regel nicht aus. Ist für das Fahrzeug kein DAT-Wert zu ermitteln, ist auf den zum Schadentag unter marktüblichen Umständen erzielbaren Marktpreis für den betreffenden Fahrzeugtyp ohne Aufpreisausstattung (gemeiner Wert) abzustellen.
A-3.3 Anteilige Übernahme der Reparaturkosten pro Garantiefall
  1. Übernommen werden pro Garantiefall die Reparaturkosten nach Maßgabe der nachfolgenden Leistungstabelle, jeweils beschränkt auf die in A-3.2 genannten Höchstsummen:
Km-Stand bei Reparatur
Lohnkosten
Materialkosten
bis 50.000100%100%
bis 50.000100%100%
bis 60.000100%90%
bis 70.000100%80%
bis 80.000100%70%
bis 90.000100%60%
bis 100.000100%50%
über 100.000100%40%
A-4 Für welche Schäden sind Garantieleistungen ausgeschlossen?

A-4.1 Ausgeschlossene Schäden

Eine Übernahme der Reparaturkosten unter der Garantie ist ausgeschlossen für Schäden (A-2.1), die

a) durch einen Unfall (ein unmittelbar von außen plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Gebrauchtfahrzeug einwirkendes Ereignis) verursacht worden sind;

b) durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Steinschlag, Hagel, Blitzschlag, Erdbeben, Überschwemmung, Brand oder Explosion verursacht worden sind;

c) durch Kriegsereignisse jeder Art, Bürgerkrieg, innere Unruhen, Streik, Aussperrung, Beschlagnahme oder sonstige Eingriffe oder Kernenergie verursacht worden sind;

d) durch einen Tierbiss, Wassereinbruch oder Frost verursacht worden sind;

e) dem/der Garantienehmer/-in bei Abschluss der Garantie aufgrund des Übergabeprotokolls oder des Kaufvertrags beim Verkauf des Fahrzeugs oder durch andere Umstände positiv bekannt waren oder infolge grober Fahrlässigkeit verborgen geblieben sind;

f) durch eine unsachgemäße Behandlung des Fahrzeugs (z. B. Überschreiten der zulässigen Achs- und Anhängelasten) oder unter Missachtung der Betriebsanleitung (z. B. Überdrehen des Motors, Verschalten) verursacht worden sind;

g) durch Nutzung des Fahrzeugs zu Fahrveranstaltungen und den dazugehörigen Übungsfahrten verursacht worden sind, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt (damit sind legale wie illegale Straßenrennen gleichermaßen gemeint); dasselbe gilt für Schäden, die mit den vorgenannten Fahrveranstaltungen und Übungsfahrten im Zusammenhang stehen;

A-4.2 Ausgeschlossene Teile

Von der Garantie ausgeschlossen sind zudem

a) Teile, die in der Beschaffenheit, die sie bei Schadeneintritt haben, nicht vom Hersteller genehmigt bzw. genehmigungsfähig sind (z. B. Veränderungen durch herstellerfremdes Zubehör oder Tuning), es sei denn, sie wurden durch Autohero eingebaut mitverkauft;

b) Teile, die im Rahmen der vom Hersteller des Fahrzeuges vorgeschriebenen Wartungs- und Pflegearbeiten auszutauschen sind (z. B. Zündkerzen, -stecker, Glühkerzen, Bremsbeläge, -scheiben und Kupplung);

c) Kupplungsscheibe und Bremsbeläge, -trommel, -scheiben und -klötze, Felgen, Reifen.



A-5 Ist der Anspruch auf die Garantieleistung abtretbar?

Der Anspruch auf die Garantieleistung ist ohne vorherige Zustimmung von Autohero, die in Textform (z. B. per E-Mail, Telefax oder Brief) erteilt werden muss, nicht abtretbar.

A-6 Welches Verhältnis besteht zu Leistungsverpflichtungen Dritter?

