Citroen C3 gebraucht kaufen

Kaufberatung von Autohero zum Citroen C3 → Hier weiterlesen.

  • 4 Suchergebnisse

4 Suchergebnisse

Citroen C3 – eine Kaufberatung

Hauptmerkmale des Citroën C3 im Überblick

Der Citroën C3 ist ein Kleinwagen des französischen Autoherstellers und Nachfolger des Saxo. Seit seiner Einführung im Jahr 2002 wurde er satte 3,5 Millionen Mal verkauft und so zum wichtigsten Modell von Citroën. Mit 97 Außenkombinationen bringt er frischen Wind in seine Klasse und Extravaganz in dein Leben.


Ein Kleinwagen wie für dich gemacht: der Citroën C3

Du hast keine Zeit für Langeweile, fällst gerne auf und machst die Stadt unsicher? Dabei willst du auf keinen Fall Mainstream sein? Dann ist der Citroën C3 wie gemacht für dich. Dieser vielseitige und komfortable Cityflitzer sorgt mit seinem inspirierenden Look für französischem Schick auf der Straße. Seine charakteristischen Airbumps (optionale Luft-Kunststoff-Polster) an den Türflanken verhindern in engen Parklücken Beulen und Kratzer. Freu dich über ein komfortabel abgestimmtes Fahrwerk, smarte Details wie die Kofferschlaufen statt gewöhnlicher Türgriffe, einen großen Touchscreen und vieles mehr. Dank der zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten kannst du deinen C3 richtig einzigartig machen.


Ausdrucksstark: der Look des Citroën C3

Keine Frage – der Citroën C3 macht Eindruck. Das aktuelle Modell kommt mit einer ausdrucksstarken, dynamischen Front daher – ganz nach dem Motto „Be different. Feel good.“ Inspiriert wurden Look & Feel des C3 vom Concept Car CXPERIENCE mit seiner sehr international ausgerichteten Silhouette und seinem besonderen Komfort. Dabei besticht der C3 mit einer durchaus individuellen Persönlichkeit: Wie schon erwähnt, gibt es 97 Kombinationen für die Außenfarbe, außerdem drei Dachfarben, drei Dachaufkleber, drei Interieurs, farblich abgesetzte Nebelscheinwerfer und optional 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Das Cockpit überzeugt mit einem gelungenem Materialmix und modischen Stoffeinlagen. Den kleinen Franzosen gibt es derzeit in den Ausstattungslinien YOU!, C-Series, Shine und Elle.


Deinen Citroen C3 finden

Das solltest du zum Citroën C3 wissen

Der Citroën C3 stammt aus der Feder des italienischen Automobildesigners Donato Coco, der später auch bei Ferrari und Lotus Cars tätig war. Ein erstes Modell erschien im April 2002. Basis war die PF1-Plattform der PSA-Gruppe – später auch von den Modellen C2, C3 Pluriel, C3 Picasso, Peugeot 1007 und Peugeot 207 genutzt. Im Zuge eines Facelifts 2005 wurden Frontpartie, Heckleuchten, Armaturentafel und Digitaltacho überarbeitet. Im November 2009 ging die zweite Generation an den Start. Fortan gab es den Citroën C3 nur noch als fünftürige Schräghecklimousine, dafür länger, breiter und höher. Besonderheit war hier die optionale Panorama-Windschutzscheibe, die bis in das Dach hineinragt und den Blickwinkel enorm erweitert. Eine Modellpflege 2013 brachte unter anderem neue Stoßfänger, einen neuen Kühlergrill, LED-Taglicht sowie ein überarbeitetes Logo, das sich in Form einer verchromten Spange bis zu den Scheinwerfern zieht. Die aktuelle dritte Generation gibt es seit 2017. Sie basiert auf derselben Plattform wie der Peugeot 208. Der Fünftürer ist nun fünf Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und vier Zentimeter flacher als sein Vorgänger. Seit Juni 2020 ist eine überarbeitete Version des Citroën C3 auf dem Markt. Ach ja, zwei Sondermodelle gab es auch: den Selection (von 2011 bis 2017; viele technische Extras) und den Red Block (ab März 2012; hier wurde der bis dato größte Otto- sowie der stärkste Dieselmotor der Serie verbaut).