Soweit für einen Schaden (A-2.1) ein Dritter als Hersteller, Lieferant, Verkäufer (z. B. für Produktions-, Fertigungs-, Konstruktions- und Organisationsfehler, Ersatzteilgarantie usw.) aus Vertrag, auch Reparaturauftrag (z. B. auch Reparaturfehler bei Vorreparaturen) oder aus einem anderweitigen Wartungs-, Garantie- und/oder Versicherungsvertrag leistungs- oder schadensersatzpflichtig ist, sind diese Leistungen vorrangig in Anspruch zu nehmen. Der Garantiegeber leistet nach diesen Bedingungen nur subsidiär (nachrangig). Bestehen in Ansehung desselben Schadens auch Leistungs- oder Schadenersatzansprüche gegen Dritte, werden keine Reparaturkosten übernommen, die den Gesamtschaden übersteigen.

A-7 Welche Pflichten treffen den/die Garantienehmer/-in bei Eintritt des Garantiefalls?

A-7.1 Anzeige-, Mitwirkungs- und Schadenminderungspflichten

Bei Eintritt eines Schadens treffen den/die Garantienehmer/-in folgende Pflichten:

A-7.1.1 Anzeigepflicht

Der/die Garantienehmer/-in muss Autohero einen Schaden innerhalb einer Woche in Textform (z. B. per E-Mail, Telefax oder Brief) anzeigen. Der/die Garantienehmer/-in muss Autohero unverzüglich informieren, wenn die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder eine andere Behörde im Zusammenhang mit dem Schadenereignis ermittelt. Dies gilt auch dann, wenn der/die Garantienehmer/-in den Schadenfall Autohero bereits angezeigt hatte.

A-7.1.2 Mitwirkungspflicht
  1. Für den Fall, dass eine Reparatur nicht in einer Werkstatt des Garantiegebers oder einer von diesem bestimmten Dritt-Werkstatt durchgeführt wird, ist Autohero dem/der Garantienehmer/-in gegenüber weisungsberechtigt, in welcher sonstigen Kfz-Meister-Werkstatt die Reparatur durchzuführen ist. Vor Beauftragung und Durchführung der Reparaturarbeiten muss der Garantienehmer einen Kostenvoranschlag zur Freigabe an Autohero einreichen. Bis zur Reparaturfreigabe durch Autohero darf der/die Garantienehmer/-in keine Veränderungen an den garantiegedeckten Teilen vornehmen oder vornehmen lassen. Die Beauftragung der Reparatur erfolgt durch Autohero.
  2. Auf Verlangen von Autohero ist der/die Garantienehmer/-in verpflichtet, defekte ausgebaute Teile (i) zur Begutachtung einzusenden und (ii) bis zur endgültigen Klärung des Schadenfalls aufzubewahren. Autohero wird bei Bedarf insoweit auf den/die Garantienehmer/-in zukommen und in Textform mitteilen, welche Teile einzusenden und aufzubewahren sind. Die Kosten für die Verpackung und Einsendung der Teile übernimmt der Garantiegeber, wenn der Schaden von der Garantie abgedeckt ist.
  3. Auf Verlangen von Autohero hat der/die Garantienehmer/-in eine Besichtigung des Gebrauchtfahrzeugs vor Ort oder eine Probefahrt mit dem Gebrauchtfahrzeug zu ermöglichen, bevor der Reparaturauftrag erteilt wird. Autohero wird mit dem/der Garantienehmer/-in im Bedarfsfall einen Termin zur Besichtigung oder Probefahrt abstimmen.
  4. Der/die Garantienehmer/-in muss alles tun, was zur Feststellung des Garantiefalls und des Umfangs der Leistung unter der Garantie erforderlich ist. Der/die Garantienehmer/-in muss insbesondere
a) auf Verlangen von Autohero darlegen und nachweisen, dass an dem Fahrzeug die vom Hersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten (einschließlich der Inspektion des Klimaanlagensystems sowie Wasser-, Frostschutz- und Ölwechseln) in einer vom Hersteller oder durch Autohero anerkannten Kfz-Fachwerkstatt nach Herstellervorschrift ausgeführt wurden;

b) Autohero in Textform (z. B. E-Mail, Telefax oder Brief) mitteilen, wenn Eingriffe am Kilometerzähler oder sonstige Beeinflussungen desselben vorgenommen wurden, ob er einen Defekt am Kilometerzähler kennt und/oder der Kilometerzähler ausgetauscht wurde. Bejahendenfalls ist Autohero der jeweilige Kilometerstand anzugeben, an dem die Beeinflussung, der Defekt oder der Austausch erfolgt ist;

c) auf Verlangen von Autohero in Textform bestätigen, dass Vorschäden und erkennbar reparaturbedürftige Teile an dem Fahrzeug stets fachgerecht in einer vom Hersteller oder von Autohero anerkannten Kfz-Meisterwerkstatt repariert worden sind;

d) auf Verlangen von Autohero in Textform bestätigen, dass für das Fahrzeug ausschließlich geeignete Betriebs- und Schmierstoffe verwendet worden sind; und

e) auf Verlangen von Autohero in Textform bestätigen, dass Rückrufaktionen des Herstellers, von denen das Fahrzeug betroffen war, wahrgenommen worden sind.

A-7.1.3 Schadenminderungspflicht

Der/die Garantienehmer/-in muss bei Eintritt eines Schadensfalls nach Möglichkeit für die Vermeidung und Minderung des Schadens sorgen. Dabei hat der/die Garantienehmer/-in Weisungen, soweit für ihn zumutbar, zu befolgen sowie Weisungen der Autohero – ggf. auch mündlich oder telefonisch – einzuholen, wenn die Umstände dies gestatten.

A-7.2 Rechtsfolgen einer Verletzung der Auskunfts-, Aufklärungs- oder Schadensminderungspflichten

Verletzt der/die Garantienehmer/-in im Schadenfall vorsätzlich oder grob fahrlässig eine der in A-7.1.1 bis 7.1.3 beschriebenen Pflichten, entfällt der Garantieanspruch. Der Garantiegeber bleibt jedoch zur Leistung verpflichtet, soweit der/die Garantienehmer/-in nachweist, dass die Verletzung einer der in A-7.1.1 bis 7.1.3 beschriebenen Pflichten weder für den Eintritt oder die Feststellung des Garantiefalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht des Garantiegebers ursächlich war. Dies gilt nicht, wenn eine der in A-7.1.1 bis 7.1.3 beschriebenen Pflichten arglistig verletzt wurde.

A-7.3 Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten nach Herstellervorgaben bei einem Kfz-Meisterbetrieb

Voraussetzung für die Gültigkeit der Garantie ist die Durchführung aller nach Herstellervorgaben anfallenden Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten bei einem Kfz-Meisterbetrieb ab Beginn der Garantielaufzeit.

A-8 Wann ist die Garantieleistung fällig?

Die Garantieleistung ist fällig binnen zwei Wochen nach Eingang der Reparaturrechnung bei Autohero, sofern die zur Feststellung des Schadenfalls und des Umfangs der Garantieleistung notwendigen Erhebungen bereits abgeschlossen sind, ansonsten mit Abschluss der Erhebungen.

A-9 In welchem Umfang werden Schadenermittlungskosten erstattet?
  1. Schadenermittlungskosten, d. h. Kosten, die dem/der Garantienehmer/-in durch die Ermittlung und Feststellung des zu ersetzenden Schadens entstehen, werden nur dann erstattet, wenn Autohero den/die Garantienehmer/-in zuvor zur Vornahme dieser Maßnahmen aufgefordert hat und ein nach diesen Bedingungen gedeckter Garantiefall vorliegt. Die Kosten für Sachverständigengutachten, die der/die Garantienehmer/-in zur Feststellung eines Schadens oder zur Höhe der Reparaturkosten in Auftrag gegeben hat, werden nur dann erstattet, wenn die Beauftragung des Sachverständigen den Umständen nach geboten war und ein nach diesen Bedingungen gedeckter Garantiefall vorliegt.
  2. Der Anspruch des/der Garantienehmers/-in auf Erstattung der Schadenermittlungskosten ist binnen zwei Wochen nach Eingang der Rechnung über diese Kosten bei Autohero fällig.
A-10 Wann ist der Garantiegeber aus anderen besonderen Gründen leistungsfrei?