Klein, aber geräumig

Der C3 ist vier Meter lang und bietet – laut Citroën – vorne und hinten das beste Raumangebot seiner Klasse. Optional kannst du es dir hier auf den Advanced-Comfort-Sitzen gemütlich machen. Fondlehne und Rücksitzbank sind asymmetrisch umklappbar, der Kofferraum mit 300 Litern Fassungsvermögen recht großzügig. Du brauchst mehr Platz? Seit 2017 gibt es die neue Karosserievariante C3 Aircross. Citroëns erster Crossover im Kleinwagensegment nutzt die gleiche technische Basis wie der Opel Crossland X und bietet 410 bis 1.289 Liter Kofferraum. Außerdem ist er moderner ausgestattet als der C3.


Benziner oder Diesel?

Über alle drei Generationen hinweg gibt es Otto- und Dieselmotoren, letztere mit Common-Rail-Einspritzung und Turbolader. In der ersten Generation leisteten die Motoren 60 bis 109 PS. Nach einem Facelift 2005 gab es eine sogenannte Bivalent-Ausführung mit 73 PS, die sowohl mit Benzin als auch mit Erdgas betrieben werden kann. Alle Modelle hatten ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Die zwei stärksten Benziner und der kleinste Dieselmotor waren auch mit dem automatisierten 5-Gang-Getriebe SensoDrive erhältlich. Im Rahmen der Modellpflege während der zweiten Generation wurden 2013 die Motoren sparsamer. Der stärkste Ottomotor dieser Generation brachte es auf 120 PS. Aktuell gibt es den Dreizylinder-Benzinmotor PureTech 83 Stop&Start mit 5-Gang-Schaltgetriebe sowie den PureTech 110 Stop&Start mit 6-Gang-Schaltgetriebe (optional mit EAT6-Automatikgetriebe für optimalen Fahrkomfort). Außerdem ist der Dieselmotor BlueHDi 100 Stop&Start mit 5-Gang-Schaltgetriebe erhältlich.


Die Sicherheitsausstattung

Der Citroën C3 hat serienmäßig Spur- und Aufmerksamkeitsassistenten, Müdigkeitswarner, Tempomat und Verkehrszeichenerkennung mit an Bord. Den Notbremsassistenten und den Totwinkelwarner, die beide für die Stadt sehr sinnvoll sind, gibt’s gegen Aufpreis.


Deinen Citroen C3 finden

Unsere Autohero-Empfehlung: der Citroën C3 als Gebrauchtwagen

Viele Farbkombinationen, ein übersichtlicher, schöner Innenraum und toller Fahrkomfort – das macht diesen kugelrunden Kleinwagen aus. Unsere Mechatroniker haben alle angebotenen gebrauchten Citroën C3 auf Herz und Nieren geprüft. So bekommst du nicht nur viel Ausstattung zum kleinen Preis, sondern auch TÜV, HU und ein Jahr Garantie.


Unsere Citroën-C3-Alternativen für dich

Eine Alternative zum Citroën C3 kommt aus Asien: Der Hyundai i20 ist akribisch entwickelt und ein ausgezeichnetes Allround-Produkt, das dir höchsten Fahrkomfort bietet. Ein weiterer Konkurrent des kleinen Galliers ist der Opel Corsa. Er punktet mit moderner Sicherheitsausstattung, gutem Antrieb und sicherem Fahrverhalten. Und elektrisch gibt es ihn auch noch. Der Kassenschlager VW Polo überzeugt mit hoher Materialqualität. Hier sitzt jedes Bauteil passgenau. Auch hat er das dynamischere Fahrwerk, ist aber allerdings insgesamt eher pragmatisch statt pfiffig. Und natürlich teurer.


Deinen Citroen C3 finden

Andere Modelle von Citroen

C4 CactusC4 Cactus
C4 Grand PicassoC4 Grand Picasso
Melde dich für unseren Newsletter an!
Bleib immer auf dem Laufenden! Erhalte exklusive Empfehlungen, halte dich über die neuesten Autohero-Nachrichten auf dem Laufenden und vieles mehr.