A-10.1 Vorsätzliche oder grob fahrlässige Herbeiführung des Schadenfalls
  1. Führt der/die Garantienehmer/-in den Schadenfall vorsätzlich herbei, so ist der Garantiegeber nicht zur Leistung unter der Garantie verpflichtet.
  2. Führt der/die Garantienehmer/-in den Schaden grob fahrlässig herbei, so ist der Garantiegeber berechtigt, die Garantieleistung in einem der Schwere des Verschuldens des/der Garantienehmer/-in entsprechenden Verhältnis zu kürzen.
A-10.2 Arglistige Täuschung

Der Garantiegeber ist zudem leistungsfrei, wenn der/die Garantienehmer/-in arglistig über Tatsachen, die für die Annahme eines Garantiefalls oder die Höhe der Garantieleistung von Bedeutung sind, getäuscht oder zu täuschen versucht hat.

A-11 Für wen gilt die Garantie?

A-11.1 Zugelassene Garantienehmer

Die vorliegende Garantie besteht für Verbraucher, jedoch nicht für Unternehmer.

Teil B: Wann beginnt und endet die Garantie?

B-1 Für welchen Zeitraum gilt die Garantie?

Die Garantie gilt für die Garantiedauer von 12 Monaten ab Beginn der Laufzeit der Garantie.

Im Falle des Bestehens einer Herstellergarantie nach dem Kauf des Fahrzeuges, gilt die Herstellergarantie vorrangig zur Autohero-Gebrauchtwagengarantie. Wenn im Zeitraum der Garantiedauer die Herstellergarantie abläuft, so gilt ab diesem Tag die Autohero-Gebrauchtwagengarantie, sodass die beschriebene Garantiedauer von 12 Monaten erhalten bleibt (Aufstockung).

B-2 Wann beginnt die Laufzeit der Garantie?

Die Laufzeit der Garantie beginnt ab Übergabe des Fahrzeugs an den Garantienehmer, frühestens jedoch zu dem Datum, welches mit dem Garantienehmer vereinbart wurde.

B-3 Widerruf

  1. Die Garantie kann innerhalb der gesetzlichen 14-tägigen Widerrufsfrist widerrufen werden, wenn es sich bei dem Käufer um einen Verbraucher handelt, der Vertrag ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande gekommen ist und Gegenstand des Vertrages eine entgeltliche Leistung ist. Bei der Autohero-Gebrauchtwagengarantie Premium Bronze besteht daher kein Widerrufsrecht.
  2. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  3. Das Widerrufsrecht beginnt an dem Tag, an dem das Fahrzeug vom Verkäufer an den Käufer oder an einen von diesem benannten Frachtführer übergeben worden ist.
  4. Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Kunde Autohero über seinen Entschluss, den Kaufvertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann für den Widerruf das Muster-Widerrufsformular aus Artikel 246a § 1 Absatz 2 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch nutzen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
  5. Autohero schlägt vor, dass der Kunde zur Ausübung des Widerrufsrechts die E-Mail-Adresse widerruf@autohero.com verwendet. Ansonsten kann der Kunde seinen Widerruf auch an die Postanschrift Autohero GmbH, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin übermitteln.
  6. Nach Widerruf des Kaufvertrages wird Autohero alle erhaltenen Zahlungen binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung eingegangen ist, an den Kunden zurückzahlen. Für die Rückzahlung wird Autohero dasselbe Zahlungsmittel verwenden, das der Kunde beim Kauf eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Für die Rückzahlung wird kein Entgelt berechnet.
  7. Durch den Widerruf wird der Kaufvertrag über das Fahrzeug nicht berührt.

Teil C – Welche weiteren Regelungen sind zu beachten?

C-1 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne dieser Bedingungen nicht wirksam sein, so bleiben die übrigen davon unberührt.

C-2 Anwendbares Recht

Diese Garantie unterliegt der ausschließlichen Geltung deutschen Rechts.

C-3 Rechtsstreitigkeiten

Etwaige Klagen aus der Garantie sind gegen den Garantiegeber zu richten. Es gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Sollte der Garantienehmer ein/e Kaufmann/-frau bzw. ein Unternehmer sein, so ist ausschließlich zuständiges Gericht das Amtsgericht Berlin-Mitte bzw. das diesem übergeordnete Landgericht.
Stand: April 2019